Jahresziele 2. Quartal 2018

Ziele

Die erste Hälfte ist vorbei!

Und was es für eine Hälfte war. Ich muss sagen, ich habe mit mir gerungen, überhaupt über unsere Ziele zu schreiben. Das Jahr ging ganz und gar nicht wie wir geplant haben. Irgendwie war von Anfang an der Wurm drin. Das hat angefangen mit einer schlimmen Bronchitis im Januar. Ich habe wochenlang keine Luft bekommen und da ich schon schwanger war durfte ich keine Medikamente nehmen. Also den Januar haben wir abgehackt. Im Februar/März gab es Komplikationen mit der Schwangerschaft. Also auch diese Monate konnten wir abhacken. Aber die Ziele waren wirklich gar nicht im Gedächtnis zu diesem Zeitpunkt sondern nur unser Baby und es ist noch da! Das ist alles was zählt. Im April und Mai hatte dann wieder mein Vater Vorrang. Als Betreuerin bin ich noch mal seine Finanzen durchgegangen und habe was ich konnte mit Aussicht auf die Geburt auf Lastschriftverfahren umgestellt. Dazu habe ich noch seine Versicherungen durchgearbeitet und konnte da auch noch einmal für ihn 100 Euro sparen. Betreuerin ist quasi mein unbezahlter und an manchen Tagen sehr stressreicher Side-Gig. Wenn man denkt es läuft, dann muss wieder etwas organisiert werden. Und so hatten im ersten Halbjahr andere (wichtigere) Dinge Vorrang. Aber so ist das Leben. Es gibt Zeiten, da haben einfach andere Felder (Gesundheit, Familie) Priorität.

Unsere Ziele

Kredite

Continue reading “Jahresziele 2. Quartal 2018”

Unsere Ziele für 2018

Ziele

Ziele 2018 – alles auf Anfang!

Das neue Jahr ist hier. Und ich bin so aufgeregt! Es ist hoffentlich das letzte ganze Jahr in welchem wir Schulden tilgen. Aber der Knaller für 2018 ist, dass ich eine Schwägerin bekomme. Mein Bruder hat uns an Weihnachten gesagt, das er um die Hand seiner Freundin angehalten hat und ich bin überglücklich!

Es ist also Zeit sich neue Ziele zu stecken. Wie in den vergangen Jahren möchte ich wieder mehr Zeit zum Lesen haben  und habe mir das Ziel gesetzt 12 Bücher in 12 Monaten zu lesen. Dave Ramsey sagte, “Leaders are Readers.” Ich profitiere sehr durch die neuen Sichtweisen der Autoren und ich fühle wie ich in den letzten Jahren gewachsen bin. Ich bin in manchen Dingen gelassener geworden und als Mutter gewachsen. Ich habe in vielen Bereichen dazu gelernt. Ich lese nicht nur Bücher über Finanzen, aber auch Erziehung, Familie etc. Ich habe mal gelesen, dass wir ja auch nicht mit dem Wissen über unseren Beruf auf die Welt gekommen sind. Wir haben uns alles angeeignet. Warum nehmen wir das nicht in anderen Bereichen an? Ich bin vielleicht eine gute Ehefrau, Mutter, Freundin, Hundemama, etc. aber es gibt doch überall Raum zu wachsen. Und ich freue mich darauf was als nächstes kommt.

Unsere Ziele

Continue reading “Unsere Ziele für 2018”

Jahresziele 2017 – Das Ergebnis

Ziele

Jahresziele 2017

Das Ende von 2017 naht. Zeit einen Blick auf unsere Jahresziele zu werfen. Ich sehe mich am Ende des Jahres verschwitzt wie am Ende eines Marathons, nach Luft schnappend über einen Zaun gelehnt. Aber der Marathon ist noch nicht zu Ende. Ich bin gerade mal bei Kilometer 20 angekommen. Also noch mal die Schuhe geschnürt und weiter geht es in 2018. Es gibt keine andere Option für uns. Auch wenn ich sagen muss wir sind einsam auf der Straße zur finanziellen Freiheit in unserer Umgebung. Ich habe in 2017 zum ersten Mal mit ein paar Personen in meinem näheren Umfeld über unsere Pläne geredet und nur Kopfschütteln geerntet. Gott sei Dank gibt es das Internet. Sonst könnte ich mich nicht mit euch oder anderen Menschen mit denselben Zielen austauschen.

Unsere Ziele

Kredite

Continue reading “Jahresziele 2017 – Das Ergebnis”

Herausforderung 2018 – 12 Bücher in 12 Monaten

Herausforderung Bücher

Die Herausforderung für 2018 steht

Wie bereits in 2017, versuchte ich auch in diesem Jahr wieder 12 Bücher in 12 Monaten zu lesen. Ich weiß, viele werden darüber nur müde lachen, aber für mich ist es eine Herausforderung. Es ist nicht so das ich nicht gerne lese, ganz im Gegenteil, aber ich habe aber Probleme Zeit zu finden um in Ruhe lesen zu können. Neben Haushalt, Job, Kind, Hund (mein Mann ist ruhig, daher nicht aufgeführt in dieser Aufzählung) und Betreuung meines Vaters kam ich im letzen Jahr nicht einmal zum Ausatmen. Jeden Tag teilweise eine neue Katastrophe und dann will man einfach nur noch abschalten. Daher bin ich 2017 grandios gescheitert, und jetzt Mitte Dezember bei Buch Nummer 9.  Aber ich habe das Jahr überlebt. Es war anstrengend und stressig. Aber ich stehe hier, zerrupft, aber immer noch aufrecht auf zwei Beinen. Das Jahr hat alles von mir gefordert was nur ging. Dieses Erwachsenensein ist nicht immer einfach. Besonders nicht wenn man auf einmal für seinen Vater verantwortlich ist (Gott sei Dank mit meinem Bruder, aber er steht geht genauso zerrupft da wie ich). Ich bin stolz auf mich, dass ich in vielen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt habe und, so weit ich es beurteilen kann, kluge Entscheidungen getroffen habe. Wir haben 2017 überlebt!

Continue reading “Herausforderung 2018 – 12 Bücher in 12 Monaten”

Jahresziele 2017 – Fortschritt im 2. Quartal

Ziele

Jahresziele 2017 – endlich Fortschritt!

Dieser Blogpost steht unter dem Zeichen Fortschritt. Unsere beiden Gehälter sind gestiegen. Herr Heller hat eine verdiente Gehaltserhöhung erhalten und ich habe meine Stunden nach der Elternzeit aufgestockt. An der Umstellung habe ich jedoch noch zu knabbern und es bleibt einiges im Haushalt liegen. Es ist nicht perfekt sauber, und an manchen Tagen waschen wir, weil wir sonst keine frische Kleidung für die Arbeit hätten. Aber auch diese Zeit wird nicht für immer anhalten. In ein paar Monaten wird es sich eingependelt haben und in ein paar Jahren werden wir darüber lachen wie chaotisch es zeitweise war. Nachdem wir noch ein paar Reparaturen an unserem Auto vornehmen mussten die das Aufleuchten der Motorwarnleuchte mit sich zog und jetzt müssen (wir) auch noch die Bremsen reparieren. Aber wir hoffen, dass sich die Gehaltserhöhungen bald auf unsere Schuldentilgung auswirken.

Als Sahnehäubchen oben drauf ist unsere Tochter drei Jahre alt geworden. Das heißt wir zahlen jetzt niedrigere Kindergartengebühren und sparen so über 200 Euro im Monat! Ein weiterer Fortschritt auf dem Weg unsere Ausgaben zu verringern.

Unsere Ziele

Kredite

1/4

Bücher

3/12

Nebeneinnahmen

360/1.400 Euro

Bücher

Bei den Büchern hänge ich noch immer hinterher. Wie oben bereits geschrieben unser neuer Zeitplan ist noch nicht am Laufen. Der Haushalt muss schon darunter leiden und meine Zeit Bücher zu lesen leider auch. Ich hoffe auf unseren Urlaub im Sommer um aufzuholen.

Kredite

Die kleinen Früchte bzw. Kredite sind abgeerntet. Aber wir haben es geschafft den nächsten Kredit zu tilgen. Der 6. Kredit ist Geschichte! Wir wollen weiter tilgen und noch vor Ende des Sommers Kredit Nummer 7 tilgen. Im November und Dezember wollen wir wieder Zinsen tilgen um unsere Steuerlast, wie bereits im letzten Jahr, zu mindern.

Nebeneinnahmen

Der Großteil der Nebeneinnahmen stammen aus meinen Ideen. Ich bekomme dafür von meinem Arbeitgeber Gutscheine z. B. von Amazon. Ich habe ein paar Freunden bei ihren Lebensläufen und Anschreiben für Bewerbungen geholfen und sie haben alle den gewünschten Job bekommen. Natürlich weil sie alle fabelhaft sind, aber vielleicht haben meine Bewerbungsunterlagen auch geholfen. Vielleicht weite ich das hier im Umkreis aus, falls ich zahlungswillige Klientel finde.

Übrigens bin ich zu 50 % fertig mit meinen Weihnachtseinkäufen, dank Gutscheinen die ich erhalten habe. Davon bekommt unsere Tochter zu Weihnachten dieses Duplo und ein Buch. Des Weiteren habe ich von einer Kollegin, welche letztes Jahr die Abteilung gewechselt hat einen CD-Player “geerbt.” Der stand über ein Jahr unangeschlossen in meinem Büro (wenn überhaupt höre ich Podcasts online wenn ich in Excel arbeite). Die Tücke bei dem CD-Player war das der Deckel nicht zu blieb. Mein Mann kann das reparieren und dann bringt das Christkind auch noch den CD-Player und unser Goldstück kann dann endlich die CDs hören, die sie bereits geschenkt bekommen hat. Das einzige für das ich unser Geld ausgegeben habe war das Maus-Spiel.  Unsere Tochter ist ein großer Fan der Maus und wir freuen uns auch wenn wir mit ihr nicht immer die gleichen Spiele spielen (müssen).

Wie weit seid ihr mit euren Zielen in den letzten drei Monaten gekommen?

Bild: Fotolia

Jahresziele 2017 – 1. Quartal

Ziele

Jahresziele 2017 – wo stehen wir?

Die ersten drei Monate sind vorbei – Zeit für einen Rückblick auf unsere Jahresziele. 2017 ist ein Jahr der Herausforderungen. Ich habe gesagt, es ist ein Jahr der Hoffnung. Mein Vater ist schwer erkrankt und ich zerteile mich zwischen Job, Familie, Haushalt und Betreuungsaufgaben. Irgendwie kriege ich alles unter einem Hut. Aber ich bin erschöpft. Daher kommt wahrscheinlich meine unbändige Sehnsucht nach Urlaub. Wäre wenigstens schon Frühjahr damit ich unseren Garten nutzen könnte. Aber das wäre mittlerweile nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Ich bleibe trotzdem positiv und arbeite weiter an unseren Zielen. Hier ist unsere Übersicht wie weit wir in den ersten drei Monaten gekommen sind.

Unsere Ziele

Kredite

0/4

Bücher

1/12

Nebeneinnahmen

260/1.400 Euro

Bücher

Der Januar war überwältigend mit anderen Aufgaben und ich war ein bisschen hinterher mit den Büchern. Daher habe ich mir vorgenommen, abends den Fernseher auszulassen und den Weg auf die Arbeit mit Hörbüchern zu nutzen. Vorlesen lassen zählt doch auch. Hauptsache ich sauge das Wissen auf, oder nicht? Im Februar habe ich mit mehreren Erkältungen herumgeschlagen und das bis in den März hinein. Obwohl ich für die Fastenzeit das Abendprogramm nach 20:15 Uhr aufgegeben habe, habe ich genug zu tun um nicht zum lesen zu kommen.

Kredite

Die kleinen Früchte bzw. Kredite sind abgeerntet. Wenn nichts aussergewöhnliches passiert sollten wir den nächsten Kredit im April abbezahlen! Wir können es kaum erwarten! Die Kredite werden größer und größer und daher dauert es jetzt ein wenig länger bis der nächste Kredit abgezahlt ist. Außerdem haben wir von August bis Dezember uns auf die Zinsen konzentriert, da wir diese steuerlich absetzen konnten und wir einen Puffer wollten, da wir Kitagebühren und Pendlerkosten schon abgesetzt haben. Dieses Jahr konzentrieren wir uns also erstmal wieder um die Kredite.

Nebeneinnahmen

Der Großteil der Nebeneinnahmen stammen aus meinen Ideen. Ich bekomme dafür von meinem Arbeitgeber Gutscheine z. B. von Amazon. Das ist toll da ich damit unser Budget entlasten kann oder uns Wünsche erfüllen kann. Ich lese momentan Bücher zum Thema Startups und Firmengründung. Ich hätte gerne etwas eigenes. Ein eigenes, kleines Projekt wäre mein Traum.

Aus den Nebeneinnahmen stammen 10 Euro aus dem Verkauf von noch übrig gebliebenen Windeln meiner Tochter. Sie ist trocken! Wir sind unheimlich stolz auf sie und froh über das monatlich gesparte Geld für Windeln, Babypuder, Feuchttücher, etc. Wir haben den Preis niedrig angesetzt und auf unsere lokalen Facebook-Flohmarktgruppen gesetzt. Uns wurden die Windeln förmlich aus den Händen gerissen und innerhalb von einer Stunde waren sie abgeholt. Plus wir haben wieder mehr Platz, da die zwei Packungen auf dem Schrank standen und doof aussahen.

 

 

Bild: Fotolia