Der erste Schritt

Schritt 1

Den ersten Schritt, auch Babystep 1 genannt, haben wir bereits erledigt – 1.000 Euro für Notfälle liegen auf dem Sparbuch. Dave sagt es wird Notfälle geben. Man kann damit rechnen das es innerhalb von zehn Jahren mindestens einen größeren Zwischenfall geben wird. Die Frage ist nicht ob sondern wann.

Tausend Euro sollten die meisten Notfälle decken. Der Sinn ist es nicht den Dispo zu nutzen oder anderweitig Geld zu leihen. Der Sommerschlußverkauf oder die jährliche Versicherungsrechnung zählen nicht als Notfälle.

Auch machen wir keine Schulden. Alles was wir benötigen wird bar bezahlt oder wir kaufen es nicht. Alles in unserer Wohnung ist bezahlt und niemand kann uns unsere Besitztümer nehmen. Das Gefühl ist für uns unbezahlbar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *