Budget für August

Budget August

Fast Urlaub – der August ist da!

Nur noch wenige Tage und es ist endlich August und wir haben dann endlich Urlaub! Bis auf ein paar Brückentage hatten wir seit Weihnachten keinen Urlaub mehr. Wir zählen die Tage und fast die Stunden. Endlich ausschlafen (also bis 7 Uhr mit Kind statt 5 Uhr wenn ich ins Büro muss)! Aber nur weil wir Urlaub haben, ist das kein Freibrief das Geld raus zu schmeissen (auch wenn ich dazu wirklich einmal wieder Lust darauf habe).

Unser Budget für den August

Spaß, Spaß und mehr Spaß

Nachdem wir wieder zuhause urlauben (Gott sei Dank wohnen wir im schönen Oberbayern und haben hier ein Urlaubsgebiet quasi vor der Tür), haben wir unser Entertainmentbudget natürlich erhöht.

Geplant sind:

Meine Motivation – There’s gotta be more to life

Motivation

Unverhoffte Motivation

An manchen Tagen bin ich einfach nur noch erschöpft. Zwischen Arbeit, Haushalt, und Familie bleibt kaum Zeit (und Geld) einmal dem Alltag zu entfliehen. An solchen Tagen höre ich meine Playlist um meine Laune wieder zu heben auf der Suche nach Motivation. Das Lied von Stacy Orrico ist schon etwas älter. Aber mit dem Alter hört und sieht man gewohnte Dinge in einem ganz neuen Licht.

Das Lied mit 18

Das erste Mal habe ich das Lied mit 18 Jahren gehört. Es war September und ich hatte die Schule endlich hinter mich gebracht und den ganzen (Jahrhundert-) Sommer in der Fabrik hart gearbeitet. Ich habe Teil meines hart verdienten Geldes genommen und bin nach New York gereist. Meine Freunde waren in der Lehre und konnten es sich monetär und auch zeitlich nicht leisten. Meine Eltern hatten Angst und ich hatte Fernweh. Zum ersten Mal Bammel hatte ich als ich am Gate vor dem großen Flugzeug stand und es wirklich los ging. Zum ersten Mal alleine verreist und dann auch noch auf einen anderen Kontinent. Jedenfalls habe ich in New York, das Lied zum ersten Mal in einem Kleidungsgeschäft gehört. Ich glaube es hieß Strawberries. Aber die fröhliche Melodie hat mir sofort gefallen und der Text hat zur damaligen Zeit gepasst in der ich mich befand, da ich nicht wusste wie es danach weiter geht, da ich noch keine Zusage für einen Studienplatz hatte. Die Welt stand mir offen, aber ich hatte niemanden der mir eine Richtung weissen konnte. Ich fühlte mich frei und doch verloren.

Das Lied heute Continue reading “Meine Motivation – There’s gotta be more to life”

Schuldentilgung – Stand Juli 2017

Schulden

Wie weit sind wir im Juli gekommen?

Wir haben die 30.000 -Marke geknackt! Wow, unbegreiflich. Manchmal denke ich wenn ich mir die Summe anschaue, was man damit hätte anstellen können. Zum Beispiel ein tolles Auto kaufen. Obwohl ich ab und zu denke es wäre schöner ein Auto zu haben das ein bisschen komfortabler ist, würde ich dann doch keine 30.000 für ein Auto ausgeben. Das wäre einfach nicht ich. Ich würde mir vielleicht ein 5.000 Euro Auto irgendwann mal leisten. Ich müßte immer an die Opportunity-Cost denken, das heißt was ich eigentlich an Geld verliere wenn ich es ausgebe statt zu investieren. Mein und unser Ziel ist es nicht ein teures Auto zu fahren sondern finanziell unabhängig zu sein. Meine günstigen Autos sind sozusagen ein immer wiederkehrender Witz auf der Arbeit. Besonders wenn meine Kollegen sich große neue Autos kaufen. Aber ich freue mich für sie (und fahre natürlich gerne mal mit). Ich denke dann, mein gebrauchtes Auto das ich in zehn Jahren kaufe hat dann auch diese Features. Die neuen Autos machen meine Kollegen glücklich und wir haben einfach verschiedene Ziele. Mit unserem Gehalt könnten wir morgen auf Pump (später mal bar) auch einen BMW, Audi oder Mercedes kaufen, aber wir wären nicht glücklich mit der Belastung jeden Monat. Ich will kein Sklave eines Kreditunternehmers sein – wir wollen die finanzielle Freiheit.

Wir haben einen weiteren Meilenstein diesen Monat geschafft – die Höhe unserer Tilgung. Wir haben noch nie soviel in einem Monat getilgt. Und wir haben wirklich Opfer dafür gebracht. Die Klimaanlage im Auto ist ja kaputt. Wir wollten sie reparieren und auffüllen lassen. Mein Mann hat dafür ca. 250 bis 350 Euro kalkuliert. Wir haben diskutiert und uns entschieden für 8 weitere warme Wochen ist es die Ausgabe nicht wert. Im nächsten Jahr steht dann wieder der TÜV an. Wenn das Auto den TÜV schafft, werden wir die Klimaanlage reparieren. Ich werde die nächsten Wochen natürlich über diese Entscheidung fluchen, besonders auf dem Weg von der Arbeit nach Hause wenn sich wieder mystische Staus ohne Grund bilden und ich im Auto zerfliesse. Aber diesen großen Sprung im Konto zu sehen ist motivierend. Ich muss mich nur daran erinnern wenn wir schwitzen.

Vorschau auf den August

Ich freue mich endlich über den August schreiben zu dürfen. Unser Urlaub steht an! Auch wenn wir eher regional bleiben, haben wir viel vor und haben in den letzten Monaten Ideen gesammelt und so ist auch langsam ein Budget für die Ausflüge entstanden. Des Weiteren stehen noch ein paar Besorgungen für unser baldiges Kindergartenkind an. Sie brauch Sportkleidung und Schlappen für die Turnhalle. Sportkleidung haben wir schon bei Aldi gefunden, wir müssen daher nur noch die Schlappen kaufen. Dazu kommt noch eine Tasse mit ihrem Namen, die unkaputtbar sein soll, aber wohl auch kein Plastik wenn ich das richtig verstanden habe. Wir müssen auch dann noch schauen ob Gummistiefel, Matschhose- und Jacke noch passen. Aber die haben wir in der nächsten Größe noch im Keller gelagert.

Monat/Jahr Tilgung Gesamt
Dezember 14 500 500
Jan 15 425 925
Feb 15 340 1265 Continue reading “Schuldentilgung – Stand Juli 2017”

Sparen bei Lebensmittel mit Coupons

Coupons

Der Anfang – vom Vorrat halten, über Angebote nutzen zu Coupons

Wer uns schon eine zeitlang folgt, weiß das ich sehr auf Preise achte. Besonders bei Artikeln die wir regelmäßig brauchen wie Zahnpasta, Duschgel, Shampoo, Weichspüler, Waschmittel, etc. kenn ich die Preise und kaufe es nicht wenn es nicht im Angebot ist. Ich habe vor einiger Zeit angefangen diese Dinge im Angebot in hoher Stückzahl zu kaufen, damit ich diese nicht zum vollen Preis kaufen muss wenn ich es benötige. Mein liebster Hai (aus der amerikanischen Version von Höhle der Löwen auf Vox) Marc Cuban hat einmal in einem Interview gesagt, bevor er reich wurde hat er immer im Angebot gekauft und die Sachen sogar in seiner kleinen Wohnung unter dem Bett gelagert, da er die 20 % die er im Angebot spart nicht auf der Bank bekommt. Heute zeige ich euch den Schritt vom Angebot zur Nutzung von Angeboten und Coupons.

Nicht nur Angebote nutzen – sondern auch Coupons

In den USA habe ich öfters schon Coupons genutzt, aber irgendwie hat sich das Konzept in Deutschland nicht wirklich durchgesetzt. Dachte ich zumindest. Man muss nur die Augen aufhalten und es kann sich wirklich lohnen! Doppelt lohnt es sich wenn man Angebote und dann noch oben drauf Coupons nutzt. Aber wie weiß man, dass man einen guten Preis vor sich hat und auch wirklich spart wenn man den Coupon noch anwendet? Ich habe vor einiger Zeit die Website You Pick It gefunden. Dort könnt ihr das Produkt eingeben und seht den Bestpreis und die Preisspanne zu welchen Preis das Produkt in der Vergangenheit verkauft wurde. Auch sehr ihr Angebote, wo das Produkt in eurer Nähe gerade im Angebot ist.

Ein Beispiel..

Viele Coupons ermöglichen es ein Produkt umsonst zu bekommen, wenn man z. B. zwei davon kauft. Benötige ich jetzt zum Beispiel nur eine Packung Geschirrspültabs würde ich vielleicht 8,99 Euro zahlen. Mit dem Coupons kaufe ich jetzt also zwei und gebe gut 18 Euro aus, bekomme aber eine dritte Packung umsonst. Das heißt ich gebe anfangs im ersten Monat das doppelte aus muss dafür aber die dritte Packung nicht zahlen. Das lohnt sich besonders bei Dingen wie Drogerieartikeln die sehr lange haltbar sind und die man 100 % auch immer wieder  benötigt wie z. B. Geschirrspülmittel oder Zahnpasta, den wir hören ja nicht auf unsere Teller abzuwaschen oder unsere Zähne zu putzen.

Aber wo finde ich Coupons?

Continue reading “Sparen bei Lebensmittel mit Coupons”