Unser Budget im Juli

Der Juli ist in Sicht. Wir hatten uns im Juni ein bisschen verkalkuliert. Daher sind wir froh das ein neuer Monat vor uns liegt. Neuer Monat, neues Budget. Auch wir sind nicht perfekt, aber wir gehen jeden Monat einen Schritt weiter auf unserer Reise raus aus den Schulden und in die finanzielle Unabhängigkeit. Wir können es nicht abwarten, wenn unsere Ersparnisse endlich anwachsen, statt immer nur die Schulden tilgen. Wir sind müde und erschöpft. Der Sommer ist immer hart für uns, wenn wir Fotos von den Reisen unserer Freunde und Kollegen sehen, wir aber wieder daheim bleiben. Dieses Jahr ist es das letzte Jahr! Das haben wir uns versprochen. Der lang ersehnte Urlaub wird nächstes Jahr statt finden.

Die letzten Monate waren hektisch. Der Ärger mit dem alten Auto, dann der Verkauf und der Neukauf des neuen, gebrauchten Autos. Der Kauf, Abwicklung der KFZ-Steuer und der KFZ-Versicherung war eine Tortur. Sowohl die Steuer, als auch die Versicherung sind gestiegen. Das war jedoch klar, da das Auto um einiges mehr Platz bietet, ein Diesel ist, und dazu noch zehn Jahre jünger als unser altes Auto. Aber wir sind soweit glücklich mit unserer Wahl. Es ist herrlich bei über 30 °C endlich wieder Klima zu haben. Noch glücklicher sind wir, dass dieser Stress nun hinter uns liegt. Wir hoffen, dass wir lange Freude mit unserem “neuen” Auto haben werden.

Einnahmen

Neben dem Gehalt, Elterngeld und Kindergeld, habe ich momentan einige Sachen auf den Kleinanzeigenportalen gelistet. Erstens um Platz zu schaffen. Zweitens um Geld in unsere Kasse zu bringen. Soweit nur Anfragen um die Sachen zu verschicken, aber das wird mir zu kompliziert. Ich mag es örtlich gegen Bargeld. Die nächsten Tage werde ich definitiv noch weiter nach Sachen suchen, die wir nicht mehr benötigen. Ich habe momentan das Gefühl zu ertrinken. Vier Menschen auf 60 Quadratmeter sind einfach zu viel. Übrigens wurde das Kindergeld ab Juli um 10 Euro für das erste und zweite Kind erhöht. Ein Plus auf unserer Einnahmenseite.

Mein Drogeriemarkt wird geräumt

Der Juli wird soweit herrlich ereignislos. Wir versuchen momentan unseren Keller zu räumen. Mein Mann nennt den Keller liebevoll meinen Drogeriemarkt, da man dort alles zum täglichen Bedarf findet. Wir nutzen alles ab, was wir noch auf Lager haben; Duschgel, Shampoos, Windeln, Wattepads, Toilettenpapier, Waschmittel, etc. Wir planen nächstes Jahr umzuziehen, wenn wir endlich schuldenfrei sind. Dadurch, dass wir unseren Vorrat aufbrauchen, müssen wir erstens momentan weniger einkaufen, und zweitens nächstes Jahr weniger schleppen. Auch ist unser Kellerabteil ziemlich unübersichtlich geworden.

Ausgaben

Aktivitäten mit den Kindern

Unsere große Tochter ist immer noch im Schwimmkurs. Der Kurs ist schon lange bezahlt, aber der Eintritt muss noch entrichtet werden. Wir haben die Bonuskarte in Höhe von 50 Euro gewählt. Damit bekommen wir ein Guthaben von 55 Euro. Da ich in der Zeit ihres Kurses auch schwimme, ist das Guthaben ziemlich schnell aufgebraucht. Aber das Schwimmen tut mir gut, von daher ist es jeden Euro wert. Am Wochenende sind wir momentan zu viert viel in den Freibädern in den Gemeinden um uns herum um mit unserer Tochter schwimmen zu üben. Ihr Ziel ist das “Seepferdchen”-Abzeichen und wir unterstützen sie, wo wir können. Mittlerweile kann sie ohne Schwimmflügel* schwimmen. Es mangelt nur noch an der Ausdauer.

Für den Sommer haben wir den Münchner Familienpass gekauft. Dieser hat 6 Euro gekostet und kommt mit einer Reihe Vergünstigungen. Habt ihr sowas ähnliches auch in eurer Gemeinde? Wir haben den Pass nun zum ersten Mal für den Eintritt ins “Deutsches Museum” in München genutzt. Online haben wir für unser Ticket 15 Euro bezahlt, statt 29 Euro. Das heißt bei einer Ersparnis von 14 Euro haben wir den Preis für den Familienpass schon wieder hereingeholt. Der Tag im Museum war toll. Es gab einen Picknick Raum und wir haben unser Mittagessen von zuhause mit gebracht, wie ihr auf unserem Instagram Account sehen konntet.

Wir werden berichten, wie viel wir letztendlich mit unseren Aktivitäten gespart haben. Wir sind nach dem Stress der letzten Monate endlich wieder auf uns fixiert, und da das Wetter endlich sommerlich ist, auch wieder viel aktiver.

Ende des Kindergartenjahres

Das Kindergartenjahr neigt sich dem Ende. Es ist also Zeit, sich am Elterngeschenk für die Erzieher zu beteiligen. Dazu kommen noch Spenden für das Sommerfest. Kein großes Ding. Es wird aber trotzdem im Budget vermerkt. Ab September ist unsere Große dann ein Vorschulkind. Ich kann es nicht glauben und bin jetzt schon ein bisschen wehmütig. Die Zeit vergeht viel zu schnell. Sie wird größer, schlauer und frecher. Wir können uns nicht beschweren, sie ist ein fabelhaftes Kind.

Falls ihr Kinder im Schulalter habt, vergesst nicht Geld für Schulmaterialien zurückzulegen. Je nach Bundesland haben die Sommerferien bereits begonnen und gute Angebote für Hefte und Co gibt es bereits in manchen Läden.

Einladungskarten

Wir feiern im September die Taufe unserer kleinen Tochter! Die Taufe findet im kleinen, familiären Kreis statt. Mit Coupon haben wir für die Karten 34 Euro ausgegeben. Das Kleid für 14,99 Euro haben wir bereits im Juni aus unserem Kleidungsbudget bezahlt. Im August bestellen und bezahlen wir dann die Torte und Kerze. Nach der Taufe, die morgens stattfindet, gehen wir mit unserer Familie ins Restaurant. Ich würde gerne zu Hause feiern, aber wir haben drei Stühle und einfach keinen Platz. Ich muss sagen, die Taufe unserer ersten Tochter war nicht allzu teuer, dafür hatten wir keinen Stress. Das Geld war gut ausgegeben.

Kontaktlinsen-Abo

Ich bin ohne Brille blind. Und ich trage meine Brille nur abends, da ich sie einfach störend finde. Meine kleine Tochter greift ständig danach und beim Autofahren habe ich eine eingeschränkte Sicht. Nachdem ich in den letzten Monaten immer wieder Probleme hatte meine Sehstärke zu bekommen (-4,50 Dioptrien), habe ich ein Abo für 17,95 Euro/Monat abgeschlossen und bekomme nun ab Juli meine Kontaktlinsen nach Hause geliefert. Kein Ablaufen der hiesigen Optiker mehr und ich habe Zeit gespart. Wir sparen, wo wir können, aber wir geben auch Geld aus, für das was uns wertvoll ist. Meine Sicht ist mir das Geld wert.

Hausratsversicherung

Unsere Hausratsversicherung ist immer im Juli fällig. Leider lässt sich das nicht ändern. Alle anderen Versicherungen sind zum 1. Januar fällig. Wir haben sie bezahlt und sind jetzt wieder für ein Jahr geschützt, sollte etwas passieren.

Was steht bei euch im Juli im Budget?

Bild: Canva

WERBUNG WG. AMAZON AFFILIATE LINKS, VERLINKUNGEN UND MARKENNENNUNGEN.

 *DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE LINKS FÜR AMAZON.DE. EUCH ENTSTEHEN KEINE ZUSÄTZLICHEN KOSTEN, UND IHR UNTERSTÜTZT GLEICHZEITIG UNSEREN BLOG. VIELEN HERZLICHEN DANK!

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen: