Im Rückspiegel: Die Budgetbuster im September

Anfang des Monats schreibe ich immer über unser Budget. Und wie ihr wisst, wenn ihr uns auf Instagram folgt, geht nicht immer alles glatt. Also dachte ich, schreibe ich heute einmal die ganzen Budgetbuster im September auf und wie sie sich auf unser Anfang-September-Wunsch-Budget ausgewirkt haben. Und ich kann euch sagen, es ist so einiges schiefgelaufen!

Am Anfang des Monats stellen wir hoffnungsvoll unser neues Budget zusammen. Jeder Monat hat seine Eigenarten und die Ausgaben verändern sich. Diesen Monat wurden wir von einigen Ausgaben überrascht. Und wieder überrascht. Daher gibt es jetzt einen Rückblick: The good, the bad and the ugly.

Umsonst: Obst, Obst und noch mehr Obst

Anfang September war in unserem Lokalblatt eine Auflistung von Streuobstwiesen. Das sind Wiesen mit Obstbäumen, an die sich jeder bedienen kann. Wir sind am nächsten Tag los und haben Äpfel, Birnen und Zwetschgen gesammelt. Alles kostenlos und wir hatten großen Spaß! Überraschenderweise, waren wir auch ganz alleine auf den Wiesen. Die Menge haben wir unterschätzt. Wir haben daher zwei Apfelkuchen gebacken, Apfelbrei gekocht und eingefroren, Äpfel an den Kindergarten gespendet und das restliche Obst gibt es jetzt zum Pausenbrot in der Schule dazu. Auf der Seite Mundraub werden euch auch Orte in eurer Nähe angezeigt. In meinem Heimatlandkreis werden Bäume, die man ernten darf nun mit einem gelben Band gekennzeichnet. Ist das nicht toll?

Apfelkuchen Streuobst Budget
Unser Apfelkuchen mit Streuobst

Unsere Budgetbuster im September

So, leider hatten wir auch ziemlich heftige Budgetbuster. Wir haben diese Budgetbuster nicht kommen sehen. Zumindest nicht für September.

Stromnachzahlung

Wir haben nach dem Umzug den gleichen Anbieter wie die Jahre zuvor. Statt Ende Oktober kam nun die Abrechnung Anfang September. Und mich hat der Schlag fast getroffen: Insgesamt müssen wir fast 800 Euro nachzahlen. Wenn ihr jetzt denkt wir heizen den ganzen Tag und lassen die Fenster offen, ist das natürlich falsch. Wir sind sehr umweltbewusst und sparsam.

Der ein oder andere erinnert sich vielleicht an das Drama. Wir sind im Dezember umgezogen und es gab bei dem Stromanbieter(n) eine Softwareumstellung im November. Und es hat gar nichts geklappt! Monatelang haben wir Einschreiben geschickt und Telefonate geführt. Die Frustration könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Als Entschuldigung bekamen wir Karten für den Zoo (diese bekam unsere Tochter zum zweiten Geburtstag). Die Karten waren den Ärger nicht wert! Das kann ich euch sagen.

Jedenfalls hat unser Anbieter einige Monate keine Abschläge eingezogen. Wir haben eine Wärmepumpe und unsere Heizung wird daher auch mit Strom betrieben. Wir haben also drei Zähler: Hausstrom, Hochtarif und Nebentarif für die Wärmepumpe für die Heizung und das Warmwasser.

Zurück gelegt haben wir in derzeit auch kein Geld, da wir andere Sorgen hatten: Die Insolvenz des Arbeitgebers meines Mannes. Wo nichts reinkommt, kann nichts zurückgelegt werden. Ja, eine so hohe Nachzahlung stinkt, aber wir sind finanziell an einem Punkt, an dem wir sie stemmen können, ohne ins Minus zu rutschen oder unsere Rücklagen anzulangen. Dafür sind wir dankbar. Es ist aber trotzdem doof, denn ich will endlich den letzten Kredit abzahlen.

Stromrechnung Wärmepumpe Budget Budgetbuster
Stromrechnung für die Wärmepumpe

Waschmaschine defekt

Für einen Haushalt mit zwei Kindern eine mittlere Katastrophe. Mein Mann hat sofort die passenden Ersatzteile bestellt: Ein Türrelais und einen neuen Türgriff. Er war erfolgreich und die Waschmaschine lief wieder. Gott sei Dank, ansonsten hätten wir einen Waschsalon benötigt. Es hat gedauert, bis ich die ganze angesammelte Wäsche gewaschen habe. Kosten insgesamt: 42,42 Euro. Eine Freundin hat für die Reparatur 204 Euro gezahlt. Das heißt wir haben kräftig gespart durch do it yourself.

Unsere (noch defekte) Waschmaschine

Kirchensteuer Nachzahlung

Wir mussten in diesem Jahr zum ersten Mal Steuern nachzahlen. Das haben wir bereits erledigt und jetzt kam natürlich noch die Kirchensteuer: 3,64 Euro. Das geringste Übel in diesem Monat.

Laptop-Kabel ging kaputt

Ich habe einen Stromschlag abbekommen. Hätte ich gesehen, dass das Kabel beschädigt ist, hätte ich es sofort ersetzt. Bei elektrischen Dingen bin ich sehr vorsichtig. Wegen Kleinbeträgen nehme ich nicht das Risiko eines Brandes in Kauf. Ich habe also einen Schlag abbekommen, es hat ein wenig gebrannt und die Haut war rot. Wer uns auf Instagram folgt, hat das Bild gesehen. Einfach nur ärgerlich. Aber das Kabel haben wir inzwischen ersetzt und das alte Kabel wird noch entsorgt.

Neutral: Schulausgaben

Unsere große Tochter wurde eingeschult und alles ist nicht nur neu für sie, sondern auch für uns. Wir haben im Budget 100 Euro veranschlagt, den wir wussten nicht was auf uns zukommt. Ausgegeben hatten wir zuerst 40 Euro. Den Malkasten haben wir umsonst von unserer Bank erhalten und die A3 Jurismappe hatten wir noch zu Hause. Ich dachte: Toll, wir haben ja noch Geld über. Aber dann kamen noch einige Arbeitsbücher und Kleinigkeiten wie ein Taschenspiegel und Wäscheklammern (ja, ich habe auch gestaunt). Am Ende waren die 100 Euro dann doch weg.

Pausenbrot mit Obst von der Streuobstwiese

Das Ergebnis für September

Das Ergebnis ist ernüchternd! Wir haben gehofft bald den letzten Kredit zu tilgen, aber wir werden diesen Monat mit der schwarzen Null beenden, dank der Stromnachzahlung. Aber die Rechnungen sind bezahlt, wir haben ein Dach über den Kopf, Warmwasser und Essen. Im Großen und Ganzen geht es uns gut, wenn man bedenkt wie viele Leute momentan kämpfen, um über die Runden zu kommen, besonders in den USA. Aber ja, unser persönliches Ziel die Schuldenfreiheit wollen wir endlich erreichen. Wir sind bereit für den nächsten Schritt! 2020 muss einen positiven Abschluss finden!

Was waren eure Budgetbuster im September?

Wie würde euer positiver Abschluss für 2020 aussehen?

Bild: Canva

WERBUNG WG. AMAZON AFFILIATE LINKS, VERLINKUNGEN UND MARKENNENNUNGEN.

 *DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE LINKS FÜR AMAZON.DE. EUCH ENTSTEHEN KEINE ZUSÄTZLICHEN KOSTEN, UND IHR UNTERSTÜTZT GLEICHZEITIG UNSEREN BLOG. VIELEN HERZLICHEN DANK!