Sparmaßnahmen 2015

Wir haben dieses Jahr wieder und wieder unser Budget überarbeitet. Wir haben alles in Frage gestellt! Unser Ziel war es unsere monatlichen Kosten zu verringern und jeden möglichen Cent heraus zupressen. Wir haben es gerockt! Und wir haben uns in diesem Jahr auch verändert und unsere Prioritäten haben sich geändert. Hätte mein Mann mir vor einem Jahr gesagt, dass ich einmal freiwillig auf mein Iphone verzichte, hätte ich ihn für verrückt erklärt (Die Apple-Abhängigkeit).

Durchgeführte Sparmaßnahmen

Im vergangenen Jahr haben wir unter anderem an folgenden Punkten gespart:

                                                                                                                                                                                                                             240 Euro/Jahr

                                                                                                                                                                                                                                63 Euro/Jahr

                                                                                                                                                                                                                               220 Euro/Jahr

  • Wechsel des Stromanbieters (Strom)

                                                                                                                                                                                                                               220 Euro/Jahr

  • Geschenke außerhalb der Saison kaufen (Geschenke)

                                                                                                                                                                                                                              7,99 Euro/Jahr

                                                                                                                                                                                                                              300 Euro/Jahr

  • Festnetzanschluss kündigen (Telefon)

                                                                                                                                                                                                                              360 Euro/Jahr

                                                                                                                                                                                                                              220 Euro/Jahr

Und das sind nur die größeren Sparmaßnahmen. Alleine hier konnten wir im letzten Jahr sage und schreibe 1.630,99 Euro sparen!

Diese Sparmaßnahmen waren noch nicht einmal schmerzhaft. Ich vermisse weder das Festnetz, noch spüren wir einen Unterschied weil ein anderer Stromanbieter auf der Rechnung steht. Es braucht nur ein bisschen Zeit um einen besseren Deal zu recherchieren.

Es weihnachtet sehr – das Dezember Budget

Dezember steht vor der Tür. Verrückt, oder? Die Vorfreude steigt, aber wir möchten nicht mit einem (finanziellen) Kater in das neue Jahr starten. Also ist es Zeit unser Budget für Dezember zu machen.

Was steht in unserem Dezember-Budget:

Nachdem alle Geschenke bereits im November gekauft wurden kommen folgende Posten (neben den Basisposten wie Miete, Essen, etc.) in unser Budget:

  • Reisekosten
    Das beinhaltet Benzin für die Fahrten zu unserer Familie.
  • Erhöhte Essenskosten
    Wir haben Urlaub und die Ente/Gans/was im Angebot ist kostet mehr, also machen wir dafür Platz im Budget
  • Restaurant
    Wir laden als Teil des Weihnachtsgeschenks meinen Vater zum Essen ein.
  • Dekoration Continue reading “Es weihnachtet sehr – das Dezember Budget”

Schuldenabbau – Stand 11/15

Wie weit sind wir mit dem Schuldenabbau im November gekommen?

Diesen Monat haben wir nur ein Minimum bezahlt. Warum? Weil wir immer noch täglich bangend auf den Briefkasten schauen und auf die Nebenkostenabrechnung warten. Nach dem Ärger im letzten Jahr dreht sich mir mein Magen um wenn ich nur daran denke (kurze Erklärung: Schuldenabbau im Oktober).

Vorschau Dezember

Wir hoffen, dass wir im Dezember wieder etwas mehr zahlen können. Wir haben schon unser Weihnachtsbudget gemacht (Weihnachtsbudget) und Reisekosten zur Familie wird einiges an Geld einnehmen. Dazu kommen auch noch die Versicherungen die zum 1. Januar fällig sind.

 

Monat/Jahr Tilgung Gesamt
Dezember 2014 500 500
Januar 2015 425 925
Februar 2015 340 1265
März 2015 400 1665
April 2015 70 1735
Mai 2015 60 1795
Juni 2015 1350 3145
Juli 2015 1402 4547
August 2015 860 5407
September 2015 1380 6787
Oktober 2015 1500 8287
November 2015 450 8737

 

Tip: Wenn man mit der Maus langsam über die Säule streicht sieht man den derzeitigen Tilgungsstand sowie die Prozentzahl der Tilgung.

Heute wird es persönlich

Vor ein paar Wochen, habe ich eine E-Mail erhalten. Ein Mann hat mir geschrieben, dass ich trotz des Schuldenbergs einen positiven Eindruck von mir gebe. Natürlich versuche ich das beste aus der Zeit zu machen, in welcher wir die Schulden tilgen. Gibt es Reibereien und Tage an denen wir einfach alles hinschmeißen möchten? Sicherlich. Was man im Blog normalerweise nicht liest, ist dass das Jahr soweit das härteste meines Lebens war geprägt von mehreren Schicksalsschlägen in unserer Familie.

Zwischen Job, Kind, Haushalt und Betreuung meines Vaters bleibt mir keine Zeit zum Verschnaufen. Dazu kommt das wir keine weitere Familie in unserer Nähe haben die einmal einspringen könnte wenn einer von uns beruflich unterwegs ist. Die Politik versucht die Gesellschaft familienfreundlich zu gestalten, aber die Wirtschaft ist es (noch) nicht. Ich versuche den Spagat zu schaffen und hab mir vorgenommen mehr Ruhe in unser Leben zu bringen (Gewohnheiten glücklicher Mütter). Sagen wir einfach, es wird ein Langzeitprojekt.

Der Blog gibt mir die Gelegenheit unsere kleinen und größeren Fortschritte zu feiern. Ein Teil meiner Familie weiß zwar das wir Studienkredite haben, aber der Großteil, Freundes- und Bekanntenkreis weiß es nicht. Wir Deutschen reden einfach nicht über Geld. Ich bin jedenfalls sehr stolz darauf wie weit wir gekommen sind. Mein liebster (Blog-) Tag ist der Tag an dem ich unsere Schuldentilgung für den Monat bekannt gebe.

Was ich mit diesem Blogeintrag sagen möchte? Wir haben alle Höhen und Tiefen. Aufgeben ist jedoch keine Option. Es kommen auch wieder glücklichere Tage.

“Sometimes your only available transportation is a leap of faith” – Margaret Shepard

Leben im hier und jetzt – Renovierungen

Wir arbeiten hart um aus den Schulden zu kommen und was uns zum weitermachen motiviert ist zu träumen. Wir reden oft darüber wie unser Traumhaus mal ausschauen soll – von der Küche bis zum Garten. Momentan wohnen wir zur Miete. Es ist auch nicht unsere Traumwohnung. Wir wohnen zu dritt plus Hund auf 60 qm mit Garten. Wir konzentrieren uns so sehr auf die Zukunft, dass wir in letzter Zeit vergessen haben es uns auch im hier und jetzt schön zu machen. Also haben wir ein paar Renovierungen für kleines Geld durchgezogen.

Wir haben Hand angelegt…

… Renovierungen im Badezimmer
  • ein neuer Spiegel für 13 Euro
    Die Vormieter haben den Spiegel zerkratzt und mit Aufkleber hinterlassen. Der Hausmeister hat ihn nach dem Auszug auch nicht sauber bekommen und wir haben uns darüber geärgert. Wir wollen kein Geld in eine Mietwohnung stecken, aber der neue Spiegel schaut einfach gepflegter aus.
  • Waschbeckenunterschrank für 19 Euro
    Nachdem wir den Unterschrank eingebaut haben, haben wir uns geärgert, dass wir das nicht schon früher gemacht haben. Das Chaos ist beseitigt und das Badezimmer schaut moderner aus.
…  Renovierungen im Schlafzimmer Continue reading “Leben im hier und jetzt – Renovierungen”

Mittagessen auf der Arbeit

Mein Mann und ich haben pro Monat jeder 50 Euro für das Mittagessen auf der Arbeit zur Verfügung. Während ich davon ziemlich günstig in der Kantine essen kann, geht mein Mann mit seinen Kollegen öfter etwas essen oder kauft sich etwas in den umliegenden Geschäften.

Auf der Suche nach weiteren Einsparmaßnahmen

Um unsere Fixkosten weiter zu senken, habe ich in den letzten Wochen für meinen Mann vor gekocht. Continue reading “Mittagessen auf der Arbeit”