Vor einigen Tagen habe ich eine E-mail zur Erinnerung erhalten, dass es Zeit wird den Stromanbieter zu überprüfen bzw. die Kündigungsfrist bevorsteht. Zwei Tage später hatte ich auch schon einen Brief von unserem derzeitigen Stromanbieter in der Post. Angebot bis zu 60 Euro Treuebonus. Wir zahlen derzeit einen Abschlag von 63 Euro. Mein erster Gedanke: Das wäre ein guter Monat Strom umsonst.

Der Sparfuchs nimmt die Spur auf

Ich wäre nicht ich wenn ich nicht trotzdem mal die Vergleichsportale durchgestöbert hätte. Aber gute Angebote waren nicht darunter. Herr Heller meinte ich sollte die Homepage der lokalen Stadtwerke mal durchforsten. Gesagt und getan. Angebot mit einem ein-Jahresvertrag (und Preisbindung von einem Jahr) läge bei monatlich 55 Euro. Mein Mann meinte, lohnt sich der Wechsel wegen 8 Euro im Monat? In meinem Augen sah er nur die 8 Euro. Ich sah 96 Euro auf das Jahr gerechnet plus 25 Euro Neukundenbonus. Also insgesamt 121 Euro (oder über einen Tag an Arbeitszeit bis man das netto auf dem Konto hat). Die Stadtwerke würden zudem dem alten Lieferanten kündigen, das heißt ich muss nicht für Porto (mit Rückschein) zahlen.

Mut zum Wechsel

Wir haben letztes Jahr schon den Anbieter gewechselt und dadurch 150 Euro gegenüber dem Grundtarif des vorigen Anbieters gespart (Wechsel des Stromanbieters 2015). Es heißt mit der Zeit wird alles teurer, aber ich denke nicht das es auf uns unbedingt zutrifft. Zumindest wenn es um umkämpfte Märkte wie Strom, Versicherung oder Mobilfunk geht. Man muss nur den Mut (ein kleines bisschen, es tut nicht weh, ich schwöre es) haben den Anbieter zu wechseln. Mein Vater hat seinen Lebtag noch nie die Versicherung gewechselt. Er ist zwar immer erstaunt was ich spare, aber in Angriff nimmt er es dann doch nicht.

Unser Ziel

Unser Ziel ist es ja weiter unsere monatlichen Ausgaben so zu senken damit wir hoffentlich in naher Zukunft von einem Gehalt leben können. Dann könnten wir das andere  Gehalt ganz zur Schuldentilgung nutzen können. Und auf lange Sicht ist es unser Ziel ein Gehalt zu sparen.

Ersparnis durch Wechsel des Stromversorgers:

121 Euro