Jahresziele 2016 – 1. Quartal

Jahresziele 2016

So, kaum zu glauben, aber das erste Quartal ist vorüber und wir schauen wie weit wir mit unseren Jahreszielen gekommen sind. Die Tulpen sprießen im Garten, aber es ist noch kalt. Das hält uns nicht davon ab schon im Garten zu werkeln. Nachdem wir in der Wohnung ziemlich beengt wohnen hoffen wir den Garten im Sommer mehr zu nutzen. Jetzt ist der März vorüber und das Winterwetter hält an.

Wie weit sind wir gekommen?

Kredite getilgt

1/5

Bücher

3/12

Nebeneinkünfte Continue reading “Jahresziele 2016 – 1. Quartal”

Frohe Ostern

Wir wünschen frohe Ostern und erholsame Feiertage!

Osternest1

Es ist Ostern! Die nächsten Tage verbringen wir mit unseren Liebsten und entspannen uns. Und das Wetter soll auch noch sonnig und warm werden.

Zum Nest gibt es natürlich das tolle Dreirad (Das Dreirad), welches wir nagelneu für 40 Euro statt 90 Euro ergattert haben. Die Vorbesitzer haben es noch nicht einmal ausgepackt, da es die falsche Farbe für sie hatte. Für den Garten bekommt unsere Tochter auch noch Set an Gartengeräten. Das Set stammt aus dem letzten Sommerschlussverkauf (Ostern im August) und wir haben es für 7 Euro erstanden.Vielleicht schenken wir ihr auch noch eine kleine Packung Blumensamen die sie dann mit unserer Hilfe säen und pflegen kann.

Der Osterhase hat dieses Jahr reichlich zu tragen. Ganz uneigennützig ist besonders das Dreirad nicht. Ich hoffe wir können den Kinderwagen mehr und mehr zu hause lassen.

Das April-Budget

Der April ist nicht mehr weit. Es ist also Zeit für ein neues Budget.

Was steht im April an?

Es wird endlich wärmer. Es wird also Zeit die Frühlingsgarderoben durch zugehen. Was auf jeden Fall ansteht sind neue Schuhe für unsere Tochter. Und jeder der Kinder hat weiß, dass Kinderschuhe nicht gerade günstig sind. Wir versuchen möglichst alle Kleidung gebraucht und günstig von Freunden und Verwandten zu übernehmen. Jedoch kaufen wir Schuhe neu. Ich kaufe auch gerne voraus. Ich hab letztes Jahr im Aldi Hausschuhe bis Größe 25 für unsere Tochter gekauft die sie in der Kita anzieht. Matschhosen und Jacken haben wir auch in der nächstgrößeren Größe zur Hand. Sachen, von welchen ich weiß das wir sie 100 % benötigen kaufe ich gerne wenn sie im Angebot sind. Ansonsten werden wir Erwachsenen auch noch das ein oder andere T-Shirt benötigen für den Sommer.

Mein Mann benötigt auch ein Budget für den Garten. Jetzt ist wieder Zeit den Rasen auszubessern und zu düngen. Ich werde wieder meine Kräuter anpflanzen und mich an dem ein oder anderen Gemüse probieren. Mein Knoblauch-Experiment fand ein jähes Ende Continue reading “Das April-Budget”

Tschüss Telekom!

Seit Januar 2015 warten wir auf diesen Tag

wir sind endlich komplett weg von der Telekom. Warum Januar 2015? Ich wollte im Kundenportal unsere Rechnungen ansehen und unsere Kündigungsfristen. Wir hatten zu diesen Zeitpunkt eigentlich nicht die Absicht zu wechseln, aber wollten einen günstigeren Vertrag. Leider kam die PIN nie an. Stundenlang habe ich mit dem Kundendienst telefoniert und die PIN kam nie auf meinem Handy an. Nach Tagen der Fehlersuche seitens der Telekom hat man mir die PIN per Post geschickt. Da war die Kündigungsfrist abgelaufen. Ich habe die Telekom angeschrieben und den Sachverhalt erklärt, aber keine Gnade. Weiter war ich in einem Vertrag und hab monatlich zwischen 45 und 52 Euro bezahlt. Nachdem die Telekom keine Kulanz gezeigt hatte, haben wir noch am selben Tag die Kündigung für beide Handyverträge sowie Festnetz und Internet geschickt.

Und es hätte nicht besser laufen können…

Wir haben das Festnetz komplett abgeschafft und so 30 Euro im Monat gespart (Die Telefonleitung ist gekappt) . Wir haben Preise online verglichen und sind dann zu M-Net gewechselt. Das hat auch ganz gut geklappt. Daher haben wir dann auch im Januar unseren ersten Handyvertrag zu M-Net gewechselt. Mein Mann war zufrieden mit dem Service und daher habe ich dann auch gewechselt. In den Wochen davor haben wir natürlich unzählige Anrufe und SMS von der Telekom bekommen, aber unsere Gründe für den Wechsel wollte sowieso niemand hören. Als ich gesagt habe, dass mir der Service zu teuer ist hat mich dann ein Mitarbeiter von Congstar angerufen (auch Telekom-Netz). Er war so penetrant und wollte nicht einsehen, dass ich während meiner Arbeitszeit nicht reden möchte, dass ich ihnen blocken musste. Gott sei Dank, haben mit dem Wechsel sofort die Anrufe aufgehört. Ab Ende des Monats bin ich dann auch endlich bei M-Net.

Mein Mann hat ca. 40 Euro im Monat gezahlt und ich zwischen 45 und 52 Euro. Jetzt zahlen wir beide nur noch jeweils 24,99 Euro. Also gut die Hälfte gespart! Und soweit können wir uns über den Service auch nicht beschweren.

So jetzt zu den Ersparnissen (aufs Jahr gerechnet):

Festnetz:

360 Euro

Handy:

480 Euro

Es ist schon der Wahnsinn, was man mit einem Anbieterwechsel sparen kann. In Arbeitszeit umgerechnet sind das ca. 2 Wochen die ich nur für die Telekom (oder besser gesagt ihr Marketingteam, das scheint den Preisunterschied auszumachen) gearbeitet habe. Ich kann nur empfehlen, dass ihr eure Verträge anschaut und vergleicht. Es muss nicht M-Net sein wie in unserem Fall, aber es gibt viele Alternativen.

 

Der dritte Kredit ist getilgt!

Kredit

Hoch die Gläser!

 

Der dritte Kredit ist getilgt! Es ist endlich mal wieder Zeit für einen Trommelwirbel! Juhu! nachdem wir uns nach der Tilgung des zweiten Kredits der Zinstilgung gewidmet haben, rollt der Schuldenschneeball endlich wieder. Der nächste Kredit hat das zeitliche gesegnet.

Wir hätten diesen Kredit auch noch bis 2025 abzahlen können. Jeden Monat 40 Euro. Für weitere neun Jahre. Aber nein. So möchten wir nicht leben. So können wir auch nicht leben. Schulden fühlen sich wie Handschellen an und ich kann es nicht abwarten endlich frei zu sein. Es tut so unendlich gut die nächste Null zu sehen!

 

Champagner

Eine Runde Sekt für alle!*

Ein weiterer Schritt Richtung finanzieller Freiheit.

Dritter Kredit getilgt:

3.140

*Diesmal kein Aldi-Champagner, sondern eine Flasche Rhabarber-Sekt die wir zu Weihnachten geschenkt bekommen haben. Die Flasche Sekt haben wir für die Tilgung des dritten Kredites aufgehoben.

Der nächste Meilenstein Continue reading “Der dritte Kredit ist getilgt!”

Schuldenabbau – Stand 03/16

Budget

Wie weit sind wir mit der Tilgung der Schulden im März gekommen?

So liebe Leser, es ist März. Die ersten drei Monate sind schon vorbei. Finanziell gesprochen, das erste Quartal. Nachdem wir im Februar (Schuldenabbau Februar) wieder etwas zugelegt haben, konnten wir jetzt mehrere Meilensteine feiern.So weit so gut. Wir sind auf unserem Weg. Ich bin vorsichtig optimistisch. Trotz Ostern und einen Roadtrip zu unserer Familie ist der Schuldenabbau weiter voran geschritten. Ungeplant hat uns auch noch die Telekom mit einer Abschlussrechnung von knapp über 100 Euro unser Budget kaputt gemacht. Die Rufnummernmitnahme alleine schlug mit 30 Euro zu Buche. Ende März ist dann endlich mein teurer Vertrag zu Ende. Telekom – nie wieder. Der Empfang war nicht schlecht, aber der Kundenservice eine einzige Katastrophe. Wenn ich mir allerdings die Kundenmeinungen der anderen Anbieter anschaue, gibt es wohl keinen erstklassigen Anbieter, dem seine Kunden wirklich am Herzen liegen. Ich hoffe wir kommen nicht vom Regen in die Traufe.

Ein kleiner Meilenstein

Laut unserer Balken auf der rechten Seite haben wir jetzt offiziell die 20 % – Marke überschritten. Wir freuen uns über diesen Schritt, aber wir haben noch einen langen Weg vor uns.

Vorschau  auf den April

Der April sollte wieder ruhiger werden. Wir haben keinerlei Ausflüge vor und Geburtstag hat auch keiner in unserer Familie. Daher hoffen wir das die Tilgungsrate im April wieder zunimmt, da im Mai gleich drei Familienmitglieder Geburtstag haben.

 

Monat/Jahr Tilgung Gesamt
Dezember 14 500 500
Jan 15 425 925
Feb 15 340 1265
März 15 400 1665
Apr 15 70 1735
Mai 15 60 1795
Juni 15 1350 3145
Jul 15 1402 4547
Aug 15 860 5407
Sep 15 1380 6787
Okt 15 1500 8287
Nov 15 450 8737
Dez 15 500 9237
Januar 2016 1100 10.337
Februar 2016 1280 11.617 Continue reading “Schuldenabbau – Stand 03/16”