Selbermachen – Kinderhaarschnitt (Pony)

Haarschnitt Kind

Die Haare unserer Tochter werden immer länger. Da sie Zöpfe nur je nach Laune mag, und die Haargummis im Nirgendwo verschwinden, wurde es Zeit den Pony zu kürzen. Aber dafür extra zum Friseur? Den Stress mit Termin und eventuell noch einem ängstlichen Kind wollte ich mir nicht antun. Vielleicht bin ich auch gebrannt, als ein Kind in der Kitagruppe meiner Tochter beim Friseur ins Ohr geschnitten wurde. Laut Erzieherin musste das Ohr genäht werden, wenn ich mich richtig erinnere.

Schritt 1

Also was macht eine sparsame Mutter? Sie kauft sich selbst das Handwerkszeug. Ich habe für eine Scherenset (eine Normalschere und eine Effilierschere, letztere habe ich jedoch noch nicht benutzt) 18,95 Euro bezahlt. Somit nehme ich dann das zweimal Haare schneiden an meiner Tochter das Geld schon hereinbringt. Die Schere kam auch noch in einem schönen Etui und ist somit gut aufgehoben. Die Schere habe ich aufgrund einer Empfehlung meiner Cousine gekauft (die sich als arme Studentin die Haare selbst schneidet) und sie hat auch sehr gute Kundenbewertungen. Continue reading “Selbermachen – Kinderhaarschnitt (Pony)”

Kleinvieh macht auch Mist – Kaffee to go

Die morgendliche Routine

Diese Sparmaßnahme hält zwar nun schon drei Jahre an – aber wir sparen immer noch. Als Herr Heller seinen ersten Job hier angenommen hat, wurde es zur morgendlichen Routine das er sich einen Kaffee to go auf dem Weg zur S-Bahn beim Bäcker mitnahm. Preis pro Becher: 1 Euro. Nicht schlimm, oder? Aber wie schaut es aus, wenn man sich jeden Tag einen Kaffee kauft? Das sind im Schnitt 22 Euro pro Monat. Für 22 Euro bekommt man schon vier Packungen Kaffee. Auf einmal kommt der Preis von 1 Euro pro Becher gar nicht mehr so günstig vor.

Kaffee to No!

Weihnachten stand vor der Tür und als Geschenk bekam er – tataa – Continue reading “Kleinvieh macht auch Mist – Kaffee to go”

Das März-Budget

Wow, es ist schon fast März. Es wird Zeit zu planen und unser Budget zu erstellen. Ostern ist dieses Jahr schon im März!

Was steht im März an?

Ostern natürlich! Ja, es ist zeitig dieses Jahr. Wir kaufen ein kleines Ostergeschenk jedes Jahr im Sommerschlussverkauf für unsere Tochter (Ostern im August). Wer noch einen Schokohasen, kleine Geschenke und ein bisschen Dekoration benötigt, sollte dies im Budget vermerken.

Auch ins Budget kommt extra Benzingeld um unsere Familie zu besuchen. Sie wohnen nicht gerade um die Ecke und diese Ausflüge müssen bei uns (leider) geplant werden.

Viele werden auch bereits den Sommerurlaub planen. Wir werden wohl zuhause bleiben, aber sind schon auf der Suche nach guten Deals um den Urlaub daheim so schön wie möglich zu machen. Wer ältere Kinder hat sollte vielleicht schon nach einem Ferienlager suchen und die Gebühren auf Seite legen.

Viele Läden haben bereits die Frühjahrs- und Sommerkollektion Continue reading “Das März-Budget”

Life hack – Hosensaum “nähen”

Im Büro habe ich neulich bemerkt, dass ich auf einmal auf den Saum trete. Ist die Hose lose und ich habe auf einmal Gewicht verloren? Leider nein. Der Saum hatte sich gelöst. Sehr ärgerlich, da es beim lokalen Schneider 16 Euro kostet das reparieren zu lassen (im besten Falle 8 Euro, da nur ein Saum aufgegangen ist). Ich wünschte ich könnte nähen. In der Elternzeit habe ich es mir sogar vorgenommen zu lernen. Leider waren jedoch alle Kurse schon ausgebucht als das VHS-Heft vor meiner Tür lag mit Teilnehmerinnen aus dem letzten Kurs. Dazu muss ich auch noch sagen, ich besitze keine Nähmaschine. Ich flicke Socken von Hand. Bei Socken sieht man meine Künste auch nicht daher halb so schlimm. Bei der Hose wären meine ungeraden Stiche jedoch aufgefallen. Die Hose lag also mehrere Wochen umher und ich wollte weder 8 noch 16 Euro bezahlen oder die Hose mit meinem Handwerk ruinieren. Außerdem hatte ich gerade keine Lust in die Stadt zu fahren. Parkplatzsuche ist bei uns eine Qual.

Die günstigste Alternative

Beim Flicken der Socken Continue reading “Life hack – Hosensaum “nähen””

Schuldenabbau – Stand 02/16

Es ist Februar. Wir arbeiten und es geht voran, aber momentan sind wir in einem Trott. Vielleicht liegt es am Winter und am fehlenden Sonnenschein, aber glücklich mit unserer Arbeit sind wir beide momentan nicht. Mal schauen was das Jahr bringt.

Die gute Nachricht

Wenn keine Katastrophe geschieht sollten wir im März die 20 % – Marke knacken und hoffentlich den nächsten Kredit tilgen. Bitte Daumen drücken!

Monat/Jahr Tilgung Gesamt
Dezember 14 500 500
Jan 15 425 925
Feb 15 340 1265
März 15 400 1665
Apr 15 70 1735
Mai 15 60 1795
Juni 15 1350 3145
Jul 15 1402 4547
Aug 15 860 5407
Sep 15 1380 6787
Okt 15 1500 8287
Nov 15 450 8737
Dez 15 500 9237
Januar 2016 1100 10.337 Continue reading “Schuldenabbau – Stand 02/16”