Eiscreme und Finanzen

Letzte Woche habe ich auf Instagram erzählt, dass wir für vier Kugeln Eis (falls es euch interessiert es waren die Sorten Café, Stracciatella und zweimal Erdbeere) ganze 4,80 Euro gezahlt haben. Das Eis war gut, keine Frage. Und trotzdem hat es mich irgendwie gereut.

Eiscreme Philosophie

Kann ich den Genuss zwischen durch nicht mehr genießen? Was wenn ich das jede Woche oder sogar zweimal pro Woche mache diesen Sommer? Zweimal Eiscreme pro Woche im Sommer ist ja jetzt nicht unrealistisch. Aber den fünf Euroschein über die Theke zu schieben, hat einen kleinen Stich verursacht. Sagen wir mal, wir gehen einmal die Woche zum Eiswagen, bis Ende September. Das wären dann geschlagene 124,80 Euro nur für Eiscreme (oder ca. zwei Tage arbeiten nur für den Eisgenuss). Aber ich wusste, im Keller lauert noch meine alte Eiscrememaschine nach dem Umzug. Und jetzt, wo ich mich in Kurzarbeit befinde, und meine Kinder auch nicht in die Kita können, bietet sich Eis machen, als perfekte Gelegenheit die Kinder zu beschäftigen.

Das Werkzeug

Wir haben 2008 am Black Friday eine Kitchen Aid Maschine für knapp über 200 Dollar ergattert. Kitchen Aids sind teuer, manche lieben sie, manche präferieren andere Marken. Das ist absolut okay. Ich liebe unsere Kitchen Aid. In den USA wird die Kitchen Aid oft zur Hochzeit verschenkt, sie ist teuer, aber man sagt auch bought for life. Unsere haben wir mit nach Deutschland zurückgebracht, da ich gewusst habe, ich bekomme sie zu so einem Preis kaum noch einmal. Sie funktioniert hier mit einem Transformator, also falls ihr mal in den USA seid, haltet die Augen auf. Unsere haben wir nun seit zwölf Jahren und ich habe den Kauf nie bereut und würde mich wieder für eine entscheiden. Das Zubehör für den Eiszubereiter haben wir ein paar Jahre später dazu gekauft.

Aber wie gesagt, für das Rezept benötigt ihr keine Kitchen Aid. Eine andere Eismaschine tut es auch.

Euer Handwerkszeug:

1 großer Topf

1 Messbecher

1 Eiscrememaschine

Unsere zwölf Jahre alte Küchenmaschine

Und nun zu den Zutaten

Wir fangen mit der Basis an. Diese muss am besten über Nacht im Kühlschrank ruhen (nicht versuchen, sie ist köstlich und ich verspreche es bleibt sonst nichts für die Eiscreme übrig!).

500 ml Vollmilch

200 ml Schlagsahne

4 Eigelb

150 g Zucker

Schritt für Schritt zur himmlischen Eiscreme

Wir messen 500 ml Vollmilch ab und vermischen sie mit einem Becher Schlagsahne (200 ml). In einem großen Topf erhitzen wir die Milch auf ca. 75 °C, bis sich am Rand kleine Bläschen bilden:

Bläschen

In einer Schüssel, vermischen wir die vier Eigelb und 150 Gramm Zucker mit einem Schneebesen zu einer möglichst homogenen Masse:

Eigelb und Zucker

Mit einer Kelle führt ihr dem Zucker-Eigelb-Gemisch die aufgewärmte Milch nach und nach unter Rühren zu, damit das Eigelb nicht gerinnt:

tempering

Wenn die gesamte Milch, sich in der Schüssel mit der Eigelb-Zucker-Mischung befindet, könnt ihr sie zurück in den Topf geben und auf ca. 85 °C erhitzen. Das Gemisch darf nicht kochen. Ich benutze kein Thermometer. Wenn die Milch am Löffel haftet wie auf meinem Bild, könnt ihr sie von der Kochstelle nehmen und abkühlen lassen:

Topf

Während die Basis abkühlt, rühre ich sie ab und zu um. Wenn sie ganz erkaltet ist, kommt sie in einen luftdichten Behälter und ich stelle sie über Nacht in den Kühlschrank.

Basis
Die Basis

Stracciatella

Am nächsten Morgen nehmen wir die Basis aus dem Kühlschrank und geben sie in die Eismaschine. Dazu kommt ein Teelöffel Vanilleextrakt. Wenn die Basis zu Eis wird, man merkt es, wenn sie sich in der Mitte sammelt, wie auf diesem Foto, erhitze ich 50 Gramm Bitterschokolade in einem Topf bis sie langsam schmilzt.

Die Kinder lieben es Eiscreme zu machen

Zwei Minuten vor Schluss, lassen wir die geschmolzene Schokolade langsam in die Eismasse einfliessen:

Stracciatella

Die Schokolade am Rand habe ich mit einem Teigschaber dem Eis zugefügt und unterhoben. Die Eismasse dann am besten noch ein paar Stunden in der Gefriertruhe gefrieren lassen.

Und so sieht dann die beste Stracciatella – Eiscreme aus, die ihr jemals essen werdet:

Eiscreme
Die beste Stracciatella – Eiscreme auf der Welt

Abwechslung während der Ausgangsbeschränkung

Wir sind jetzt in Woche 6 der Ausgangsbeschränkung und wie lange können wir noch basteln und malen ohne wahnsinnig zu werden? Die Kinder haben sich riesig über die Eiscreme gefreut und es war eine willkommene Abwechslung. Ihr könnt in die Basis einmischen was ihr möchtet. Wir haben es wie ihr weiterlesen könnt mit Instant-Cappuccino und Mokkabohnen versucht. Nächste Woche, zum Geburtstag unserer Tochter, versuche ich eine Meerjungfrauenvariante herzuzaubern.

Die Basis könnt ihr natürlich für weitere Varianten nutzen:

Für unsere Café – Variante habe ich 200 ml Vollmilch aufgekocht mit vier Esslöffel Instant-Cappuccino. Die Masse habe ich abkühlen lassen und mit der Basis vermischt. Nachdem sich die Eismasse in der Eismaschine geformt hat, gab ich noch eine Handvoll gehackte Mokkabohnen hinzu. Es war himmlisch!

Cafe - Eiscreme
Unsere Café – Eiscreme

Noch ein Tipp:

Wir haben keine selbstkühlende Eiscrememaschine, sondern einen Eiscremezubereiter den wir 24 Stunden davor in die Gefriertruhe stellen. Daher mache ich das Eis gleich am nächsten Morgen, wenn die Raumtemperatur noch kühl ist, da dann die gefrorene Schüssel länger kalt bleibt.

Zu den Finanzen

So, hier sind meine Ausgaben für die Zutaten:

Ich habe bezahlt für

den halben Liter Milch: 0,37 Euro

Schlagsahne: 0,63 Euro

Zucker: 0,19 Euro

4 Eigelb: 0,80 Euro

Kuvertüre (Bitterschokolade): 0,25 Euro

Vanilleextrakt: 0,54 Euro

Insgesamt: 2,98 Euro für alle Zutaten (Variante Stracciatella)

Grob würde ich schätzen bekommt man mit mindestens zehn Kugeln aus der Eiscrememasse geformt. Eine Kugel kostet mich also gut 30 Cent. Also zahle ich nur ein Viertel dessen, was wir am Eiswagen zahlen. Plus, ich finde unser Eis ist sogar besser.

Habt ihr schon zu Hause Eiscreme zubereitet?

Bild: Canva (Titelbild), Bilder zur Eiscremezubereitung: Auf Heller und Pfennig

WERBUNG WG. AMAZON AFFILIATE LINKS, VERLINKUNGEN UND MARKENNENNUNGEN.

 *DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE LINKS FÜR AMAZON.DE. EUCH ENTSTEHEN KEINE ZUSÄTZLICHEN KOSTEN, UND IHR UNTERSTÜTZT GLEICHZEITIG UNSEREN BLOG. VIELEN HERZLICHEN DANK!