Sommer, Sonne – Budget August

Der August steht vor der Tür. Und diesen Monat ändert sich so einiges in unserem Budget. Die gute Nachricht: Keine Kitagebühren! Jedoch haben wir insgesamt drei Wochen Urlaub im August. Das bedeutet geringere Beträge für die Kantinenkarten und keine Monatskarte ist für den öffentl. Verkehr nötig. Wir benötigen jedoch mehr Geld in unserem Entertainment/Ausflugsumschlag (Sommerferien sind im Budget).

Da zum 1. September das neue Kita-/Kindergartenjahr anfängt, können auch hier noch unerwartete Ausgaben anfallen. Vergesst das nicht in eurem August-Budget zu berücksichtigen! Vielleicht kauft der ein oder andere auch schon Schulmaterialien ein, da auch der Schuljahresanfang nicht weit entfernt ist je nach Bundesland.

Übrigens, ob ihr es glaubt oder nicht: Weihnachten ist auch nicht weit weg. Es schadet nicht den ein oder anderen Euro schon auf die Seite zu legen. Weihnachten findet wieder am 24. Dezember statt und sollte kein Notfall sein, das heißt macht keine Schulden für Geschenke an die sich keiner im nächsten Jahr erinnert.

Wir hoffen ihr habt einen schönen August! Bleibt im Budget!

 

Erntezeit!

Es ist Erntezeit! Wir haben bei meinem Vater kiloweise Kirschen geerntet. Kollegen bringen Obst und Gemüse aus ihren Gärten mit auf die Arbeit. Wir haben ja unseren kleinen DIY Garten, aber bis auf schwarze Johannisbeeren, Kräuter und drei Erdbeeren hat er bisher noch nichts abgeworfen. Übrigens war der Kirschbaum so voll, das ich gleich den Rest der Verwandtschaft eingeladen habe auch zu ernten. Gerade ältere Menschen sind froh wenn das Obst nicht verdirbt. Vielleicht kann der ein oder andere ja einen Erntedeal oder Tauschgeschäft mit einem Nachbarn machen.

Unser Traum ist es eines Tages, im Eigenheim mit Garten, unser eigenes Gemüse und unser eigenes Obst zu ernten und einzulegen. Wir haben uns ja bereits letzten Sommer an Marmelade herangetraut (Marmelade). Ich möchte einmal Obst- und Nussbäume haben – ein Schritt in die Unabhängigkeit. Bis dahin genießt die Bilder!

Kirschen2 Kirschen1

 

Geerntet wurde übrigens am heißesten Tag des Jahres. Das Thermometer im Schatten hat 43°C angezeigt.

Der zweite Kredit ist getilgt!

Hoch die Gläser!

Trommelwirbel! Der zweite Kredit ist abbezahlt. Ja!! Der Schulden-Schneeball rollt. Und wieder ist ein Kredit vernichtet. Wir haben in den letzten zwei Monaten einen Großteil meines Gehaltes in den Schuldenabbau gesteckt und uns nichts gegönnt. Jetzt werden wir belohnt und wir tanzen.

Wir hätten diesen Kredit auch auf 10 Jahre mit 30 Euro pro Monat abbezahlen können. Aber er ist weg. Zwei Monate den Gürtel enger schnallen, statt zehn Jahre Zinsen zahlen. Es ist also als hätten wir eine Gehaltserhöhung von 30 Euro pro Monat erhalten.

 

Eine Runde (Aldi-) Champagner für alle!

Ein weiterer Schritt Richtung finanzieller Freiheit.

Zweiter Kredit getilgt (Kredit plus Zinsen):

3.100

Bild: Fotolia

Schuldenabbau – Stand 07/15

Schulden

Wie weit sind wir mit dem Schuldenabbau im Juli gekommen?

Das zweite Gehalt ist eingetroffen und so langsam spielt sich er der neue Tagesablauf ein. Wir haben wieder einen Schritt Richtung finanzielle Unabhängigkeit getan. Die letzten zwei Monate haben wir die Gürtel enger geschnallt um weiter Fortschritte zu machen. Unser Ziel ist es bis Oktober drei Kredite getilgt zu haben. Der Schuldenabbau schreitet voran.

 

Monat/Jahr Tilgung Gesamt
Dezember 14 500 500
Jan 15 425 925
Feb 15 340 1265
März 15 400 1665
Apr 15 70 1735
Mai 15 60 1795
Juni 15 1350 3145
Jul 15 1402 4547

 

Tip: Wenn man mit der Maus langsam über die Säule streicht sieht man den derzeitigen Tilgungsstand sowie die Prozentzahl der Tilgung.

 

Bild: Fotolia

Sommerferien sind im Budget

Die Sommerferien stehen an. Freude im Hause Heller-Pfennig. Aufgrund der Kitaschließzeiten die abgedeckt werden müssen, haben wir in diesem Jahr nur eine gemeinsame Woche. Doch diese werden wir nutzen.

Was ist geplant?

Vor einigen Wochen habe ich Poster für die Tutanchamun Ausstellung gesehen im Münchner Olympiapark. Als Geschichtsinteressierte habe ich natürlich sofort eine Notiz gemacht und mir später im Internet die Homepage angeschaut. Meine Augen haben geleuchtet! Bis ich die Preise gesehen. 38 Euro für zwei Personen (Kind ist noch frei). Und geschluckt. Für einen Tag ist das doch etwas heftig und möchte ich unserem Budget nicht antun. Doch gut Ding will Weile haben. Kurze Zeit später gab es einen Groupon Deal: Zwei Tickets für unsere gemeinsame Urlaubswoche für 25 Euro statt 38 Euro. Ich habe sofort zugeschlagen! Weiterer Vorteil: Die Ausstellung kann an einem beliebigen Tag in der Woche besucht werden, dass heißt wir haben etwas zu tun falls das Wetter einmal nicht mitspielt.

Gespart:

13 Euro

Wir sind auch am überlegen, ob wir einen Tag im Tierpark verbringen (oder einen halben entweder bevor oder nach dem Mittagsschlaf, so sieht nämlich unsere neue Zeitrechnung aus). Auch da bekommen wir eine Vergünstigung. Das heißt für zwei Erwachsene (Kind ist wieder frei) zahlen wir statt 14 Euro nur 12,50 Euro. Wir planen unsere Kühltasche mitzunehmen um vor Ort keine Getränke oder Snacks kaufen zu müssen.

Gespart:

3 Euro

Kleinvieh macht auch Mist – Kind und Kollegen

In letzter Zeit häufen sich die Anfragen, nach ein paar Euro für Ausflüge mit der Kita, oder ein Kollege geht in Rente und der nächste wechselt die Abteilung. Ich bin froh, dass wir eine Kategorie für die unvorhersehbaren Dinge in unserem Budget haben.

Erst letzte Woche haben wir erfahren, dass die Kitagruppe unserer Tochter einen Ausflug in den Wildpark macht. Kein Problem, wir können es uns leisten und gönnen ihr den Spaß. Der Ausflug kostet sechs Euro, was sich noch im Rahmen verhält. Der ein oder andere mag jetzt denken, es ist keine große Sache, aber wir haben Umschläge für alle Kategorien welche wir auch nutzen. Das heißt am Ende des Monats ist Ebbe. Dazu kommt noch die Bitte vom Elternbeirat Geld für zwei Geschenke zu spenden. Das heißt wir sind schon bei mind. 10 Euro.

Auf der Arbeit verhielt es sich nicht besser. Ein Kollege ging in Rente und einer hat die Abteilung verlassen. Das waren wieder zehn Euro.

Wir sind jetzt am überlegen ob wir noch eine weitere Kategorie für Kitaausgaben machen. Was gibt der Durchschnittsbürger für Ausflüge etc. aus? 50 Euro im Jahr? Würde das reichen? Am besten in kleinen Münzen, da man das Geld ja am besten passend abgibt? Wir sind auf dem Gebiet Kind in Kita noch neu, von daher bin ich einmal gespannt was für Ausgaben noch auf uns zu kommen.