Lieblingsbücher

Hier ist eine Auswahl unserer Lieblingsbücher. Ohne diese Bücher wären wir heute nicht wo wir sind. Wir könnten es nicht besser sagen als Charlie Jones: “Heute in fünf Jahren werden Sie die gleiche Person sein, die Sie heute sind, mit Ausnahme der Bücher, die Sie lesen, und der Menschen, denen Sie begegnen.”

Dave Ramsey: The Total Money Make-Over

Dave Ramseys Buch ist unser Nachschlagewerk. Unser ultimatives Vorbild. Seine Schritte haben uns auf den Weg in die Schuldenfreiheit geführt. Seine Radiosendung ist unsere Motivation wenn es einmal nicht so läuft.

Thomas Stanley: Millionaire Next Door

Das Buch von Thomas Stanley ist ein Klassiker. Ich finde die Zahlen spannend und überraschend. Der typische amerikanische Millionär lebt eher unscheinbar, ist sehr oft Unternehmer und hat kein Geld geerbt sondern sich sein Vermögen selbst erarbeitet. Den Mythos des Millionärs den ich als Kind gehabt hatte, entspricht ganz und gar nicht der Realität. Momentan lese ich die Fortsetzung von seiner Tochter “The Next Millionaire Next Door.” Jedoch hat die erneute Aufbereitung der Zahlen nach 20 Jahren keine weiteren spannenden Schlüsse gezogen meines Erachtens.

Vicki Robin: Your Money or Your Life

Oldie but Goodie. Vicki Robin bringt dich mit ihrem Buch “Your Money or Your Life” zum nachdenken. Ausgaben werden gleich gerechnet mit Arbeitszeit. Ist man wirklich willig noch eine halbe Stunde zu arbeiten um sich den nächsten Kaffee to go zu leisten?

Robert Kiyosaki: Rich Dad Poor Dad

Ein weiterer Klassiker unter den Finanzbüchern. Am Anfang zieht es sich etwas mit der persönlichen Geschichte, aber dann nimmt die Geschichte fahrt auf. Er wägt das Verhalten seines reichen Ziehvaters und seines armen Vaters der an der Universität arbeitet ab. Anschauend erklärt Kiyosaki wie er sein Vermögen aufbaut. Er leistet sich was er möchte und investiert um sich seine Wünsche zu erfüllen. Ich würde zwar keine Schulden für Investitionen anhäufen wie Kyosaki rät, jedoch regt das Buch zum Nachdenken an.

Marie Kondo: Wie richtiges Aufräumen ihr Leben verändert

Das Buch von Marie Kondo hat uns einen kräftigen Tritt in den Allerwertesten gegeben! Wir haben los gelassen. Haben Zimmer für Zimmer ausgeräumt, aussortiert und wieder eingeräumt. Wir haben über 20 Müllsäcke aussortiert an Kleidung, überflüssigem Geschirr und Dokumenten und das innerhalb einer Woche. Wir haben uns befreit gefühlt!

Bild: Canva

WERBUNG

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links für Amazon.de. Euch entstehen keine zusätzlichen Kosten, und ihr unterstützt gleichzeitig unseren Blog. Vielen herzlichen Dank!