Unser Budget im März

Der (meteorologische) Frühling ist da! Nach dem von Krankheiten und Herzschmerz gezeichneten Januar und Februar, sehen wir mit Zuversicht in den März. Die ersten Blumen sprießen letzte Woche in unserem Garten und wir haben die ersten warmen Tage bereits draußen genossen. Unsere Tochter übt fleissig Fahrrad zu fahren ohne Stützräder und die Kleine dreht sich fleissig um und versucht so gut es geht ihre große Schwester zu verfolgen (sie liebt die Aufmerksamkeit ihrer kleinen Schwester).

Im Frühjahr hat unsere Tochter Geburtstag und ihr erstes Fahrrad ist nun zu klein für sie. Ich war mit ihr im Fahrradladen und sie hat sich in ein rosa (natürlich!) Fahrrad verliebt: Neupreis 200 Euro. Da habe ich geschluckt. Das ist zuviel für unser derzeitiges Budget, auch wenn das Fahrrad einmal von ihrer kleinen Schwester übernommen wird in ein paar Jahren. Also habe ich die Augen aufgehalten und die Kleinanzeigen täglich studiert. Genau das gewünschte Fahrrad ist aufgetaucht. Laut Anzeige nur dreimal gefahren für weniger als die Hälfte vom Neupreis. Wir sind hingefahren und das Fahrrad hatte keinerlei Abnutzungsspuren. Ich Sparfuchs war den Rest des Tages überglücklich das ich den Herzenswunsch zum Geburtstag erfüllen kann. Plus, nachdem auch die kleine Schwester mit dem Fahrrad fertig ist können wir es zu ungefähr denselben Preis weiter verkaufen.

Ich bin froh das auch der Fasching hinter uns liegt. Im Kindergarten gab es zum Fasching Projektwochen und die Kinder konnten seid gut vier Wochen verkleidet in den Kindergarten gehen. Ich musste ihr Kostüm alle zwei, drei Tage waschen damit sie es wieder anziehen konnte. Jetzt freuen wir uns darauf unsere Osterhasen aufzustellen und am Strauch die Ostereier aufzuhängen.

Budget-technisch ist dieser Monat sehr unaufgeregt – und ich liebe es. Unaufgeregt heißt bisher keine Ausgaben für unser fast 20 Jahre altes Auto. Hoffentlich bleiben wir endlich einmal von unvorhergesehenen Ausgaben verschont.

Der Garten erwacht

Der Garten ist bereits aufgeräumt. Kaputte Blumentöpfe haben wir entsorgt und einige Blätter noch zusammen gerächt. Die ersten Blumen sind erwacht. Die Sitz- und Liegekissen müssten nur noch ausgerollt werden. Einige Teile vom Rasen müssten neu angesät werden und ich hätte noch gerne ein paar Blumen für zwei Fensterkästen. Ich bin mir aber nicht sicher was ich pflanzen soll. Habt ihr Vorschläge? Die große Tochter möchte rosa Blumen und die Blumen sollten möglichst lange halten. Ende April/Anfang Mai werde ich dann wieder Kräuter einpflanzen.

Alles in allem denke ich unter 20 Euro werden wir mit den Ausgaben bleiben.

Kleidung

Unsere Kinder sind bis in den Sommer hinein gut ausgestattet. Wenn es wirklich wärmer wird benötigt die Große lediglich neue Sandalen und die Kleine einen Sonnenhut. Mein Mann hat eine Übergangsjacke bekommen und ich für jeweils 16 Euro zwei Pullover in Koralle (Pantone Farbe des Jahres und Trendfarbe des kommenden Sommers) und rosa. Im letzten Jahr hat sich mein Stil sehr gewandelt. Ich trage immer häufiger Farben, vor allem im rosé Bereich. Ich weiß nicht ob es der Einfluss meiner Töchter ist oder ich einfach glücklicher bin nach der abnehmenden Last der Schulden und die dunklen Töne einfach nicht mehr sehen kann.

Steuererklärung

Habt ihr schon eure Steuererklärung gemacht? Ich bin so ein Steuer-Nerd. Ich habe bereits im November die Steuersoftware gekauft und alles eingegeben was ich an Informationen hatte. Von meinem Arbeitgeber bekomme ich immer Ende Januar meine Unterlagen und in den vergangenen Jahren auch mein Mann. Leider warten wir noch auf seine Unterlagen. Ich bin jeden Tag ganz hippelig wenn er nach sieht ob seine Unterlagen online sind. Die Rückzahlung soll nämlich unsere Schulden weiter senken. Ich kann es kaum abwarten. Wir sind auf der Zielgeraden!

Was steht bei euch im März im Budget?

Werbung
(wg. Verlinkung zur Steuersoftware)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *