Schulden, Kinder und Erziehung

Schulden, Kinder und Erziehung

Wir haben Schulden. Das ist ein Fakt. Wir haben auch zwei Töchter. Unsere große Tochter wird demnächst schon fünf Jahre alt. Die Kleine ist jetzt sechs Monate alt. Unsere große Tochter hat also unseren Weg aus den Schulden miterlebt. Am Anfang hat sie als Baby und dann Kleinkind natürlich noch nicht wahr genommen was es bedeutet Schulden zu haben. Inzwischen weiß sie jedoch wie hoch unsere Schulden sind und warum wir Schulden haben.

Die Schulden kommen mehrmals pro Woche zur Sprache. Sie weiß, dass es unser Ziel ist bis Ende September die Schulden abzuzahlen. Und sie ist absolut mit eingebunden, wenn wir unser Haushaltsbudget besprechen, Pläne für Ausflüge, Reparaturen, und sonstige Ausgaben planen.

Wir haben Schulden, aber wir sind nicht arm

Wir reden viel mit unserer Tochter über Finanzen. Es ist Teil unserer Erziehung. Sie weiß, dass wir leben wie wir leben um mehr Möglichkeiten in der Zukunft haben. In der Zukunft werden wir niemanden mehr etwas schulden. Das heißt mit dem Geld über unsere nötigen Ausgaben wie Miete, Essen, Versicherungen, etc. können wir tun was wir wollen. Wir sind niemanden mehr Rechenschaft schuldig. Wie wir leben ist unsere Wahl. Wir sind nicht arm, wir haben nur schulden. Sie weiß, das arme Menschen sich keine besseren Behandlungen z. B. beim Zahnarzt leisten können oder einen Schwimmbadbesuch (den wir jedoch im Budget einplanen). Auch tanzt sie Ballett. Unsere Tochter weiß was das im Monat kostet und das es ein Privileg ist und kein Recht. Sie hat nicht das Teuerste von jedem, aber ihr fehlt es an nichts. Ihr schönes Fahrrad und das Dreirad davor war alles second hand und wir haben es für weniger als die Hälfte des Neupreises gekauft. Sie weiß das diese Dinge nicht selbstverständlich sind und nicht alle Kinder z. B. Fahrräder haben. Unsere Erziehung ist so ausgelegt, dass sie weiß das sie alles hat was sie benötigt und das andere Kinder nicht dieses Glück haben.

Kinder aktive in der Schuldentilgung involvieren

Continue reading “Schulden, Kinder und Erziehung”
Gerne könnt ihr uns auch hier folgen:

Wir erwarten Nachwuchs!

Nachwuchs

Im Hause Heller-Pfennig wird es 2018 noch rund gehen – den wir erwarten im Spätsommer Nachwuchs! Wir sind unglaublich glücklich, aufgeregt und können es kaum erwarten. Auch unsere Tochter kann es kaum abwarten Schwester zu werden (die erste Frage war ob das Baby dann den Hund füttern muss).

Aber Babies sind teuer, was ist mit eurem Masterplan?

Continue reading “Wir erwarten Nachwuchs!”

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen:

Do it yourself: Kinderhaarschnitt

Do it yourself: Kinderhaarschnitt

Unsere Tochter wächst und wächst. Und mit ihr langsam aber sicher ihre Haare. Nachdem ich jetzt seit gut einem Jahr schon ihren Pony selbst schneide, wurde es langsam aber sicher Zeit für ihren ersten Kinderhaarschnitt, da ihre wunderschönen Haare hinten recht unterschiedlich lang wurden.

Wochenlange Recherche

Das Thema Kinderhaarschnitt hat mich einige Zeit beschäftigt. Mein Friseur hätte 20 Euro berechnet. Ich habe mir überlegt, vielleicht beim Haare schneiden zu zuschauen und mir den ein oder anderen Trick abzugucken. Ich habe sogar eine Kollegin mit Locken befragt wie ihre Haare geschnitten werden.

Fragen um Fragen haben mich beschäftigt.Soll ich ihre Haare nass oder trocken schneiden? Hätte sie glatte Haare hätte ich diese nass geschrieben, aber nach meiner Internetrecherche habe ich ihre lockigen Haare trocken geschnitten. Dazu habe ich noch diesen Clip von Amazon bestellt und es hat richtig gut geklappt. Ich habe erst ihre Haare mit einem grobzinkigen Kamm gut durchgekämmt. Dann habe ich ihre Haare in den Clip gelegt und diesen geschlossen. Mit vier kleinen Schnitten war der Haarschnitt auch schon innerhalb von zwei Minuten beendet. So haben wir nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Nerven gespart, da dies um einiges länger im Friseursalon gedauert hätte.

Das Ergebnis:

Continue reading “Do it yourself: Kinderhaarschnitt”

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen:

Unsere Schnäppchen im Januar

Schnäppchen

Alle Jahre wieder…

ist es nach Weihnachten Schnäppchen-Zeit! Ich geh nach Weihnachten mit meinem Mann und unserer Tochter durch die umliegenden Läden und auch in den Ikea. Wir schauen uns nach Weihnachten nach reduzierten Saisonartikeln wie Schokolade um. Schokolade geht immer egal ob es ein Weihnachtsmann oder ein Osterhase ist. Gerne kaufen wir unter anderem auch Kerzen für unseren Adventskranz (wir haben momentan einen Vorrat bis 2020!).

Unser Januar Schnäppchen

Sind dieses Jahr eindeutig das weihnachtliche Geschenkpapier von Ikea. Wir haben letztes Jahr bereits fünf Rollen für jeweils 17 Cent gekauft und diese auch verbraucht (obwohl ich Geschenke gerne kostenlos im Laden verpacken lasse und mir dabei gerne den ein oder anderen Kniff abschaue). Ich dachte günstiger als 17 Cent pro Rolle geht es nicht. Falsch! Continue reading “Unsere Schnäppchen im Januar”

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen:

Spartipps – tolle Geschenke zum Kindergeburtstag

Geschenke

Wir lieben Geburtstage und natürlich Geschenke!

Geburtstage sind wahre Festtage im Hause Heller-Pfennig. Geburtstagtorte wird gebacken, Geschenke, verpackt, Luftballons und Girlanden werden aufgehängt und ich liebe Mottos! In den letzten Jahren hatte mein Mann als Motto die Farbe Gelb, Star Wars (u.a. selbstgemachte Yoda-Soda) und Top Gear (Hot Dogs als Race Cars und Relish, Senf und Ketchup als Ampelfarben). Unsere Tochter liebt unseren Hund. Also hat sie zum zweiten Geburtstag einen Labrador-Kuchen bekommen.

Wie weiß ich ob ich einen guten Deal gefunden habe?

Unser Kind liebt momentan Lego Duplo. Aber woher weiß ich das ich den besten Preis für ein Set gefunden habe? Wir lieben natürlich Amazon, aber auch im Spielwarenladen gibt es immer wieder gute Preise. Ich habe daher die Webseite Camel Camel Camel gefunden. Continue reading “Spartipps – tolle Geschenke zum Kindergeburtstag”

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen:

Dieses Jahr gibt es Erlebnisse statt Dinge

Erlebnisse

Die alljährliche Frage

Mitte November fragte mich mein Mann was ich mir zu Weihnachten wünsche. Dazu muss ich vorab sagen, es ist wirklich schwierig für mich einzukaufen. Ich mag Ohrringe, aber nicht unbedingt Ketten. Ich mag Parfüm, aber bitte etwas frisches und kein blumiges. Ich habe eine Liste mit Büchern auf Amazon die ich mir wünsche, aber irgendwie schaut mein Mann trotz Hinweise nicht darauf. Er will mich wirklich überraschen und ich freu mich drauf. Aber in den letzten Jahren ist es einfach schwieriger geworden. Vielleicht weil sich mein Geschmack mehr herausgebildet hat und ich jetzt weiß was mir steht und was nicht und wer ich bin und wer nicht. Es wurde auch Zeit. Ich bin jetzt in den 30ern. Aber zurück zur Frage. Was habe ich geantwortet? Ich möchte Erlebnisse haben. Irgendein Konzert oder Theaterstück plus er muss einen Babysitter besorgen (Babysitter ist das große Hindernis, da wir weit von unserer Familie weg wohnen).

Zeit für eine Änderung

Ich möchte einfach keine (permanenten) Sachen mehr (Parfüm, Essen, alles was man aufbrauchen kann ist super! Mein Vater schenkt mir Wurst!). Zum einen weil wir einfach auf 60 Quadratmetern wohnen, aber zum anderen weil unser Leben so stressig geworden ist. Ich will Zeit. Ich will Erlebnisse, Spaß und Abenteuer. Die Zeit die wir neben Job und Haushalt haben ist sowieso knapp. Ich will wie man im englischen so schön sagt “quality time” mit meiner Familie. Ich will schöne Erinnerungen mit meinen Liebsten erschaffen.

2017 – das Jahr der Erlebnisse
Continue reading “Dieses Jahr gibt es Erlebnisse statt Dinge”

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen: