Das große TÜV – Abenteuer 2017

TÜV

TÜV – Make it or break it

Mitte September haben wir unseren Masterplan erstellt. Einer der großen What-ifs war unser Auto, welches noch TÜV bis April 2018 hatte. Nachdem wir schon 2014 mit unserem Passat Drama hatten  (2.000 Euro Rechnung und wir haben es nicht kommen sehen!), war das Auto unser Sorgenkind im Plan. Also haben wir kurzerhand beschlossen, den TÜV sechs Monate früher machen zu lassen um abschätzen zu können was auf uns zu kommt entweder in Reparaturen oder ob wir den Kauf eines neuen Gebrauchtwagen in Betracht ziehen müssen. Wir wollten eine objektive Meinung und daher sind wir direkt zum TÜV gefahren und nicht zu einer Autowerkstatt.

Das Ergebnis

Continue reading “Das große TÜV – Abenteuer 2017”

Viel Spaß für kleines Geld – Halloween

Halloween

Gibt es hier Halloween-Fans? Wir lieben Halloween. Den Halloween bedeutet Spaß für kleines Geld. Wie man an jeder Ecke sparen kann lest ihr hier:

Kostüme

Für unsere Tochter haben wir letztes Jahr dieses orangene Hexenkostüm erstanden. In einer größeren Größe! Das heißt sie kann es dieses Jahr wieder anziehen! Wir haben übrigens auch in den Kleinanzeigen nach Kostümen gesucht, aber nichts gefunden, sonst hätten wir ein Kostüm auch gebraucht erstanden. Sie sah auch nicht aus als würde sie in dem Kleid schwimmen. Die Kostüme müssen übrigens auch nicht gruselig sein. In den USA ziehen sich die Kinder eher bunt an, vergleichbar mit Fasching in Deutschland. Ich weiß nicht warum hier alle mit Masken in schwarz herum laufen. Ich fände bunte Kostüme viel lustiger. Das nächste Mal soll es für unsere Tochter ein Superheldinnenkostüm werden. Leider kann ich  nicht nähen, sonst hätte ich eines selbst gemacht. Pinterest hat für die begabten unter euch tausende Ideen für Kinderkostüme.

Dekoration

Das gute an Halloween ist das man jedes Jahr dieselbe Dekoration wieder verwenden kann. Wir haben seit Jahren einen Keramik-Kürbis. Für mich ist das auch Herbstdekoration, daher steht er schon seit September im Garten.

Hier sind ein paar Ideen:

  • Mit ein bisschen Watte kann man Spinnweben an Türen zaubern.
  • Und in Hecken kann man gruselige Augen  hängen in dem man Augen in Toilettenpapierrollen schneidet und ein LED Licht in die Rolle drückt. So schaut es aus als würden leuchtende Augen die Kinder aus der Hecke anstarren. Continue reading “Viel Spaß für kleines Geld – Halloween”

Gartensaison 2017 – ein Rückblick

Gartensaison

The good, the bad, the ugly

So, die Gartensaison ist vorbei. Als sparsame Familie haben wir vor drei Jahren angefangen Gemüse, Kräuter und Früchte anzupflanzen. Damals hat mein Mann ein kleines Beet von ca. 1,20 m auf 1,20 m gebaut. Er hat Holzlatten zusammen genagelt und mit etlichen Säcken Erde gefüllt. Wie bereits in den letzten Jahren teile ich gerne wie es bei uns in diesem Jahr lief.

Was haben wir in diesem Jahr angebaut?

Am Anfang der Gartensaison haben wir vom Wochenmarkt Tomatenpflanzen und sechs Salatpflanzen (20 Cent je Kopf) gekauft. Die Tomatenpflanzen haben wir Blumentöpfen versetzt und die Salatköpfe in zwei Fensterkästen. Wir haben drei Päckchen mit Saatgut gekauft: Bohnen, Zucchini, und Karotten. Außerdem haben wir mehrere Korianderpflanzen eingepflanzt (wir kochen leidenschaftlich gerne mexikanisch und da ist Koriander ein muss, ebenso bei einigen asiatischen Gerichten). Dazu kam noch Basilikum und Rosmarin.

Das Gute

Am meisten Freude hat mir dieses Jahr, wieder einmal, mein schwarzer Johannisbeerstrauch gebracht. Den habe ich vor drei Jahren vor der Terrasse eingegraben und er bringt mir seitdem jedes Jahr herrliche Früchte. Ich liebe es im Juli morgens frische Beeren für mein Müsli zu pflücken, welches ich mit auf die Arbeit nehme. Ich wünschte ich könnte noch mehr Sträucher pflanzen. Das einzige was ich nach der Ernte machen muss ist die Zweige zurück schneiden. Dafür gibt es mehrere gute Anleitungen online.

Continue reading “Gartensaison 2017 – ein Rückblick”

Urlaubs – Do it yourself: Beistelltisch für den Garten

Kurzer Gruß aus dem Urlaub

Wir haben endlich unseren langersehnten Urlaub – und wir tun kaum etwas. Unsere Tage sind lang und wir hängen nur herum, unterbrochen von ein paar Tagesausflügen und Erledigungen. Ich bin im Himmel. Die langersehnte Ruhe ist hier. Aber meine Hände sind trotzdem ein bisschen emsig.

Kleiner Raum, möglichst hohe Lebensqualität

Wie ihr wisst leben wir ja auf kleinstem Raum (und sind immer noch auf der Suche nach einer Wohnung die ein bisschen größer ist). Auf 60 Quadratmeter zählt jeder Zentimeter. Unser Keller ist mittlerweile voll von zu kleiner Kinderkleidung und den Kinderwagen. Die Sachen möchten wir jedoch noch nicht weggeben.

Die Winterreifen bzw. im Winter die Sommerreifen haben wir daher auf der Terrasse gelagert. Ende Juli kam dann der Ideenblitz auf dem Weg von der Arbeit nach Hause, als ich mich gestresst schon auf meinem Liegestuhl liegen sah, dass ich die zwei Reifen in einen Beistelltisch umwandeln könnte. Ich bräuchte einfach nur eine runde Platte auf die Reifen zu legen. Ich habe natürlich online gleich recherchiert, aber nichts gefunden das mir oder meinen Geldbeutel gefallen hätte. Also habe ich eine WhatsApp an den Schreiner meines Vertrauens geschickt und konnte schon kurze Zeit später für 25 Euro die passende Platte (passendes Holz für draußen und schon in der Wunschfarbe passend zum Liegestuhl) abholen.

Die Vorteile unseres neuen Beistelltisch

Jetzt habe ich nicht nur für kleines Geld einen passenden Beistelltisch für meinen Liegestuhl im Garten, sondern die Reifen sind auch noch schön kaschiert.

Hier sind ein paar Bilder von unsere DIY – Beistelltisch – Projekt:

Continue reading “Urlaubs – Do it yourself: Beistelltisch für den Garten”

Do it yourself: Kinderhaarschnitt

Do it yourself: Kinderhaarschnitt

Unsere Tochter wächst und wächst. Und mit ihr langsam aber sicher ihre Haare. Nachdem ich jetzt seit gut einem Jahr schon ihren Pony selbst schneide, wurde es langsam aber sicher Zeit für ihren ersten Kinderhaarschnitt, da ihre wunderschönen Haare hinten recht unterschiedlich lang wurden.

Wochenlange Recherche

Das Thema Kinderhaarschnitt hat mich einige Zeit beschäftigt. Mein Friseur hätte 20 Euro berechnet. Ich habe mir überlegt, vielleicht beim Haare schneiden zu zuschauen und mir den ein oder anderen Trick abzugucken. Ich habe sogar eine Kollegin mit Locken befragt wie ihre Haare geschnitten werden.

Fragen um Fragen haben mich beschäftigt.Soll ich ihre Haare nass oder trocken schneiden? Hätte sie glatte Haare hätte ich diese nass geschrieben, aber nach meiner Internetrecherche habe ich ihre lockigen Haare trocken geschnitten. Dazu habe ich noch diesen Clip von Amazon bestellt und es hat richtig gut geklappt. Ich habe erst ihre Haare mit einem grobzinkigen Kamm gut durchgekämmt. Dann habe ich ihre Haare in den Clip gelegt und diesen geschlossen. Mit vier kleinen Schnitten war der Haarschnitt auch schon innerhalb von zwei Minuten beendet. So haben wir nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Nerven gespart, da dies um einiges länger im Friseursalon gedauert hätte.

Das Ergebnis:

Continue reading “Do it yourself: Kinderhaarschnitt”

Autoreparatur DIY – Edition Motorwarnleuchte

Motorwarnleuchte

Unverhofft kommt oft – das Warnlicht geht an

An einem Samstag Ende April auf dem Weg zu Ikea, ging unverhofft ein Warnlicht im Auto an. Wir sind ganz ruhig geblieben (okay, mein Mann bleibt immer ruhig, ich schiebe normalerweise Panik) und ich habe das Betriebshandbuch herausgeholt. Es war die Motorwarnleuchte. Im Handbuch stand: Langsam fahren und die nächste Werkstatt aufsuchen.

Keine Panik – wir haben unseren Notgroschen

In der Vergangenheit hätte ich schon vierstellige Euro-Beträge wegschwimmen gesehen. Aber ich habe gewusst, wir haben unseren Notgroschen und es war sowieso Wochenende (plus Feiertag und zwei Urlaubstage). Wir hatten also Zeit einen Plan zu schmieden. Ich habe auf meiner lokalen Facebookgruppe nach Empfehlungen für eine vertrauenswürdige Werkstatt in unserer Stadt gefragt und auch erhalten. Leider ist dort niemand ans Telefon gegangen (was angeblich typisch für die Werkstatt ist). Will ich jemanden mein hart verdientes Geld geben, der es noch nicht mal nötig hat meinen Anruf entgegen zu nehmen? Nein.

Selbst ist die Familie Heller-Pfennig

Mein Mann hat ein Diagnosegerät gekauft und sich selbst an die Arbeit gemacht. Diagnose: Neue Zündkerzen und ein Klopfsensor muss ausgewechselt werden. Mein Mann hat also online alle Ersatzteile bestellt am selben Tag bestellt.

Kosten: Continue reading “Autoreparatur DIY – Edition Motorwarnleuchte”