Meilenstein: Wir sind nichts wert

Es klingt so komisch, es zu schreiben, aber wir sind nichts wert! Ein Meilenstein für uns! Natürlich rein finanziell verstanden. Okay, auch nicht ganz, wir sind ein bisschen etwas wert. Von was redet ihr denkt ihr euch jetzt, oder? Wir schreiben nicht nur jeden Monat unser Haushaltsbudget, sondern wir aktualisieren auch unser Vermögensverzeichnis, in dem wir unser Reinvermögen ermitteln. Und das ist nun zum ersten Mal seit über einem Jahrzehnt im Positiven! Hallelujah! Wir können es noch kaum fassen.

Was bedeutet eigentlich Reinvermögen?

Das Reinvermögen ist die Differenz zwischen deinen Vermögensgegenständen und deinen Schulden. Was gehört zu den Vermögensgegenständen? Alles was dir gehört: Das Bargeld in deinem Geldbeutel, das Geld auf deinen Konten, dein Bausparvertrag, deine Aktien, dein Schmuck, dein Haus, dein Auto und vieles mehr. Auf der anderen Seite stehen deine Verbindlichkeiten. Bei uns sind es zum Beispiel die Studienkredite, halt ich muss berichtigen es ist ja nur noch ein Studienkredit, und die noch ausstehende Steuern (wir haben die Steuererklärung eingereicht und warten nun auf den Steuerbescheid). Schulden von Privatpersonen können aber natürlich auch Autokredite, Kreditkartenschulden, eine Hypothek, oder ein privater Kredit sein. Wenn ihr eurem Kumpel noch 2,50 Euro für die Leberkässemmel schuldet, würde das hier auch aufgelistet werden.

Vermögensgegenstände – Schulden = Reinvermögen

Warum ist es ein Meilenstein?

Wir haben es heute erst kalkuliert und gehofft gerade so um die große schwarze Null, wie unsere Politiker so gerne sagen, herauszukommen. Und nein wir waren wirklich im Positiven! Und es ist einfach ein komisches Gefühl, dass noch gar nicht durch gesickert ist. Wir haben uns gegenseitig gefragt, wie wir uns fühlen und wir konnten es nicht beschreiben. Den ersten Studienkredit haben wir 2008 auf uns genommen. Das heißt, wir waren eine sehr lange Zeit im Minus.

Wir waren nicht nur im Minus, sondern wenn ihr rechts auf unseren Tracker schaut, fast sechsstellig! Wir haben uns so lange auf die Studienkredite konzentriert, dieser Meilenstein wäre fast an uns vorübergezogen. Ich glaube, richtig erleichtert werden wir erst sein, wenn die Studienkredite getilgt sind. Aber nicht mehr im Minus zu sein fühlt sich verdammt gut an. Wir werden heute Abend noch mit ein paar Cocktails anstoßen, wenn die Mädels im Bett sind. Es war harte Arbeit hier herzukommen. Noch nicht ganz am (vorläufigen) Ziel der Schuldenfreiheit, aber definitiv ist es für uns ein Meilenstein.

Warum dieser Meilenstein wichtig ist

Unser ultimatives Ziel ist es nicht bis 65 arbeiten zu müssen. Ein positives Reinvermögen ist nur ein Meilenstein, die Studienkredite endgültig zu tilgen ist der nächste Meilenstein. Nach unserem Plan ist der nächste Meilenstein unsere Rücklagen auf die Ausgaben von drei bis sechs Monaten zu erhöhen. Schritt für Schritt wollen und werden wir unabhängiger von unseren Gehältern. Mehr Geld bedeutet mehr Optionen und Optionen bedeuten Freiheit. Die Freiheit zu entscheiden, wo wir wohnen zum Beispiel.

Für viele erscheint dieser Meilenstein lächerlich

Ich weiß für viele von euch, ist es lächerlich diesen Meilenstein von einem knapp positiven Reinvermögen zu feiern. Immerhin sind wir rein rechnerische nun nichts wert. Aber es gibt auch viele Menschen, die uns verstehen und die noch tief in den Schulden stecken. Euch möchten wir zeigen: Auch nichts wert zu sein ist etwas wert. Viele Leute haben sich verschuldet für ein Auto, Studienkredite, Kreditkarten usw. Wir haben hart für jeden Euro gekämpft und der Kampf ist es wert. Gebt nicht auf! Schulden sind kein Schicksal!

Wo steht Deutschland?

Ich weiß aus unserem Freundes- und Bekanntenkreis, die Leute reden nicht gerne über Geld. Schon gar nicht über Schulden. Ein paar Freunde haben sich uns gegenüber geöffnet und einige sehen Schulden als einfach gegeben an. Laut dem Statistischen Bundesamt hatte der durchschnittliche Haushalt in Deutschland eine Schuld in Höhe von 31.800 Euro. Wir sind also nicht alleine und hey, wir liegen unter dem Durchschnitt im Gegensatz von vor fünf Jahren als wir angefangen haben unsere Kredite aggressiv zu tilgen. Beim Nettogesamtvermögen haben wir jedoch noch einiges aufzuholen.

Ein positives Reinvermögen ist ein weiterer Schritt in die finanzielle Unabhängigkeit

Wir sind hier im ersten Schritt auf unserem FIRE-Weg. Fire steht für Financial Independent Retire Early, also finanzielle Unabhängigkeit und früheres Rentnerdasein. Stellt euch vor, kündigen zu können, wenn ihr noch um einiges jünger seid. Unabhängig von der Wirtschaft. Wir hoffen ja, dass wir dann auf unsere zukünftigen Enkelkinder aufpassen und noch ganz viel unternehmen können. Mein Vater kann das nämlich nicht.

Die Schulden waren immer nur ein erster Schritt in diese Richtung. Und ich empfinde ein leichtes Kribbeln der Vorfreude, endlich diesen Meilenstein passiert zu haben.

Von hier ab geht es aufwärts!

Unser Vermögen soll nun von Monat zu Monat wachsen. Bald, wenn wir den letzten Kredit getilgt haben, werden wir Zinsen erhalten statt zahlen (oder Dividende, etc.). Klar wird es immer mal wieder kleinere Rückschritte geben (bei unserem Glück nehme ich an die ein oder andere Autoreparatur), aber ich hoffe und bete wir werden nie wieder ein negatives Reinvermögen haben.

Hast du dein Reinvermögen bereits ermittelt?

Foto: Canva

WERBUNG WG. AMAZON AFFILIATE LINKS, VERLINKUNGEN UND MARKENNENNUNGEN.

 *DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE LINKS FÜR AMAZON.DE. EUCH ENTSTEHEN KEINE ZUSÄTZLICHEN KOSTEN, UND IHR UNTERSTÜTZT GLEICHZEITIG UNSEREN BLOG. VIELEN HERZLICHEN DANK!