Neustart 2019 – oder warum der Notgroschen wichtig ist

notwendig Notgroschen

Ihr habt euch bestimmt schon gewundert, warum wir uns nicht melden. Februar ist bisher der absolute Horror für uns. Es hat alles letzten Sonntag angefangen und zeigt mal wieder warum der Notgroschen notwendig ist.

Sonntag – Intensivstation

Mein Vater lag seit Freitag, dem 1. Februar im Krankenhaus. Er hat Demenz und es hat sich herausgestellt her hatte zwei gebrochene Wirbel. Soweit alles Routine. Als ich ihn am Samstag auf dem Handy nicht erreichen konnte, habe ich mir keine Sorgen gemacht. Das ist normal das er das Handy manchmal einfach nicht wahrnimmt oder versehentlich den Ton ausschaltet. Außerdem hatte das Krankenhaus die Kontaktdaten von meinem Bruder und mir. Als ich ihm am Sonntag noch immer nicht erreichen konnte, habe ich auf der Station angerufen. Ich habe gehofft, dass eine Schwester ihm Bescheid gibt mich zurück zu rufen. Die Schwester wollte mein Daten und meinte dann nur mein Vater wurde über Nacht in ein anderes Krankenhaus auf die Intensivstation verlegt, da er Anzeichen für einen Herzinfarkt hatte. Ich habe sie gefragt warum ich als Tochter und Betreuerin nicht informiert wurde. Sie meinte ganz schnippisch, dass die Angehörigen informiert wurden. Auf meine Nachfragte, wer den informiert wurde konnte sie mir keine Auskunft geben, da es die Schicht vor ihr gemacht hätte. Ein Arzt würde mich zurück rufen. Auf den Anruf warte ich übrigens noch heute.

Das war Sonntag der 3. Februar. Und es tobte ein Schneesturm. Wir haben die Wickeltasche und die Betreuerurkunde eingepackt. Wir haben uns auf den Weg gemacht und es hatte uns ganze fünf Stunden gekostet statt drei Stunden. Auf der Autobahn hat uns auch noch ein Eisbrocken getroffen. Wir konnten ihn auf uns zu kommen sehen. Es hat einen lauten Knall getan, aber die Windschutzscheibe blieb Gott sei Dank heil. Ich war so wieso schon fertig mit den Nerven da ich nicht wusste was mich auf der Intensivstation erwartet. Ich verstehe nicht warum Leute ihre Autodächer nicht abräumen? 80 Euro Bussgeld und ein Punkt ist eine zu geringe Strafe.

Die Fahrt plus Verkostung unterwegs (es war keine Zeit Essen zu packen) hat uns gut 120 Euro gekostet. Aber an solchen Tagen ist Geld nebensächlich. Man versucht ihn einfach nur zu überstehen.

Continue reading “Neustart 2019 – oder warum der Notgroschen wichtig ist”

Unser Budget im Februar

Budget Haushaltsbudget

Der Februar ist da

Um ehrlich zu sein ist der Februar nicht mein Lieblingsmonat. Ich bin kein Winterkind. Februar ist quasi die Hochzeit des grauen Wetters und Matsches. Von daher bin ich froh das der Februar relativ kurz ist. Besonders im Angesicht unseres Countdowns zur Schuldenfreiheit. Hätten wir nicht die Zügel an unseren Ausgaben angezogen würden wir uns einen Tag in der Therme gönnen. Vielleicht nächstes Jahr…

Aber jetzt zu den Ausgaben im Februar

Wie ihr in unserem Haushaltsbudget sehen könnt, gleichen sich die meisten Ausgaben jeden Monat. Von der Miete (die schon wieder zum 1. Januar erhöht wurde, nachdem diese schon im Juli um 100 Euro erhöht wurde), über unsere Ausgaben für Essen zu den regelmäßigen Ausgaben für Strom, Internet, Mobilfunk, Kindergartengebühren, etc. Jedoch ist es wichtig für jeden Monat ein neues Budget zu erstellen, denn auch wenn sich manche Monate gleichen, ist kein Monat wie der andere.

Hundesteuer

Ich weiß nicht wann eure Gemeinde die Hundesteuer einzieht, aber unsere Gemeinde verlangt diese im Februar – ohne Rechnung oder Erinnerung. Für unseren Labrador Retriever werden 50 Euro fällig.

Schwimmkurs

Uns war es wichtig, dass unsere große Tochter schwimmen kann bevor sie in die Schule kommt. Sie wird nun bald schon 5 Jahre alt und daher haben wir sie für den Mai zu einem Schwimmkurs hier im Ort angemeldet. Der Kurs findet auch im Herbst statt, aber im Mai ist es schon wärmer und da ist die Chance geringer, dass sie sich erkältet. Plus da ich momentan noch in der Elternzeit bin, kann ich sie ohne Stress begleiten. Der Kurs findet zehnmal statt (zweimal pro Woche für 45 Minuten) und schliesst hoffentlich mit dem Seepferdchen ab. Sie freut sich jetzt schon sehr auf den Kurs. Pluspunkt, eine weitere Freundin möchte den Kurs besuchen und hoffentlich können wir Eltern uns dann mit der Fahrerei abwechseln. Die Kosten belaufen sich auf 130 Euro plus Eintritt. Die 130 Euro werden diesen Monat fällig. Der Eintritt dann im Mai (ingesamt noch einmal 30 Euro für unsere Tochter plus eine Begleitperson umsonst die dann die Haare föhnen darf und aufpassen darf das alle Kleidung wieder eingepackt wird).

Fasching

Continue reading “Unser Budget im Februar”

Unser Haushaltsbudget für euch

Haushaltsbudget

Zum Nikolaustag gibt es von uns für euch statt Süßigkeiten unser monatliches Haushaltsbudget! Wir teilen heute mit euch unsere Vorlage damit ihr seht was jeden Monat in unser Budget fließt und natürlich könnt ihr es auch für euch nutzen. Unser Haushaltsbudget findet ihr am Ende der Seite als PDF.

Die Einnahmen abzüglich den Ausgaben sollen Null ergeben, den jeder Cent hat einen Namen und eine Aufgabe im Budget! Wenn ihr Geld übrig habt legt es auf das Sparbuch und plant für die Zukunft, aber lasst es nicht ohne eine Aufgabe auf dem Konto liegen, denn dann wird es nur ohne einen bestimmten Zweck ausgegeben. Wer kennt es nicht?

Die Posten unseres Haushaltsbudgets

Continue reading “Unser Haushaltsbudget für euch”

Unser Weihnachtsbudget für euch

Weihnachtsbudget

Weihnachten ist kein Notfall

– Dave Ramsey

Weihnachten steht vor der Tür und damit die konsumintensiveste Zeit des Jahres. In den letzten Jahren wurden sogar Kredite von Banken angeboten, damit es auf keinen Fall zu einer Enttäuschung unter dem Weihnachtsbaum kommt. An die Finanzierungsangebote der großen Ketten möchte ich gar nicht denken. Ist das nicht verrückt? Wer möchte im Januar die Rechnung öffnen für Geschenke die schon längst in der Ecke liegen? Wir jedenfalls nicht, und wir hoffen, dass euch die Rechnungen nicht auch noch in den Januar verfolgen. Damit ihr auch ja nichts vergesst, teilen wir heute mit euch unser Weihnachtsbudget. Dazu findet ihr unser Budget für euch zum Ausfüllen am Ende dieser Seite.

Continue reading “Unser Weihnachtsbudget für euch”

Unser Budget für Dezember

Haushaltsbudget, Budget, Einnahmen, Ausgaben, Dezember

Das letzte Budget für 2018

Wow, die Zeit ist verflogen! Wie kann es schon fast Dezember sein? Wir arbeiten gerade an unserem letzten Budget für dieses Jahr. Ich hoffe auf keine größeren Ausgaben mehr in diesem Jahr, nachdem wir im November schon wieder eine Autopanne hatten. Ernsthaft es reicht! Ich habe gehofft, nachdem wir den TÜV letztes Jahr vorzeitig gemacht haben, dass uns das Auto bis zum Abschluss des Masterplans begleitet. Wenigstens konnten wir bisher alles selbst reparieren. Fun Fact: Unsere beiden Töchter sind jeweils im ersten Lebensjahr schon im Abschleppwagen mitgefahren.

Aber jetzt zurück zum Budget. Ich glaube Dezember ist für die meisten von uns eine ungeheure Herausforderung im Budget zu bleiben. Die Lichter glänzen, die Schaufenster sind wundervoll dekoriert und Sales winken an jeder Ecke. Jetzt ist die Zeit in der wir zur Ruhe kommen und uns nach dem anstrengenden  Jahr etwas gönnen möchten. Uns geht es mit den Verlockungen nicht anders. Ich lechze nach dieser Körperlotion, die ich im Oktober ausprobieren durfte, aber zu teuer ist um sie zwischendurch zu rechtfertigen. Zum Geburtstag habe ich von einer Freundin ein Duschgel bekommen. Es riecht als würde ich frische Orangen in der Dusche schälen. Ich habe sofort gute Laune wenn ich das Duschgel morgens benutze. Die Tube neigt sich nun leider dem Ende zu und ich wollte mir es im Internet nachbestellen. Das Duschgel kostet jedoch fast 10 Euro. Da wir bis zum Jahresende hoffen einen weiteren Kredit zu tilgen, werde ich zu meiner 50 Cent Variante zurück gehen (das Duschgel habe ich im Angebot gekauft mit Coupons, daher der günstige Preis).

Unsere Posten im Dezember Budget:

Continue reading “Unser Budget für Dezember”

Unser Budget für November

Budget, Haushaltsbudget

Rückblick auf den Oktober

Anfang Oktober ist unser Auto während der Fahrt auf der Autobahn kaputt gegangen. Es hat einen Schlag getan und wie sich herausgestellt hat, ist der Stoßdämpfer gebrochen. Wir haben sofort die Ersatzteile bestellt und nun Ende Oktober warten wir immer noch auf ein Ersatzteil. Wir hatten Glück, dass wir im Oktober noch gutes Wetter hatten, da wir natürlich überall hin laufen mussten. Aber so langsam sind wir genervt und die Korrespondenz der Firma lässt zu wünschen übrig. Die Ersatzteile haben wir aus unseren Notgroschen bezahlt. Mein Mann kann das Auto selbst reparieren, so sparen wir zumindest die Arbeitszeit.

Budget für November

Autoreparatur

Unser Auto läuft wieder! Wir waren jetzt gut vier Wochen ohne Auto. Gott sei Dank hatten wir im Oktober gutes Wetter. Die Teile haben wir aus unserem Notgroschen bezahlt. Jedoch hat sich bei der Reparatur herausgestellt, dass mein Mann noch ein paar Werkzeuge benötigt hat. Das waren 220 Euro mit denen wir nicht gerechnet hatten und daher jetzt in unserem November Budget stehen. Das Gute daran ist das uns die Werkzeuge erhalten bleiben. Mein Mann konnte das Auto reparieren und es läuft wieder. Es läuft sogar besser als davor (Fotos könnt ihr auf unserer Facebookseite sehen). Die nächste Reparatur kommt bestimmt bei einem 18 Jahre alten Auto. Wir freuen uns so sehr darauf nach der vollständigen Tilgung der Schulden uns ein neueres Auto anschaffen zu können. Einen weiteren TÜV schafft das Auto sowieso nicht. Aber wie Dave sagt: “You have to drive like no one else, to drive like no one else.”

Stromrechnung

Unser Stromverbrauch hat sich im letzten Jahr erhöht. Mein Mann tippt darauf, dass der Kühlschrank jetzt schon sechs Jahre alt wird (er wird langsam lauter), und wir haben vor einbandhalb Jahren ein Trockner gekauft. Das war nun das erste volle Jahr den wir genutzt haben. Die Rechnung in Höhe von

Continue reading “Unser Budget für November”