Jahresziele 2. Quartal 2018

Ziele

Die erste Hälfte ist vorbei!

Und was es für eine Hälfte war. Ich muss sagen, ich habe mit mir gerungen, überhaupt über unsere Ziele zu schreiben. Das Jahr ging ganz und gar nicht wie wir geplant haben. Irgendwie war von Anfang an der Wurm drin. Das hat angefangen mit einer schlimmen Bronchitis im Januar. Ich habe wochenlang keine Luft bekommen und da ich schon schwanger war durfte ich keine Medikamente nehmen. Also den Januar haben wir abgehackt. Im Februar/März gab es Komplikationen mit der Schwangerschaft. Also auch diese Monate konnten wir abhacken. Aber die Ziele waren wirklich gar nicht im Gedächtnis zu diesem Zeitpunkt sondern nur unser Baby und es ist noch da! Das ist alles was zählt. Im April und Mai hatte dann wieder mein Vater Vorrang. Als Betreuerin bin ich noch mal seine Finanzen durchgegangen und habe was ich konnte mit Aussicht auf die Geburt auf Lastschriftverfahren umgestellt. Dazu habe ich noch seine Versicherungen durchgearbeitet und konnte da auch noch einmal für ihn 100 Euro sparen. Betreuerin ist quasi mein unbezahlter und an manchen Tagen sehr stressreicher Side-Gig. Wenn man denkt es läuft, dann muss wieder etwas organisiert werden. Und so hatten im ersten Halbjahr andere (wichtigere) Dinge Vorrang. Aber so ist das Leben. Es gibt Zeiten, da haben einfach andere Felder (Gesundheit, Familie) Priorität.

Unsere Ziele

Kredite

Continue reading “Jahresziele 2. Quartal 2018”

Unsere Ziele für 2018

Ziele

Ziele 2018 – alles auf Anfang!

Das neue Jahr ist hier. Und ich bin so aufgeregt! Es ist hoffentlich das letzte ganze Jahr in welchem wir Schulden tilgen. Aber der Knaller für 2018 ist, dass ich eine Schwägerin bekomme. Mein Bruder hat uns an Weihnachten gesagt, das er um die Hand seiner Freundin angehalten hat und ich bin überglücklich!

Es ist also Zeit sich neue Ziele zu stecken. Wie in den vergangen Jahren möchte ich wieder mehr Zeit zum Lesen haben  und habe mir das Ziel gesetzt 12 Bücher in 12 Monaten zu lesen. Dave Ramsey sagte, “Leaders are Readers.” Ich profitiere sehr durch die neuen Sichtweisen der Autoren und ich fühle wie ich in den letzten Jahren gewachsen bin. Ich bin in manchen Dingen gelassener geworden und als Mutter gewachsen. Ich habe in vielen Bereichen dazu gelernt. Ich lese nicht nur Bücher über Finanzen, aber auch Erziehung, Familie etc. Ich habe mal gelesen, dass wir ja auch nicht mit dem Wissen über unseren Beruf auf die Welt gekommen sind. Wir haben uns alles angeeignet. Warum nehmen wir das nicht in anderen Bereichen an? Ich bin vielleicht eine gute Ehefrau, Mutter, Freundin, Hundemama, etc. aber es gibt doch überall Raum zu wachsen. Und ich freue mich darauf was als nächstes kommt.

Unsere Ziele

Continue reading “Unsere Ziele für 2018”

Meine Motivation – There’s gotta be more to life

Motivation

Unverhoffte Motivation

An manchen Tagen bin ich einfach nur noch erschöpft. Zwischen Arbeit, Haushalt, und Familie bleibt kaum Zeit (und Geld) einmal dem Alltag zu entfliehen. An solchen Tagen höre ich meine Playlist um meine Laune wieder zu heben auf der Suche nach Motivation. Das Lied von Stacy Orrico ist schon etwas älter. Aber mit dem Alter hört und sieht man gewohnte Dinge in einem ganz neuen Licht.

Das Lied mit 18

Das erste Mal habe ich das Lied mit 18 Jahren gehört. Es war September und ich hatte die Schule endlich hinter mich gebracht und den ganzen (Jahrhundert-) Sommer in der Fabrik hart gearbeitet. Ich habe Teil meines hart verdienten Geldes genommen und bin nach New York gereist. Meine Freunde waren in der Lehre und konnten es sich monetär und auch zeitlich nicht leisten. Meine Eltern hatten Angst und ich hatte Fernweh. Zum ersten Mal Bammel hatte ich als ich am Gate vor dem großen Flugzeug stand und es wirklich los ging. Zum ersten Mal alleine verreist und dann auch noch auf einen anderen Kontinent. Jedenfalls habe ich in New York, das Lied zum ersten Mal in einem Kleidungsgeschäft gehört. Ich glaube es hieß Strawberries. Aber die fröhliche Melodie hat mir sofort gefallen und der Text hat zur damaligen Zeit gepasst in der ich mich befand, da ich nicht wusste wie es danach weiter geht, da ich noch keine Zusage für einen Studienplatz hatte. Die Welt stand mir offen, aber ich hatte niemanden der mir eine Richtung weissen konnte. Ich fühlte mich frei und doch verloren.

Das Lied heute Continue reading “Meine Motivation – There’s gotta be more to life”

Unsere Ziele für 2017

Ziele

Jahresziele 2017

2017 ist hier und wir haben uns wieder Ziele gesteckt. Wie bereits im letzten Jahr sind unsere Ziele finanzieller Natur und Weiterbildung bzw. -entwicklung. Ich freue mich besonders auf die nächsten Bücher. Weiterentwicklung habe ich ein bisschen ausgeweitet dieses Jahr und ich werde im Januar noch einen Vortrag zum Thema Entwicklung von Kleinkindern an unserer Volkshochschule besuchen. Es ist mein erster Vortrag und ich bin gespannt wie viel Wissen ich in den drei Stunden erlangen kann. Der Preis ist mit 15 Euro auch zu vertreten und in unserem Budget für Januar vermerkt.

Unsere Ziele

Kredite

0/4

Bücher

0/12

Nebeneinnahmen

0/1.400 Euro

Kredite

Ohh, die Kredite. Die kleinsten Kredite haben wir bereits abgezahlt. Je größer die Kredite werden, desto länger dauert es natürlich wieder einen Kredit zu tilgen. Nachdem wir uns in den letzten Monat aus Steuergründen darauf konzentriert haben die Zinsen zu tilgen, werden wir uns jetzt zum Jahresanfang Kredit #6 zu wenden. Der nächste Kredit liegt bei ca. 3.400 Euro. Aber dich kriegen wir auch noch. Ziel ist es den Kredit bis März zu tilgen.

Bücher

Die Herausforderung wieder 12 Bücher in 12 Monaten zu lesen steht. Ich freue mich darauf. Ich lerne soviel und mein Horizont hat sich erweitert. Ich verändere mich und die Bücher die ich gelesen habe sehe ich als wahren Segen an. Durch das neu erlangte Wissen kann ich ein Leben für meine Familie gestalten wie ich es mir immer erträumt habe.

Nebeneinnahmen

Die Nebeneinnahmen haben Ende 2016 Fahrt aufgenommen. Dadurch konnten wir uns einen lang gehegten Wunsch erfüllen – eine Kamera für Familienfotos. Nichts teueres, aber endlich muss ich nicht immer das (günstige = schlechte Kamera) Handy nehmen. Plus, es gibt einfach Situationen wo es doof ausschaut das Handy zu nutzen.

 

Wie sehen eure Ziele für 2017 aus? Welche Bücher haben euer Leben verändert?

 

 

 

Bild: Fotolia

Jahresziele 2016

Ziele

2016 – das Jahr der harten Arbeit

Es steht der Rückblick auf unsere Jahresziele an. Was für ein Jahr. Ich bzw. wir haben weiterhin hart an meinen/unseren Zielen gearbeitet. Meine Bücherchallenge ist zu meinem liebsten Ziel geworden. Durch die Bücher habe ich eine Vielfalt an neuen Sichtweisen und Ideen gewonnen. Ich habe beschlossen, dass ich nicht nur finanziell fit sein möchte, daher habe ich auch noch Bücher zum Thema Kindererziehung gelesen. Keiner erwartet das wir von Geburt an gut in Mathe oder Deutsch sind. Wenn man gut sein möchte braucht man Training und Anleitung. Also warum nicht auch in der Erziehung unserer Kinder?

Jahresziele 2016 – wie weit sind wir gekommen?

Kredite

3/5

Bücher

12/12

Nebeneinnahmen

730 Euro

Kredite

Wir haben so hart an der Tilgung der Kredite gearbeitet. Im August habe ich jedoch mehr in die Tilgung der schon vorhandenen Zinsen gesteckt, da wir diese in der Steuererklärung gelten machen können. Ich habe letztes Jahr Anträge eingeschickt zur Anrechnung unserer Kitakosten, daher möchte ich einen Puffer haben um am Ende auf keinen Fall noch Geld dem Finanzamt schicken zu müssen. Ende Januar/Anfang Februar werden wir sehen wie das geklappt hat.

Wir hätten mit dem Geld das wir in die Zinsen gesteckt haben einen vierten Kredit tilgen können.

Bücher

Meine Lieblingsherausforderung. Ich werde nicht lügen. Ich finde es ist eine Herausforderung neben Kind, Job und Haushalt eine ruhige Minute zum lesen zu finden. Die Herausforderung erinnert mich daran die Zeit zu nehmen und ich habe es noch nie bereut. Die zwei Bücher The happiest Toddler on the Block und Positiv Discipline waren meine Favoriten. Ich habe daraus ein paar Tipps und Kniffe gewonnen die unseren Alltag erleichtert haben. Für die Herausforderung 2017 nehme ich gerne wieder Empfehlungen an.

Nebeneinnahmen

Der Hauptteil meiner Nebeneinnahmen stammen aus meinen Ideen. Wir haben noch 80 Euro für ein Set alter Felgen bekommen. Diese haben wir gefühlt ewig auf den Kleinanzeigen inseriert bis wir sie los waren. Der Platz im Keller ist unbezahlbar. Unser neues “altes” Auto kam wieder achtfach bereift und somit war der Platz kurz darauf wieder besetzt. Aber immerhin müssen wir im Keller keine acht Reifen unterbringen. Das wäre der Supergau gewesen.

Herausforderung 2017 – 12 Bücher in 12 Monaten

Bücher Herausforderung

Bücherchallenge 2017

Es ist Dezember. Das heißt meine Herausforderung 12 Bücher in 12 Monaten in 2016 zu lesen ist so gut wie vorbei. Ich werde nicht lügen. Es gibt Wochen da lese ich zwei, drei Bücher, und dann sechs bis acht Wochen gar kein Buch, weil einfach andere Dinge Vorrang hatten. Ich kann nicht sagen wie oft ich ein Buch eingepackt habe um auf einer langen Autofahrt, im Wartezimmer, oder beim Friseur mitgenommen habe und dann doch nicht gelesen habe, weil ich einfach meinen Gedanken nachgehangen bin oder meine Umgebung beobachtet habe. Aber reiche Leute lesen, also mache ich mit meiner Herausforderung weiter. Bücher geben mir so viele neue Ideen und das möchte ich auch nicht missen.

Die neuen Bücher sind…

wie bereits im letzten Jahr ist das die voraussichtliche Liste. Ich nehme gerne Vorschläge an. Wie ihr seht ist die Liste noch nicht vollständig. Es muss auch nicht um Finanzen gehen. Wenn es ein Buch gibt das euer Leben verändert hat, schreibt mir! Im letzten Jahr habe ich zum Beispiel zwei Bücher zum Thema Kindererziehung gelesen. Ich will nicht nur unser Geld gut verwalten, sondern ich möchte auch eine gute Mutter sein.

Continue reading “Herausforderung 2017 – 12 Bücher in 12 Monaten”