Schulden, Kinder und Erziehung

Schulden, Kinder und Erziehung

Wir haben Schulden. Das ist ein Fakt. Wir haben auch zwei Töchter. Unsere große Tochter wird demnächst schon fünf Jahre alt. Die Kleine ist jetzt sechs Monate alt. Unsere große Tochter hat also unseren Weg aus den Schulden miterlebt. Am Anfang hat sie als Baby und dann Kleinkind natürlich noch nicht wahr genommen was es bedeutet Schulden zu haben. Inzwischen weiß sie jedoch wie hoch unsere Schulden sind und warum wir Schulden haben.

Die Schulden kommen mehrmals pro Woche zur Sprache. Sie weiß, dass es unser Ziel ist bis Ende September die Schulden abzuzahlen. Und sie ist absolut mit eingebunden, wenn wir unser Haushaltsbudget besprechen, Pläne für Ausflüge, Reparaturen, und sonstige Ausgaben planen.

Wir haben Schulden, aber wir sind nicht arm

Wir reden viel mit unserer Tochter über Finanzen. Es ist Teil unserer Erziehung. Sie weiß, dass wir leben wie wir leben um mehr Möglichkeiten in der Zukunft haben. In der Zukunft werden wir niemanden mehr etwas schulden. Das heißt mit dem Geld über unsere nötigen Ausgaben wie Miete, Essen, Versicherungen, etc. können wir tun was wir wollen. Wir sind niemanden mehr Rechenschaft schuldig. Wie wir leben ist unsere Wahl. Wir sind nicht arm, wir haben nur schulden. Sie weiß, das arme Menschen sich keine besseren Behandlungen z. B. beim Zahnarzt leisten können oder einen Schwimmbadbesuch (den wir jedoch im Budget einplanen). Auch tanzt sie Ballett. Unsere Tochter weiß was das im Monat kostet und das es ein Privileg ist und kein Recht. Sie hat nicht das Teuerste von jedem, aber ihr fehlt es an nichts. Ihr schönes Fahrrad und das Dreirad davor war alles second hand und wir haben es für weniger als die Hälfte des Neupreises gekauft. Sie weiß das diese Dinge nicht selbstverständlich sind und nicht alle Kinder z. B. Fahrräder haben. Unsere Erziehung ist so ausgelegt, dass sie weiß das sie alles hat was sie benötigt und das andere Kinder nicht dieses Glück haben.

Kinder aktive in der Schuldentilgung involvieren

Continue reading “Schulden, Kinder und Erziehung”
Gerne könnt ihr uns auch hier folgen:

Unruhe im Hause Heller

Ist es der Nachwuchs?

Seit August treibt mich eine innere Unruhe umher. Erst dachte ich, dass wäre der Nestbau da ich zu diesem Zeitpunkt im 9. Monat schwanger war. Ich wollte die gesamte Wohnung nach der Marie-Kondo- Methode ausmisten. Mein Mann hat mich jedoch davon abgehalten. Er meinte ich solle mich schonen. Ich wollte einfach nur noch ausmisten. Mir kam es vor als würden wir jeden Moment umziehen. Ich hatte das Gefühl, dass es jederzeit zu einer größeren Veränderung kommen wird.

Jetzt schau ich unser zweites Wunder an, gut zwei Monate später. Die Unruhe ist immer noch nicht weg. Meinem Mann geht es jedoch ähnlich und meinte heute morgen er würde gerne noch einmal Ausmisten wie im letzten Jahr. Ich habe das Gefühl in dieser kleinen Wohnung zu ertrinken.

Continue reading “Unruhe im Hause Heller”

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen:

Unsere Tochter ist da!!

Tochter

Sie ist hier!

Unsere Tochter ist endlich hier! Vor wenigen Tagen kam unsere zweite Tochter auf die Welt und wir befinden uns immer noch auf Wolke 7 (Gott sei Dank gibt es hier Internet!).  Wir sind absolut verliebt, unglaublich dankbar und können nicht genug von ihr bekommen. Auch die große Schwester ist hin und weg von ihr und erzählt jedem Erzieher/Freund/Bekannten/Verwandten von ihrem Baby.

Wir sind jetzt seit ein paar Tagen vom Krankenhaus zuhause und müssen noch unseren neuen Rhythmus finden. Mein Mann hat Urlaub und morgens geht es noch ein wenig hektisch zu zwischen Stillen, Windeln wechseln und die Große für den Kindergarten fertig machen. Das macht sie zwar inzwischen alleine, aber sie hilft gerne beim Wickeln mit und daher kommt sie momentan statt 8 Uhr irgendwann zwischen 8:30 und 9:00 Uhr im Kindergarten an. Im morgendlichen Chaos geht irgendwo Zeit verloren. Aber auch das wird sich einpendeln.

Die Finanzen

Continue reading “Unsere Tochter ist da!!”

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen:

Nestbau und die Auswirkungen auf unsere Finanzen

Der Nestbautrieb hat eingesetzt

Wir sind Tage davon entfernt Baby #2 kennen zu lernen. Ich habe mit mir gerungen ob ich diesen Blogpost schreiben soll, aber nachdem ich immer ehrlich hier bin, dachte ich auch das Ehrlichkeit jetzt angebracht ist. Also hier kommt die Erkenntnis: Ich habe Nestbautrieb. Und das Budget leidet. Wir haben entschieden erst am Ende des Monats die Schulden zu tilgen, wenn das Baby mit mir zuhause ist und alle Rechnungen für die Entbindung und eventuelle zusätzliche Anschaffungen bezahlt sind. Dies ist kein Problem, da wir unsere Studienkredite so weit über das Soll bezahlt haben das wir einige Monate aussetzen könnten ohne eine Mahnung zu erhalten. Das Warten setzt mir zu und mein Mann muss mich wie einen Hund außer Haus rennen lassen, da ich sonst verrückt werde. Ich brauch (finanziellen) Auslauf.

Halt #1 – Restaurant

Letzten Sonntag war ich sehr emotional. Der Himmel war grau und die Stimmung war im Keller. Mir fiel die Decke auf den Kopf und ich konnte unsere Wohnung nicht mehr sehen. Mein Mann hat gesagt, wir Mädels sollen uns fertig machen. Wir sind durch die zwei anliegenden Landkreise gefahren und haben uns die Landschaft angeschaut. Zum Mittagessen sind wir in einer Wirtschaft, welche in einem alten Keller lag, eingekehrt. Es hat so gut getan herauszukommen und noch ein bisschen grün zu sehen. Unsere Tochter hat nach Tieren Ausschau gehalten, aber kam zu dem Ergebnis, dass diese wohl momentan im Urlaub sind. Sie ist so niedlich und unschuldig.

Ausgaben Mittagessen:

40 Euro

Halt #2 – Baumarkt

Continue reading “Nestbau und die Auswirkungen auf unsere Finanzen”

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen:

Der Zwischenschritt

Zwischenschritt

nach Schritt 2 kommt unser Zwischenschritt

Wir dachten immer nach Schritt zwei kommt Schritt 3. Schritt 3 wäre den Notgroschen aufzustocken auf 3 bis 6 Monate unserer Ausgaben. Aber inzwischen merken wir das wir noch einen Zwischenschritt benötigen, nachdem wir solange Schulden abgezahlt haben.

Unser Zwischenschritt

Unser Zwischenschritt besteht aus mehreren Punkten die wir erledigen wollen, bevor wir für Schritt 3 sparen.

1) Urlaub

Urlaub zu machen ist unser großes Ziel und unsere Motivation. Es vergeht keinen Tag an dem wir nicht das Wort Urlaub erwähnen und Pläne schmieden (unsere Tochter will Strand und “Cocktails”, was für sie Saft mit Eis und Strohhalm bedeutet). Es wäre unser erster richtiger Urlaub und wir wollen es uns einfach gut gehen lassen. Sonne und leckeres Essen. Und vielleicht noch die ein oder andere Massage.

Kosten geschätzt:

Continue reading “Der Zwischenschritt”

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen:

Nützliche Apps zum Sparen – Edition Lebensmittel

Apps

Nach der Miete ist einer unserer größten Punkte im Budget Lebensmittel. Unter Lebensmittel zählt bei uns auch Drogerieartikel wie Shampoo, Zahnbürsten, Duschgel, Toilettenpapier, Handcreme, etc. Da ich momentan unser wöchentliches Menü hauptsächlich zusammenstelle und somit auch unsere Einkaufsliste schreibe, achte ich auf Sonderangebote (und natürlich Qualität). Daher möchte ich heute euch ein paar Apps vorstellen die ich nutze, wenn ich einkaufen gehe. Ich habe die Apps ausgewählt, weil sich die Geschäfte in unserer unmittelbarer Nähe befinden. Des weiteren sind alle Apps (ich habe ein Handy mit dem Betriebssystem von Android) kostenlos im Appstore verfügbar.

Lebensmittel

Continue reading “Nützliche Apps zum Sparen – Edition Lebensmittel”

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen: