Leben auf kleinstem Raum – das große Projekt

Umbau

60 Quadratmeter für drei Personen (und einen Labrador)

 

Wir haben ja schon mehrmals darüber geschrieben wie wir zu dritt beziehungsweise zu viert (der Hund verbraucht Platz für eine Person) auf 60 Quadratmeter leben. Wir hätten gerne noch ein weiteres wundervolles Kind (die Latte liegt hoch!) in der Zukunft, aber wo soll das Bett hin? In unserem Schlafzimmer müsste man das Beistellbett aus dem Zimmer schieben nur um an den Kleiderschrank zu kommen.

Wir durchforsten seit drei Jahren die Immobilienanzeigen nach einer größeren Wohnung. Das Problem hier in unserer Boomregion ist, dass uns eine größere Wohnung ca. 400 bis 500 Euro mehr kosten würde. Und wenn man dann bedenkt, dass wir in der Elternzeit weniger Einkommen zur Verfügung haben ist das schon sehr riskant kalkuliert. Des Weiteren ist Miete für mich auch verlorenes Geld, dass uns weder in der Schuldentilgung nützt noch langfristig investiert ist. Wir sind nicht die einzige Familie mit diesem Problem hier und manche unserer Freunde sind wirklich kreativ geworden in ihren kleinen Wohnungen oder haben sich hoch verschuldet um sich eine Immobilie zu kaufen. Letzteres ist keine Option für uns.

Ich lag mitten in der Nacht auf einmal wach und hatte die Idee wie wir auf 60 Quadratmeter mehr Platz finden können. Und es kostet einen gewaltigen Akt das Projekt auf die Beine zu stellen.

Die derzeitige Situation

Mein Mann war erst sehr skeptisch dem Umbau gegenüber. Wahrscheinlich auch weil er die Möbel umbauen muss und aufgebaut hat. Ich bin eher ein Schwächling und wenig von Nutzen (ich übernehme die Designerrolle). Das Projekt benötigt eine Menge Muskelkraft und auch Kapital.

Wir haben eine drei-Zimmer-Wohnung. Das Zimmer unserer Tochter ist eher ein halbes Zimmer. Es steht eine Kommode, ihr Bett und ein paar Spielsachen in ihrem Zimmer. Ein Kleiderschrank passt nicht herein, da sonst das einzige Fenster überdeckt werden würde. Wir haben ein etwas größeres Zimmer mit unserem Doppelbett und einen Kleiderschrank mit Eckteil. Er nimmt ziemlich viel Raum ein, aber wir haben ihn kostenlos von einem Familienmitglied bekommen. Wir haben den Schrank seit 5 Jahren und er ist kurz vor dem zusammenfallen. Wir haben Teile immer wieder angeleimt oder angeschraubt. Wir wollten ihn noch bis zum nächsten Umzug behalten. Doch das könnte sich jetzt ändern.

Der Umbau Continue reading “Leben auf kleinstem Raum – das große Projekt”

Unser Garten – 2017

Garten

Unser samstäglicher Einkauf auf dem Markt

Jeden Samstag kaufen wir bei uns auf dem Markt Gemüse, Obst, Fleisch und Backwaren aus der Region ein. Wir haben bei dieser Gelegenheit auch gleich sechs zarte Salatpflanzen (fünfmal Kopfsalat und einmal Eisbergsalat) für unseren Garten gekauft. Jedes zarte Pflänzchen hat 20 Cent gekostet. Wir haben die Pflanzen sowie einen Topf Rosmarin und einen Topf Koriander bereits eingepflanzt. Im Supermarkt haben
wir zudem noch drei Packungen mit Saat für Zuchini, Bohnen und Karotten für je 49 Cent gekauft. Die drei Packungen können im Mai draußen angesät werden, das war der ausschlaggebende Punkt für uns da wir in der Wohnung keinen Platz haben diese schon anzuzüchten.

Rückblick auf unseren Garten in 2016 Continue reading “Unser Garten – 2017”

Unser Budget für den Mai

Mai

Der Wonnemonat steht vor der Tür

Oh, Mai wie habe ich dich herbei gesehnt. Wir haben diesen Monat mehrere Geburtstage in der Familie und ich freue mich außerdem auf die Feiertage und Brückentage. Wir haben erst im August Urlaub und die Durststrecke ist lange. Wir fühlen es das uns ein paar freie Tage gut tun würden, aber da der Kindergarten 30 Schließtage hat, gibt es wenig Raum für Flexibilität.

Nachdem der April uns einige Eier ins Nest gelegt hat in Form von unerwarteten Ausgaben wie die 400 Euro teure (aber erfolgreiche und somit jeden Pfennig wert!) Operation unseres geliebten Hundes, hoffen wir auf einen  erholsameren Mai bezüglich der Ausgaben. Geburtstagsgeschenke wurden schon in den letzten Monaten (zum Großteil mit Gutscheinen beziehungsweise Prämienpunkte durch unser Bonusprogramm bei der Sparkasse) besorgt. Das heißt für die Geburtstage müssen wir nur unser Essensbudget ein bisschen anheben um die extra Zutaten (und Kerzen) für die Kuchen (Kind feiert im Kindergarten und wir natürlich zuhause) und das Abendessen mit Familie und Freunden mit einzuplanen.

Was kommt in das Mai Budget

Gartenbedarf – im Rasen haben sich teilweise Löcher gebildet. Die möchten wir ausbessern. Außerdem möchten wir ein paar Sorten Gemüse anbauen. Unsere Tochter hatte im letzten Jahr viel Spaß Erdbeeren und Tomaten zu pflücken. Ich möchte gerne wieder frischen Salat haben, aber im letzten Jahr haben sich die Schnecken darüber gemacht. Der Salat muss also geschützt werden.

Auto sommerfit machen – wer noch keine Sommerreifen drauf hat, sollte sich das gut überlegen. Diese verbrauchen weniger Sprit. Außerdem müssen wir die Klimaanlage reparieren und auffüllen.

Sommerkleidung – das Kind ist bestens ausgestattet. Wir haben letztes Jahr im Sommerschlussverkauf zugegriffen und vor kurzem noch gebrauchte Kleidung geschenkt bekommen. Was für ein Segen! Dafür fehlt es uns Eltern an sommertauglicher Bürokleidung.

Ausflüge – der Mai ist ein schöner Monat, auch dank Feiertage, für Ausflüge. Wer welche unternehmen möchte, sollte dies im Budget vermerken. Benzin, Restaurants, Eintrittskarten etc. gehen schnell ins Geld. Ich stalke momentan Groupon für gute, kinderfreundlichen Deals. Ich würde gerne in einen Wildpark oder Märchenwald gehen.

Fotos – bei uns werden im Kindergarten im Mai Fotos gemacht. Bis jetzt sind die Fotos sehr schön geworden und wir zahlen gerne dafür. Wir haben am Anfang des Jahres 50 Euro in einen “Kita”- Umschlag gelegt und nutzen das Geld für Fotos, Geld für Ausflüge und sonstige Aktionen. Bis jetzt hat das Geld jedes Jahr gut gereicht.

Und im Mai ist auch noch Mutter- und Vatertag. Falls ihr Blumen oder andere Geschenke plant sollten diese unbedingt ins Budget. Mein Mann grillt immer für mich – win/win. Er grillt gerne, ich esse gerne. Plus wir müssen uns mit Kind nicht in überfüllte Restaurants quälen.

Habe ich etwas vergessen? Welche Ausgaben stehen bei euch an?

 

Bild: Fotolia

Der sechste Studienkredit ist getilgt!

Studienkredit

Hoch die Gläser!

Der sechste Studienkredit ist getilgt! Juhu! Endlich! Wieder ein Schritt getan nachdem wir den 5. Kredit im Juli letzten Jahres getilgt haben. Es war eine lange Durststrecke, da wir uns nach der Tilgung des letzten Kredits dazu entschlossen haben uns auf die angefallenen Zinsen zu konzentrieren. Die Zinsen konnten wir in der Steuererklärung angeben, die Kredite selbst nicht. Da wir am Ende beides tilgen müssen sind wir strategisch vorgegangen, da wir auch ein Polster wollten, da wir Anträge für die Anrechnung der Kitagebühren und Pendlerkosten gestellt hatten.

Der Schuldenschneeball rollt und rollt wieder. Und so langsam werden wir jetzt wieder Studienkredite nach und nach tilgen. Weg. Dieser Kredit ist für immer getilgt! Ein Stückchen mehr (finanzielle) Freiheit. Einmal kurz vor Erleichterung tief durchatmen. Nachdem wir die Zahlung online getätigt haben, dauert es immer ein paar Tage bis es im Konto vermerkt ist (und ich schau mindestens zweimal täglich ins Konto ob die Zahlung schon durch ist). Wir konnten und können uns erst richtig freuen wenn dort steht “paid in full” (abbezahlt). Erst dann weiß ich, dieser Kredit kann nie wieder durch Zinsen wachsen und wir sind ihn für immer los.

Mit der Tilgung der letzten drei Kredite seit Sommer haben wir jetzt eine monatliche Rate von 68 Euro gespart, die natürlich in Kredit Nummer 7 hinein rollt.

Studienkredit Nummer 6

Dieser Kredit war mit 5,6 % verzinst und hätte noch bis zum 1. Juni 2025 getilgt werden müssen. Viel zu lange. Die freigewordene Rate geht jetzt in den nächsten Kredit.

Eine Runde (Aldi-)Sekt für alle!

Ein weiterer Schritt Richtung finanzieller Freiheit!

Das nächste Ziel Continue reading “Der sechste Studienkredit ist getilgt!”

Wir wünschen euch frohe Ostern!

Ostern

Frohe Ostern!

Die Osterfeiertage stehen vor der Tür. Ich freue mich auf ein paar Tage Ruhe mit meiner Familie. Wir werden zu unserer Familie fahren und unsere Tochter wird ihr Osternest dort suchen. Der Osterhase wird auch einen Fußball hinterlassen. Aber natürlich hat der Osterhase den Fußball umsonst bekommen – dank Bonuspunkte über unsere Krankenkasse. Jetzt müssen wir also nur noch auf trockenes Wetter hoffen damit wir den Ball mit der gesamten (Fußball-begeisterten) Familie ausprobieren können.

Wir wünschen euch eine schöne Zeit mit euren Familien, angenehmes Wetter und leckeres Essen. Genießt die freien Tage!

 

Schuldentilgung – Stand April 2017

Schulden

Wie weit sind wir mit der Tilgung unserer Schulden im April gekommen?

Wir hatten die Hoffnung unsere Schulden um 1.700 Euro im April zu reduzieren. Ein paar Tage vor dem 1. April hat sich herausgestellt, dass unser geliebter Hund operiert werden muss. Die Tierärztin hat uns dann auch noch gleich gesagt, es wird 400 Euro kosten. Daher ist unsere Tilgung etwas niedriger diesen Monat als letzten Monat. Es ist schade, aber das wohl eines Familienmitglieds geht natürlich vor. Wir hoffen, dass er es gut übersteht, da er inzwischen schon elf Jahr alt ist. Aber Familie ist Familie. Ich bin dankbar, dass wir uns nicht entscheiden müssen ob wir uns die Operation oder Essen leisten können. Das war nämlich nicht immer so. Wir sind trotz unserer Schulden finanziell besser aufgestellt als in der Vergangenheit und das macht mich stolz.

Vorschau auf den Mai

Der Mai ist bei uns ein voller Geburtstage. Ich liebe den Mai. Die Geschenke sind schon alle bezahlt beziehungsweise sehr günstig erworben (seht hier unsere Tipps Kindergeburtstagsgeschenke günstig zu kaufen). Wir werden grillen und Kuchen backen. Ich freu mich seit Wochen schon drauf. Eine gute Geburtstagsfeier muss kein Vermögen kosten. Des Weiteren will mein Mann noch selbst die Klimaanlage reparieren. Wir haben die Klimaanlage letztes Jahr auffüllen lassen und als es dann warm wurde ging sie nicht mehr. Sehr ärgerlich war das! Aber wir (als mein Mann) möchten das selbst reparieren. Und im Mai nehme ich auch noch an einem (kostenlosen) Wildkräuterkurs teil. Kostenloser Kurs und kostenlose Kräuter = Win/Win. Ich hoffe das ich damit unsere Küche diesen Sommer umsonst aufmischen kann.

Monat/Jahr Tilgung Gesamt
Dezember 14 500 500
Jan 15 425 925
Feb 15 340 1265 Continue reading “Schuldentilgung – Stand April 2017”