Unser Budget für den Juni

In den nächsten Tagen bekommen wir unsere Gehälter bzw. Kurzarbeitergeld für den Juni. Wie jeden Monat erstellen wir uns Haushaltsbudget und jeder Cent bekommt einen Job. Falls ihr noch kein Budget für den Juni erstellt habt, könnt ihr gerne unsere kostenlose Vorlage nutzen. Hier kommt ein Überblick über unsere Einnahmen und Ausgaben im Juni.

Unsere Einnahmen im Juni

Ich kann es kaum abwarten meine Gehaltsabrechnung zu sehen. Ich war im Mai offiziell drei Wochen in Kurzarbeit und eine Woche in Urlaub. Die Woche Urlaub wurde regulär vergütet. Mein Mann konnte im Mai Vollzeit, trotz angekündigter Kurzarbeit, weiterarbeiten. Neben meinem reduzierten Gehalt durch die Kurzarbeit, das Gehalt meines Mannes, bekommen wir noch das Kindergeld für unsere zwei Töchter und das bayerische Familiengeld für unsere Kleine.

Unsere Ausgaben

Neben unseren gesetzten fixen Ausgaben wie Miete, Strom, Lebensmittel, zwei Mobilfunkverträge, Internet, sowie Ballett für unsere Große, listen wir hier unsere Ausgaben auf, die sich von Monat zu Monat in unserem Budget ändern. Da unsere Kinder nun überraschend wieder in den Kindergarten dürfen, werden ab Juni die Kitagebühren, nach zwei Monaten Erlass, wieder fällig. Also nehmen wir die Gebühren wieder ins Budget mit auf. Das Kontaktlinsen-Abo haben wir bis Herbst ausgesetzt, da ich noch genügend Linsen habe.

Lebensmittel

Wir sind zum Großteil immer noch zu Hause, das heißt wir konsumieren auch mehr. Unsere Lebensmittel bekommen wir einmal die Woche geliefert. Dafür zahlen wir im Schnitt 2,90 bis 3,90 Euro. Uns ist es das wert, da auch unsere Zeit und Nerven und vor allem jetzt unsere Gesundheit kostbar sind. In der Vergangenheit haben wir die Kinder eingepackt (die guten alten Zeiten vor Corona, wo es gesellschaftlich noch vertretbar war mit Kindern einzukaufen), das Auto beladen sind zum nächsten Supermarkt gefahren (Spritkosten und Verschleiß) und haben eingekauft und sind nach Hause gefahren. Dort haben wir genervte Kinder und Lebensmittel entladen.

Jetzt klingelt es an der Tür, das Pfand steht schon bereit und ich trage die Türen drei Meter in die Küche. Keine Suche nach Parkplätzen mehr, kein ein- und entladen im plötzlichen Regen. Ich bin verwöhnt und ich möchte das auch nicht mehr aufgeben. Ich gehe noch ab und zu in den Supermarkt, wenn ich etwas vergessen habe. Zwischendurch kaufen wir noch Obst und Gemüse in den Hofläden in der Nähe. Da geht es weitaus entspannter zu.

Autoreifen

Wir benötigen neue Autoreifen. Das wird uns gut 400 Euro kosten mit Montage und Altreifenentsorgung. Unsere Reifen näheren sich ihrem Ende und da wir regelmäßig zu meinem Vater fahren (500 Kilometer Roundtrip), möchten wir auf der sicheren Seite sein. Unsere Sicherheit und Gesundheit ist es allemal wert. Falls jemand eine Idee hat wie man hier noch preislich sparen kann (nicht an der Qualität!), immer her damit.

Nachzahlung Strom

Wir haben ja bereits in den letzten Wochen darüber berichtet, dass wir in den letzten vier Monaten 1.500 kWh an Strom verbraucht haben. Das ist für unseren Haushalt, ohne Erdwärmepumpe. Bis die offizielle Endrechnung kommt, legen wir nun einmal 200 Euro zur Seite. Ich hoffe, wir sind weit darunter. In vier Monaten werde ich die Zähler noch einmal ablesen um zu sehen, ob unsere Maßnahmen gefruchtet haben. Wir haben bereits die Lampen auf LED nun komplett umgestellt und ein Strommessgerät gekauft und den Verbrauch der Kühl- und Gefrierkombi untersucht. Wie ihr in den Instagram-Stories sehen konntet, haben wir in der letzten Woche unseren No-Frost Kühlschrank nach sieben Jahren abgetaut. Ja, das haben wir in der letzten Woche gelernt: Auch No-Frost Kühlschränke sollten alle paar Jahre einmal abgetaut werden. Das haben wir verschusselt. Wir haben davor gut eine Kilowattstunde pro Tag verbraucht. In den nächsten Tagen wenn der Kühlschrank wieder normal läuft, werden wir ihn noch einmal an das Messgerät anschließen. Des Weiteren, habe ich bereits eine Erinnerung in meinen Kalender für den 18. September eingetragen. Dann werden wir sehen wie viele Kilowattstunden wir einsparen konnten mit der Umstellung auf LED.

Sprit

Unser normales Budget für diese Kategorie beträgt 100 Euro/Monat. Fahrten zu meinem Vater führen wir im Budget separat auf. Auch wenn ich im Juni nicht pendeln werde, da ich mich weiterhin in Kurzarbeit befinde, behalten wir die 100 Euro bei. Das Geld ist in meinem Geldbeutel separat vom restlichen Geld mit einer Briefklammer und einem kleinen Zettel “Benzin.” Ich hoffe, wir können im Juni trotz allem endlich ein paar Ausflüge unternehmen. Wir sind so weit gekommen mit unserer Schuldentilgung und eines unserer Ziele für 2020 war es endlich mehr zu unternehmen. Mein Gott, wäre hätte absehen können, wie verrückt dieses Jahr werden würde?

Lichtschalter für das Esszimmer

Als wir eingezogen sind haben wir am Esstisch unseren Leuchter angeschlossen. Dieser hat jedoch immer geflackert. Als wir einen Elektriker für die Heizung im Haus hatten, hat er sich die Sache angeschaut, während er auf seine Kollegen gewartet hat. Er hat uns netterweise den richtigen Lichtschalter empfohlen für die LED-Beleuchtung. Dieser kostet jedoch gut 50 Euro und das war nach dem Einzug nicht mehr im Budget. Jetzt ist es Zeit den Schalter endlich anzubringen und dieses unansehnliche Loch in der Wand zu bedecken. Er hat den Strom netterweise abgezwickt, damit der fehlende Schalter kein Sicherheitsrisiko darstellt, aber es wird Zeit das Projekt zu Ende zu bringen.

Was dieses Jahr (leider) nicht in unserem Budget steht

In den letzten Jahren waren wir budgetbewusst (ist das überhaupt ein Wort, wenn nicht habe ich es soeben erfunden) am Familientag auf unserem Volksfest. Das Volksfest fällt dieses Jahr dank Corona aus. Und ich bin schon ein bisschen traurig. Wir haben nämlich endlich eine Babysitterin und wir wohnen näher am Volksfestplatz. Ich hätte mir einen schönen Abend mit meinem Mann gewünscht. Wir haben das schon ewig nicht mehr gemacht. Das war einer meiner ersten Gedanken, als wir die Zusage für das Haus bekommen haben. Es bleibt also nur der heimische (Bier-)Garten.

Ebenso fällt das Sommerfest des Kindergartens aus. Da haben wir an Essen und Getränken, sowie unsere Kuchen- bzw. Salatspende immer 20 bis 25 Euro ausgegeben. Auch das wurde abgesagt. Das ist besonders bitter für Lotti, da es ihr letztes Sommerfest im Kindergarten gewesen wäre. Ich liebe die Auftritte der Kleinen! Sie arbeiten jedes Jahr Wochen daran uns etwas aufzuführen und sie sind so stolz auf ihre Leistung (wir als Eltern natürlich auch). Die Zeit vergeht einfach viel zu schnell.

Die Schuldentilgung

Normalerweise, nehmen wir die Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben zur Schuldentilgung her. Da aber selbst Dave Ramsey sagt, die Schuldentilgung möglichst auszusetzen, wenn ein Sturm aufzieht, halten wir an jeden Cent so gut wie möglich fest. Die Differenz überweisen wir auf unser Sparbuch. Wenn der Sturm vorbei ist, nehmen wir die Summe (bis auf die 1.000 Euro aus Schritt 1) und tilgen unseren letzten Studienkredit.

Wir wissen nicht wie lange Covid-19 noch anhält. Kommt eine zweite Welle? Sind unsere Jobs sicher? Mein Arbeitgeber hat bis März 2021 Kurzarbeit angemeldet und solange keine betriebsbedingten Kündigungen zugesichert. Ich bin bis mindestens Ende Juni in Kurzarbeit. Voraussichtlich sogar länger.

Ende September ist für uns so ein Knackpunkt, aus zwei Gründen:

Erstens, die Probezeit meines Mannes endet. Er hat ja zum 1. März einen neuen Job angefangen, nachdem sein vorheriger Arbeitgeber Mitte Januar mitgeteilt hat, dass er insolvent ist.

Zweitens, die US-Regierung hat bis Ende September 2020 die Ratenzahlung und Zinsen der Studienkredite ausgesetzt. Wie es weitergeht ist unklar und ehrlich gesagt, ist es mir egal. Wir wollen schuldenfrei werden und das Kapitel abschließen. Wenn mein Mann die Probezeit also übersteht wäre der Zeitpunkt ideal unsere bis dahin angesparten Rücklagen zu nehmen und den letzten (Oh Gott, wie lange habe ich gewartet das endlich zu schreiben!!) Studienkredit zu tilgen. Wir durften ja im Mai überraschend unseren dreizehnten Kredit tilgen. Das hat sich so gut angefühlt. Was für ein befreiendes Gefühl! Ich kann es kaum abwarten endgültig mit dem Kapitel abzuschließen. Noch ein Kredit!! Momentan beläuft sich der letzte Kredit noch auf $7.198.

Wir möchten dieses Jahr noch schuldenfrei werden. Mich juckt es jetzt schon in den Fingern. Ich möchte mich einloggen und den Studienkredit zerstören! Schreien und jubeln, das wir endlich schuldenfrei sind. Ich kann es nicht mehr abwarten. Aber momentan müssen wir noch vernünftig sein und das Geld erst einmal zur Seite legen, bis die Lage sich beruhigt hat. Die vier Wände haben nun mal gerade Vorrang.

Was steht dieses Jahr in eurem Budget für den Juni?

Wie schaut ihr dem Juni entgegen?

Bild: Canva

WERBUNG WG. AMAZON AFFILIATE LINKS, VERLINKUNGEN UND MARKENNENNUNGEN.

 *DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE LINKS FÜR AMAZON.DE. EUCH ENTSTEHEN KEINE ZUSÄTZLICHEN KOSTEN, UND IHR UNTERSTÜTZT GLEICHZEITIG UNSEREN BLOG. VIELEN HERZLICHEN DANK!