Das Budget im November

Es ist schon fast November. Kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht. Und diesen Monat haben wir auch schon den ersten Advent! Ich bin schon voller Vorfreude. Damit wir auch im November wissen wohin unser Geld fliesst ist es wieder Zeit für das Budget.

Was steht im November an?

Es ist Allerheiligen hier in Bayern. Das heißt für uns wir fahren zu meiner Familie. Das sind gute 100 Euro in Benzin die wir dafür einplanen. Wir packen Getränke und Snacks für unterwegs ein und kommen so nicht an den Raststätten in Versuchung.

Auch der Großteil der Weihnachtsgeschenke wird diesen Monat gekauft. Ich hatte schon einen Teil im Oktoberbudget und die ersten Geschenke warten verpackt im Kleiderschrank auf hoffentlich freudige Gesichter.

An Kleidung benötigen wir nichts großartiges mehr. Wir würden uns noch über ein hübsches Kleid für unsere Tochter zu Weihnachten freuen. Ich halte mal Ausschau in den Kleinanzeigen.

Das Auto ist inzwischen auch winterfest und hat Winterreifen drauf. Außerdem haben wir Waschwasser, welches auch bei frostigen Temperaturen geeignet ist nachgefüllt. Jedoch brauchen wir mindestens hinten neue Stoßdämpfer, wenn nicht auch vorne. Da muss mein Mann wieder seine Do-it-Yourself-Fähigkeiten einsetzen wie schon bei dem ABS-Sensor. Zumindest sparen wir uns die Personalkosten.

Und zu guter letzt: Der Adventskranz kommt ins Haus! Bei einem Gärtner kann man ab 10 Euro rechnen, aber wir hatten einen Kranz für 7 Euro von einem Privatmann gekauft, der seinen Stand vor dem Discounter um die Ecke hatte. Tipps um beim Adventskranz zu sparen gibt es hier.

Vielleicht versuche ich mich auch mal am selbstbinden. Für Tipps und Tricks bin ich jederzeit offen.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *