Unser neues Auto

Neues Auto

Ein neue neues Auto war nicht im Plan

Im September 2017 haben wir unseren Masterplan erschaffen. Unser Ziel war es schuldenfrei zu sein innerhalb von 24 Monaten. Zu dem Zeitpunkt hatten wir fast die Hälfte unserer Schulden getilgt. Um sicherzugehen, dass keine größeren Ausgaben uns überraschen, haben wir das Auto auch noch verfrüht durch den TÜV geschickt. Aber wie das Sprichwort sagt: Menschen machen Pläne, Gott lacht. Letzten Herbst hatte das Auto dann monatlich eine neue Panne.

Ich war fast schon bereit im November das Handtuch zu werfen, als ich mit unserer acht Wochen alten Tochter zwei Stunden im kalten Nieselregen an der Autobahn stand bis wir abgeschleppt wurden. Fun Fact: Auf unserer Reise in die Schuldenfreiheit durften beide Töchter in ihrem ersten Lebensjahr schon einmal im Abschleppwagen mitfahren. Aber wir haben wieder unsere Ziele ins Auge gefasst und die Reparaturen durch geführt. Im März mussten wir dann feststellen, dass sich die Reparaturen nicht mehr rentieren, da unser Auto aufgrund des vielen Rosts keinen TÜV mehr erhalten wird. Da wir uns von Monat zu Monat gehangelt haben, sahen wir ein, dass wir die Schuldentilgung für zwei Monate aussetzen müssen um uns ein neues, gebrauchtes Auto zu kaufen.

Unser Budget

Auf der Fahrt zu unserer Familie an Ostern haben wir das Hörbuch von Scott Rieken “Playing with Fire” gehört. Scott lebt mit seiner Familie in Kalifornien und hat sein Leben umgekrempelt auf dem Weg in die finanzielle Unabhängigkeit. Sie haben ihren BMW gegen ein $5.000 Auto eingetauscht, um ihrem Ziel näherzukommen. Wir haben das Autokapitel auf dem Weg gleich zweimal gehört und haben nur zustimmend genickt. Auch Scott war der Versuchung nahe ein $12.000 teures, aber gebrauchtes Auto zu kaufen. Aber er ist am Ende der Versuchung nicht erlegen und hat ein zuverlässiges Auto für $5.000 gefunden und gekauft. Daher wollen auch wir in diesem Preisrahmen von ca. 5.000 Euro bleiben.

Wants vs needs

Oh, die Liste ist lange, und jedes Familienmitglied hat andere Wünsche:

Wir Eltern: Neuer TÜV
Große Tochter: Viel Platz auf der Rückbank (wenn Papa fährt, ist es zu eng für sie).
Ich: Klimaanlage! Okay, ich muss das genauer formulieren: Eine funktionstüchtige Klimaanlage. (Unsere Klimaanlage hatte bereits vor drei Jahren den Dienst aufgegeben und wir sahen es nicht ein 400 Euro plus für die Reparatur zu zahlen, wenn wir lieber unsere Schulden tilgen).
Eltern: Zwei funktionierende Schlüssel
Auch ich: Höhere Sitze damit ich endlich über die Hecke an der Ecke sehen kann, wenn ich aus der Straße fahre.
Eltern: Und genug Platz für den Kinderwagen im Kofferraum und natürlich Iso-Fix. Und kein Rost!!

Continue reading “Unser neues Auto”

Die wahren Kosten eines Hundes

Hund Kosten

Keine Sorge, hier wird nicht geheult! Es ist nun fast drei Monate her seit wir uns von unserem geliebten Labrador Retriever nach 13 Jahren verabschieden mussten. Ich nannte unseren Hund immer scherzhaft meinen Erstgeborenen. Aber im Herzen war es nicht scherzhaft. Ich habe diesen Hund geliebt. Wir haben ihn drei Monate nach unserer Hochzeit als Welpe bei uns aufgenommen. Wir haben die verrücktesten Erinnerungen an ihm. Er hat verdammt viel Unfug angestellt. Unser Hund war der Klassenclown in der Hundeschule (der Kurs hat damals 400 Euro gekostet). Er ist mit uns in die USA und zurück nach Deutschland gezogen. Mit ihm habe ich mich immer sicher gefühlt. Unser Hund war (und ist im Herzen) Teil unserer Familie. Das alles kann mit Geld nicht aufgewogen werden.

Emotionen zur Seite räumen

Aber hier auf unseren Familienblog geht es nun mal um Geld. Und man benötigt mehr als Liebe für ein Haustier, um es artgerecht zu halten. Wie wir im Laufe der Jahre fest gestellt haben sind die Anschaffungskosten, als gering anzusehen verglichen mit dem, was über die Jahre auf uns zukam. Egal ob ihr einen Hund von einem anerkannten Züchter oder aus dem Tierheim holt, am Anfang benötigt er seine Ausrüstung. Von Futternäpfen (wir empfehlen schwere Metallnäpfe mit Gummiringen am Boden, die leichten hat er nachts umgedreht und uns vor die Schlafzimmertüre geschoben, wohl eine Art Protest), über ein Kissen oder Hundebett bis zur Leine (wir hatten das ältere Modell, alle anderen Marken haben nicht gehalten) kommt ganz schön etwas zusammen. Und ja, ich bin hier ehrlich. Was haben wir unseren Hund verwöhnt! Am Hund haben wir nie gespart.

Erstmal meldet sich der Stadt

Diese möchte nämlich Hundesteuer haben. Wenigstens stellt unsere Stadt dafür Hundetoiletten auf. In anderen Städten durften wir die Tüten selbst kaufen. Ich bin kein wirklicher Fan der Hundesteuer. Als unser Hund von uns gegangen ist, habe ich die Tierarztbescheinigung an die Stadt geschickt. Es kam ein kalter Bescheid in Amtsdeutsch mit der Bemerkung man könne die Hundesteuer jederzeit wieder erheben. Ich dachte nur: “Was zum Teufel? Er kommt doch nicht zurück?!” Jedenfalls wollte die Stadt von uns jährlich 50 Euro. In meiner Heimatstadt wollten sie vor ein paar Jahren 40 Euro und München erhebt sogar 100 Euro. Laut Internetrecherche möchte Köln für jeden Hund sogar 156 Euro. Zusätzlich hatten wir noch eine Tierhaftpflichtversicherung für 62 Euro im Jahr. Diese haben wir jedoch Gott sei Dank nie in Anspruch genommen.

Continue reading “Die wahren Kosten eines Hundes”

Unser Einhorn – Kindergeburtstag

Kindergeburtstag Einhorn

Seit sechs Monaten gibt es für unsere vierjährige Tochter nur noch zwei Themen: Ihren Kindergeburtstag und endlich ein Vorschulkind zu sein (die Vorschulkinder sind im letzten Jahr in eine Pralinenfabrik gefahren, ich kann ihren Enthusiasmus also voll und ganz verstehen). Und ja, wollten wir in dem Alter nicht alle Älter sein? Länger aufbleiben und mehr machen können? Mir geht das alles viel zu schnell. Aber nun stand ihr 5. Geburtstag tatsächlich vor der Tür. Und es sollte nicht einfach nur ihr Geburtstag sein, sondern ein Kindergeburtstag mit Einhörnern. Wir Eltern waren nicht sehr begeistert, aber es war nun einmal ihr Herzenswunsch.

Einladungen

Continue reading “Unser Einhorn – Kindergeburtstag”

Unser Budget im Mai

Budget Haushaltsbudget Mai

Es ist Mai! Zeit für das neue Budget! Genießt ihr den Frühling auch so wie wir? Es ist wärmer und wir lieben es ohne Jacken raus zu gehen. Das Leben mit Kindern wird wieder einfacher! Für den neuen Monat steht auch wieder ein neues Haushaltsbudget an. Die Bratwurst vom Grill beim Maibaumaufstellen ist natürlich auch eingeplant.

Wir haben uns zusammen gesetzt und sind über die Termine für den Mai gegangen:

Neues, gebrauchtes Auto

Wie ihr unserem Artikel zur Schuldentilgung im April entnehmen konntet, macht es keinen weiteren Sinn mehr unser fast 20 Jahre altes Auto zu reparieren. Es wird den TÜV im September auf keinen Fall schaffen. Daher sind alle lebenserhaltende Maßnahmen sinnlos. Wir haben lange gekämpft und gehofft, dass wir im September schuldenfrei werden und das Auto es bis dahin schafft. Nun vermischen wir die Ziele. Da das Auto als nächstes auf der Liste nach der Schuldenfreiheit stand, ist der Plan Schuldenfreiheit bis zum 31. Dezember und das Auto kaufen wir im Mai. Plan und Budget stehen also.

Auto – Teil 2

Der Mai ist voll mit Terminen! Ich nehme an einem Abendkurs zum Thema Programmieren von Apps teil. Vier Abende, leider 30 Minuten weg. Ich freue mich etwas neues zu erlernen. Und auf das Autofahren ohne Kinder! Laut mit Singen ohne Kommentare und hoffentlich noch die Fenster nach unten gekurbelt. Ich hoffe unser altes Auto schafft die Strecke noch. Das Benzingeld steht zumindest im Budget.

Kindergeburtstag

Continue reading “Unser Budget im Mai”

(Keine!) Tilgung unserer Schulden – Stand April 2019

Schuldentilgung April

Wie weit sind wir mit der Schuldentilgung im April gekommen?

Eigentlich wollte ich euch schreiben, wie viel im April tilgen konnten. Dieser Monat ist jedoch voll von Überraschungen. Aber zuerst einmal zu den guten Dingen: Wir haben endlich unsere Steuerrückerstattung erhalten. Ein Teil ging in die Renovierung des Kinderzimmers. Das ohnehin nicht so große Kinderzimmer muss bald zwei Kinder hausen. Das Bett der Großen wurde wieder zum Gitterbett umgebaut für die Kleine. Die Große bekam ein neues Bett mit extra Stauraum für ihre Spielsachen. Für die beiden Mäuse haben wir noch ein Regal und eine Kommode gekauft. Die Große ist überglücklich mit ihrem neuen großen Bett und dem renovierten Zimmer. Ich denke wir haben das beste aus dem Zimmer herausgeholt. Wir sind zufrieden und die Große ist glücklich. Sie kann es kaum abwarten ihre kleine Schwester bei sich zu haben. Die beiden hängen zusammen wie Pech und Schwefel.

Ansonsten stand wieder die nächste Autoreparatur an. Die Bremse hinten auf der Fahrerseite stand fest und es hat angefangen beim Fahren zu rauchen. Gott sei Dank, war ich nur auf dem Wertstoffhof ein paar hundert Meter entfernt als ich es gemerkt habe das etwas nicht stimmt. Wir sind heil nach hause gekommen. Aber das Auto hat mit seinen 20 Jahren seine Macken und es reicht gerade so um hier in der Gegend zu fahren. Um meine Familie zu besuchen nehmen wir seit Weihnachten lieber einen Mietwagen. Es wäre der Supergau auf der Autobahn ein paar hundert Kilometer weg von der Heimat mit zwei kleinen Kindern liegen zu bleiben.

Mein Mann hat Karfreitag sich, dass Auto angesehen und die Bremse wieder gelöst. Mein Mann hat mir dann eine Checkliste gegeben, auf was ich achten muss bevor ich los fahre. Ich dachte nur STOP! Mir war klar, dass ist das Ende. Ich soll jedes Mal eine Checkliste durchmachen bevor ich mit den Kindern los fahre? Ich kenne mich mit Autos nicht aus und das hat sich nicht mehr richtig angefühlt.

Continue reading “(Keine!) Tilgung unserer Schulden – Stand April 2019”

Gründe für den Kauf von Gebrauchtwagen

Gebrauchtwagen

Unser Auto

Unser gebraucht gekauftes Auto kennt ihr ja bereits von den vielen DIY-Artikeln zum Thema Autoreparatur. Unseren Mazda haben wir 2016 gekauft und er ist Baujahr 2000 (oder 2001?). Und nein, er schaut nicht mehr gut aus, oder fast schon klassisch. Die Zahn der Zeit hat seine Spuren in Form von Rost und abgeperlten Lack hinterlassen trotz viel Liebe und Pflege. Um ehrlich zu sein, es ist schon fast peinlich damit herum zu fahren. Gott sei Dank stehen wir darüber. Wir wissen es ist nicht für immer. Unser Auto passt auch nicht mehr zu unserer mittlerweile 4-köpfigen Familie.

Es war uns von Anfang an klar, dass dies unser Auto für den Weg in die Schuldenfreiheit wird. Als wir im September 2017 unseren Masterplan für die letzte Hälfte der Schuldentilgung aufgestellt haben, haben wir extra noch einmal den TÜV vorgezogen. Wir wollten nämlich keine Überraschungen im Endspurt wie beim Vorgänger als die Rechnung 2.000 Euro betrug (und einen heftigen Streit!).

Continue reading “Gründe für den Kauf von Gebrauchtwagen”