Unser Budget für November

Budget, Haushaltsbudget

Rückblick auf den Oktober

Anfang Oktober ist unser Auto während der Fahrt auf der Autobahn kaputt gegangen. Es hat einen Schlag getan und wie sich herausgestellt hat, ist der Stoßdämpfer gebrochen. Wir haben sofort die Ersatzteile bestellt und nun Ende Oktober warten wir immer noch auf ein Ersatzteil. Wir hatten Glück, dass wir im Oktober noch gutes Wetter hatten, da wir natürlich überall hin laufen mussten. Aber so langsam sind wir genervt und die Korrespondenz der Firma lässt zu wünschen übrig. Die Ersatzteile haben wir aus unseren Notgroschen bezahlt. Mein Mann kann das Auto selbst reparieren, so sparen wir zumindest die Arbeitszeit.

Budget für November

Autoreparatur

Unser Auto läuft wieder! Wir waren jetzt gut vier Wochen ohne Auto. Gott sei Dank hatten wir im Oktober gutes Wetter. Die Teile haben wir aus unserem Notgroschen bezahlt. Jedoch hat sich bei der Reparatur herausgestellt, dass mein Mann noch ein paar Werkzeuge benötigt hat. Das waren 220 Euro mit denen wir nicht gerechnet hatten und daher jetzt in unserem November Budget stehen. Das Gute daran ist das uns die Werkzeuge erhalten bleiben. Mein Mann konnte das Auto reparieren und es läuft wieder. Es läuft sogar besser als davor (Fotos könnt ihr auf unserer Facebookseite sehen). Die nächste Reparatur kommt bestimmt bei einem 18 Jahre alten Auto. Wir freuen uns so sehr darauf nach der vollständigen Tilgung der Schulden uns ein neueres Auto anschaffen zu können. Einen weiteren TÜV schafft das Auto sowieso nicht. Aber wie Dave sagt: “You have to drive like no one else, to drive like no one else.”

Stromrechnung

Unser Stromverbrauch hat sich im letzten Jahr erhöht. Mein Mann tippt darauf, dass der Kühlschrank jetzt schon sechs Jahre alt wird (er wird langsam lauter), und wir haben vor einbandhalb Jahren ein Trockner gekauft. Das war nun das erste volle Jahr den wir genutzt haben. Die Rechnung in Höhe von

Continue reading “Unser Budget für November”

Unser Budget für Oktober

Budget, Haushaltsbudget

Rückblick auf September

Ich weiß, unser Budget für den Oktober kommt ein bisschen verspätet, aber mit einem Neugeborenen bin ich nicht zum bloggen gekommen. Wir schweben zwischen Glück und Schlafentzug. Aber nun sind wir zurück mit dem Budget für Oktober. September war verrückt aufgrund der Geburt unserer Tochter und ja wir haben es ein bisschen genossen Geld auszugeben. Okay, wir haben es sehr genossen! Es war ein Rausch! Wir sind nicht ins Minus gerutscht, aber Schulden getilgt haben wir auch nicht. Es war wirklich schön, nach den Jahren der Enthaltsamkeit einmal richtig Geld auszugeben u.a. für Kleidung, Babyausstattung und Essen unterwegs, wenn wir absolut keine Lust hatten zu kochen. Keine Sorge, September war eine Ausnahme. Wir haben ja auch nach der Schuldentilgung weitere Ziele die wir erreichen möchten.

Unser Budget für Oktober

Der angenehme Teil – Kleidung

Wir haben ein bisschen Geld für Herbstkleidung zurück gelegt. Ich bin

Continue reading “Unser Budget für Oktober”

Unser Budget für September & Family Update

Haushaltsbudget, Budget

Es ist September! Und es gibt ein Update

Wir erwarten jetzt jederzeit unseren Nachwuchs! Laut Frauenärztin kann es jeden Moment los gehen (oder wie die Erfahrung von Nummer 1 zeigt auch nicht). Aber in den nächsten zwei Wochen werden wir von einer dreiköpfigen Familie zu einer vierköpfigen Familie wachsen. Wir sitzen auf Kohlen und können es kaum abwarten.

Wie auch bei Nummer 1 habe ich zum Ende der Schwangerschaft wieder einen etwas erhöhten Blutdruck. Ich muss daher einfach regelmäßig den Blutdruck messen und Ruhe geben. Die letzten vier Wochen waren extrem anstrengend durch die Hitze. Dazu kam noch eine Migräne und Probleme mit dem Kreislauf aufgrund der Hitze. Da hat auch viel trinken nichts mehr genützt, sondern nur noch Ruhe geben.

Was steht im September an?

Continue reading “Unser Budget für September & Family Update”

Unser Budget für den August

Budget, Haushaltsbudget August

Es ist August!

Noch sieben Wochen bis der Nachwuchs kommt. Der August ist der letzte volle Monat in dieser Schwangerschaft. Wir können es nicht mehr abwarten! Es ist heiß und mein Kreislauf macht schlapp. Auch unser Budget im Juli hat noch mal gelitten und wir mussten an den Notgroschen ran.

Was war passiert?

Ich habe unseren Staubsauger “abgefackelt.” Ich habe gestaubsaugt und auf einmal hat der Staubsauger (gekauft 2012 als B-Ware) richtig Krach gemacht. Nach ein paar Sekunden hat bereits die ganze Wohnung nach geschmortem Plastik gerochen. Ich habe den Staubsauger natürlich sofort ausgemacht und vorsichtshalber auf die Terrasse gestellt. Aber der Geruch lag trotzdem einige Zeit in der Luft.

Mein Mann hat ihn auseinander geschraubt und festgestellt, dass der Motor kaputt ist. Das war natürlich ärgerlich, da wir Anfang des Jahres erst noch eine neue Bodendüse gekauft haben. Wir waren zwar nicht mehr glücklich mit der Leistung und der Lautstärke des Staubsaugers, aber wir wollten, dass er noch den Masterplan durchhält.

Einen Ersatzmotor hätten wir bestellen können, allerdings wäre die Lieferung aus England erfolgt und wir konnten nicht wirklich zwei Wochen warten, da in unserer Wohnung leider, bis auf Küche und Bad, überall Teppich verlegt ist. Gott sei Dank haben wir unseren Notgroschen. Wir haben recherchiert und sind am darauffolgenden Tag in den Elektromarkt. Den recherchierten Staubsauger haben wir jedoch nicht gekauft und sondern ein besseres Modell. Dank WM-Aktion war dieses um 50 % reduziert, da es ein Vorführmodell war und somit sogar günstiger. Dazu hatte der Hersteller noch eine Aktion laufen und somit konnten wir uns noch online, nach einsenden einer Kopie der Rechnung, Zubehör für 100 Euro aussuchen. Das Zubehör ist mittlerweile sogar schon angekommen. Wenn wir uns jetzt noch Verlängerungskabel gönnen würden, könnten wir auch unser Auto saugen.

Das alles war ärgerlich und wir sind nicht gerne an unseren Notgroschen gegangen, aber kein Drama. Ein Tag später haben wir schon wieder gesaugt. Und wir erfreuen uns an den weitaus leiseren Klängen des neuen Staubsaugers. Plus, der Hersteller gibt 5 Jahre Garantie auf den neuen Staubsauger.

Was steht im August an?

Continue reading “Unser Budget für den August”

Unser Budget für den Juli

Juli, Haushaltsbudget, Budget

Es ist Juli!

Mit dem Juli beginnt die zweite Hälfte des Jahres! Wir sind auf gutem Weg unseren Masterplan zu erfüllen. Klar werden uns hier und da immer wieder Steine in den Weg gelegt, aber soweit konnten wir alle zur Seite räumen. Im Juni kam es besonders dick mit einer Autoreparatur und unserem kranken Hund. Aber wir konnten alles bar begleichen und mussten nicht unseren Notgroschen anlangen. Das ist schon mal ein Gewinn  für uns gewesen.

Was steht im Juli an?

Unsere Miete steigt im Juli um 100 Euro. Autsch! Es tut so weh. Mit dem Ende des Masterplans ist ein Umzug geplant. Daher sind wir motiviert so schnell wie möglich aus dieser Wohnung zu fliehen. Sie ist nicht nur zu klein, sondern hat viele Probleme. Das Wasser in der Dusche wird z. B. auf einmal heiß. Nachbarn haben dasselbe Problem. Der Hausmeister sagt immer nur, dass schon mehrere Handwerker da waren und keiner kann das Problem finden. Dazu ist noch die Feuchtigkeit sehr hoch in den Räumen und der Putz bröckelt. Dabei ist eigentlich immer ein Fenster offen sobald wir zuhause sind. Auch die Nachbarn haben teilweise dieselben Probleme wie wir. Aber ein Umzug kostet Geld (genauso wie die Klimaanlage im Auto die wir deswegen immer noch nicht repariert haben) und der Masterplan geht vor. Schuldenfreiheit heißt wir haben mehr Raum im Budget und somit mehr Wahlfreiheit.

Autoreparatur – Klappe die Zweite

Continue reading “Unser Budget für den Juli”

Unser Budget für den Juni

Haushaltsbudget Juni

Gott sei Dank ist es fast Juni!

Der Mai war lang und ist mit drei Geburtstagen in der engeren Familie sehr teuer geworden. Wir haben das natürlich eingeplant im letzten Budget. Trotzdem bin ich froh, dass dieser teure, wenn auch schöner Monat hinter uns liegt und der Juni vor der Tür steht.

Rückblick auf den Mai

Unser Budget für den Juni steht. Es wird für uns der letzte Monat mit einer “niedrigen” Miete im dreistelligen Bereich sein. Nein, wir sind nicht umgezogen, sondern haben eine saftige Mieterhöhung von über 100 Euro erhalten um unsere Miete der “ortsüblichen” Miete anzupassen. Es schmerzt, und wir schielen natürlich weiter noch auf die üblichen Immoseiten. Aber wir möchten erst umziehen wenn wir nächstes Jahr schuldenfrei sind. Ein Umzug kostet Geld, dazu noch die Kaution (auch wenn wir diese wieder erhalten werden kann sich das hinziehen) und die üblichen Kosten für Umzugswagen, Kartons und Kleinigkeiten wie Farbe, Nägel, Vorhänge etc. die sich schnell zu höheren Summen hoch schaukeln können. Ihr habt keine Ahnung wie sehr ich die Schuldenfreiheit herbei sehne! Unser 17jähriges Auto wird auch immer lauter und ich fühle das wir einfach upgraden müssen. Wir haben zu lange auf dem absoluten Minimum gelebt und so manche Sachen sind jetzt am Ende ihres Lebenszyklus angekommen.

Continue reading “Unser Budget für den Juni”