Meine Motivation – There’s gotta be more to life

Unverhoffte Motivation

An manchen Tagen bin ich einfach nur noch erschöpft. Zwischen Arbeit, Haushalt, und Familie bleibt kaum Zeit (und Geld) einmal dem Alltag zu entfliehen. An solchen Tagen höre ich meine Playlist um meine Laune wieder zu heben auf der Suche nach Motivation. Das Lied von Stacy Orrico ist schon etwas älter. Aber mit dem Alter hört und sieht man gewohnte Dinge in einem ganz neuen Licht.

Das Lied mit 18

Das erste Mal habe ich das Lied mit 18 Jahren gehört. Es war September und ich hatte die Schule endlich hinter mich gebracht und den ganzen (Jahrhundert-) Sommer in der Fabrik hart gearbeitet. Ich habe Teil meines hart verdienten Geldes genommen und bin nach New York gereist. Meine Freunde waren in der Lehre und konnten es sich monetär und auch zeitlich nicht leisten. Meine Eltern hatten Angst und ich hatte Fernweh. Zum ersten Mal Bammel hatte ich als ich am Gate vor dem großen Flugzeug stand und es wirklich los ging. Zum ersten Mal alleine verreist und dann auch noch auf einen anderen Kontinent. Jedenfalls habe ich in New York, das Lied zum ersten Mal in einem Kleidungsgeschäft gehört. Ich glaube es hieß Strawberries. Aber die fröhliche Melodie hat mir sofort gefallen und der Text hat zur damaligen Zeit gepasst in der ich mich befand, da ich nicht wusste wie es danach weiter geht, da ich noch keine Zusage für einen Studienplatz hatte. Die Welt stand mir offen, aber ich hatte niemanden der mir eine Richtung weissen konnte. Ich fühlte mich frei und doch verloren.

Das Lied heute

Als ich neulich mit meiner Tochter “alte” Lieder auf Youtube gesucht habe, bin ich über das Video von Stacy Orrico gestoßen. Die Bilder geben den Text noch einmal jetzt, fast 15 Jahre später, eine ganz andere Bedeutung. Und wieder spricht mich das Lied und diesmal auch das Video an. Obwohl ich ein Studium hinter mich gebracht habe und in Lohn und Brot stehe, suche ich immer noch nach dem Sinn in dem was ich tue. Der Job ist sicher, aber wäre ich finanziell frei würde ich mir etwas anderes suchen. Und so höre ich das Lied ab und zu auf der Arbeit. Es erinnert mich daran, dass alles nur temporär ist und es weiter geht. Weiter, Schritt für Schritt in die finanzielle Freiheit, um tun und lassen zu können was ich möchte beziehungsweise was wir als Familie tun möchten.

Welches Lied gibt euch Motivation?

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *