Unser Budget für den Juli

Juli, Haushaltsbudget, Budget

Es ist Juli!

Mit dem Juli beginnt die zweite Hälfte des Jahres! Wir sind auf gutem Weg unseren Masterplan zu erfüllen. Klar werden uns hier und da immer wieder Steine in den Weg gelegt, aber soweit konnten wir alle zur Seite räumen. Im Juni kam es besonders dick mit einer Autoreparatur und unserem kranken Hund. Aber wir konnten alles bar begleichen und mussten nicht unseren Notgroschen anlangen. Das ist schon mal ein Gewinn  für uns gewesen.

Was steht im Juli an?

Unsere Miete steigt im Juli um 100 Euro. Autsch! Es tut so weh. Mit dem Ende des Masterplans ist ein Umzug geplant. Daher sind wir motiviert so schnell wie möglich aus dieser Wohnung zu fliehen. Sie ist nicht nur zu klein, sondern hat viele Probleme. Das Wasser in der Dusche wird z. B. auf einmal heiß. Nachbarn haben dasselbe Problem. Der Hausmeister sagt immer nur, dass schon mehrere Handwerker da waren und keiner kann das Problem finden. Dazu ist noch die Feuchtigkeit sehr hoch in den Räumen und der Putz bröckelt. Dabei ist eigentlich immer ein Fenster offen sobald wir zuhause sind. Auch die Nachbarn haben teilweise dieselben Probleme wie wir. Aber ein Umzug kostet Geld (genauso wie die Klimaanlage im Auto die wir deswegen immer noch nicht repariert haben) und der Masterplan geht vor. Schuldenfreiheit heißt wir haben mehr Raum im Budget und somit mehr Wahlfreiheit.

Autoreparatur – Klappe die Zweite

Continue reading “Unser Budget für den Juli”

Jahresziele 2. Quartal 2018

Ziele

Die erste Hälfte ist vorbei!

Und was es für eine Hälfte war. Ich muss sagen, ich habe mit mir gerungen, überhaupt über unsere Ziele zu schreiben. Das Jahr ging ganz und gar nicht wie wir geplant haben. Irgendwie war von Anfang an der Wurm drin. Das hat angefangen mit einer schlimmen Bronchitis im Januar. Ich habe wochenlang keine Luft bekommen und da ich schon schwanger war durfte ich keine Medikamente nehmen. Also den Januar haben wir abgehackt. Im Februar/März gab es Komplikationen mit der Schwangerschaft. Also auch diese Monate konnten wir abhacken. Aber die Ziele waren wirklich gar nicht im Gedächtnis zu diesem Zeitpunkt sondern nur unser Baby und es ist noch da! Das ist alles was zählt. Im April und Mai hatte dann wieder mein Vater Vorrang. Als Betreuerin bin ich noch mal seine Finanzen durchgegangen und habe was ich konnte mit Aussicht auf die Geburt auf Lastschriftverfahren umgestellt. Dazu habe ich noch seine Versicherungen durchgearbeitet und konnte da auch noch einmal für ihn 100 Euro sparen. Betreuerin ist quasi mein unbezahlter und an manchen Tagen sehr stressreicher Side-Gig. Wenn man denkt es läuft, dann muss wieder etwas organisiert werden. Und so hatten im ersten Halbjahr andere (wichtigere) Dinge Vorrang. Aber so ist das Leben. Es gibt Zeiten, da haben einfach andere Felder (Gesundheit, Familie) Priorität.

Unsere Ziele

Kredite

Continue reading “Jahresziele 2. Quartal 2018”

Tilgung unserer Schulden – Stand Juni 2018

Tilgung Schulden

Wie weit sind wir mit der Tilgung  im Juni gekommen?

Wow, die ersten sechs Monate sind schon wieder hinter uns. Und was für ein Jahr es bisher war. Wir liegen weiterhin gut in unserem Masterplan. Wie schon in unserem Budgetpost beschrieben ist Juni der letzte Monat bevor unsere Miete über 100 Euro teurer wird. Ja, autsch! Das tut weh. Aber wir haben nur noch das Ende der Tilgung in unserem Kopf und sind 100 % auf unsere Schuldenfreiheit fokussiert.

Nachdem wir im Mai unser Budget für Juni erstellt haben, hat sich noch einiges getan. Gott sei Dank konnten wir unser Budget noch einmal überarbeiten, da wir die Studienkredite noch nicht getilgt hatten. Ihr fragt euch bestimmt was passiert war:

Budget-Buster Nr. 1 – Unser Hund

Continue reading “Tilgung unserer Schulden – Stand Juni 2018”