Der dritte Schritt

Der Gipfel ist erreicht. In diesem Schritt liegen die Schulden hinter uns. Was ist in Schritt drei zu tun? Man sorgt dafür, dass man nie wieder auf Schritt zwei zurückfällt. Wie macht man das? Wir legen den Wert von drei bis sechs Monaten Lebenshaltungskosten zurück. Das ist ein gutes Polster falls das Auto kaputt geht, der Job weg ist oder ein Familienmitglied krank wird. Das Geld ist für wirkliche Notfälle gedacht und sollte am besten auf ein Sparbuch deponiert werden. So kann man jederzeit zugreifen ohne es tagtäglich vor Augen zu haben.

Was ist der Notgroschen nicht?

Der Notgroschen ist keine Investition. Er sollte jederzeit verfügbar sein. Auch ist der Notgroschen nicht für Wünsche gedacht, sondern Notfälle.