Burrito

Fleisch als Beilage statt Hauptgerich

Wir lieben Steak. Aber auf unserem Tisch war es schon lange nicht mehr. Wir versuchen jeden Euro so weit wie möglich zu strecken. Das teuerste am Gericht ist nun mal das Fleisch. Aber Gott sei Dank ist in meinem Lieblingsgericht, Fleisch nur eine Beilage und nicht das Hauptgericht.

Verrückt nach Burritos

Ich bin verrückt nach Burritos. Ich habe Bücher über Burritos. Ich könnte jeden Tag Burritos essen. Aber wir haben uns auf einmal pro Woche geeinigt. Heute teile ich daher unser Burrito Rezept – den ist es ist nicht nur günstig sondern auch lecker.


Unser Rezepte

Das Beste am Burrito ist es gibt keine Grenzen. Am Anfang steht natürlich die Tortilla. Es gibt sie wirklich mittlerweile in jedem Supermarkt. Ihr könnt Fleisch und Füllungen je nach Belieben zusammenstellen. Bisher habe ich noch keinen schlechten Burrito gegessen. Hier stellen wir günstige “Füller” vor die wir nehmen:

Füller 1: Pico de Gallo

4 Tomaten

1 rote Zwiebel

1 Knoblauch Zehe

Ein paar Zweige Koriander

1 Jalapeño (auch gerne aus dem Glas nach Belieben)

1 Limette

Salz

Pfeffer

Anleitung

Tomaten entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Jalapeño fein hacken. Den Knoblauch pressen und die Korianderblätter klein schneiden (ein Wiegemesser ist zu empfehlen). Alles mit einander vermischen, den Limettensaft hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Am Besten zwei Stunden durch ziehen lassen.

Reis

2 Tassen Reis

4 Tassen Wasser

1 TL Hühnerbrühe

Anleitung

20 Minuten Kochen bis nur noch der Reis zurück bleibt.

Refried Beans

Hier geht es zu einem leckeren Rezept für Refried Beans. Wer den Aufwand scheut kann auch ganz normale Kidneybohnen aus der Dose erwärmen.

Die Fleisch-Beilagen

Pulled Pork

Das Universal-Talent das ich nicht nur für Burritos hernehme sondern auch noch für Sandwiches. Es lässt sich auch gut einfrieren

Hier geht es zum Rezept für Pulled Pork.

Hähnchen

400 gr Hähnchenbrust

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Zimt

1 EL Paprikapuler

1 EL Oregano

3 Knoblauchzehen gepresst

Salz

1 TL Zwiebelpulver

60 ml Pflanzenöl

Anleitung

Hähnchenbrust in kleine Würfel schneiden. Den Rest der Zutaten zu einer Marinade verrühren und zu der Hähnchenbrust hinzugeben. Marinade 3 bis 4 Stunden einziehen lassen. Fleisch im Backofen garen. Um Strom zu sparen wärmen wir die Tortillas am Ende der Garzeit gleich mit.

Sonstige Füllungen:

Eisbergsalat (wir nehmen auch Salat aus unserem Salat-Abo)
Sour Cream
Cheddar Cheese (gibt es von Kerrygold im Edeka und Kaufland)

 

 

 

 

Bild: Fotolia