Der Zwischenschritt

Zwischenschritt

nach Schritt 2 kommt unser Zwischenschritt

Wir dachten immer nach Schritt zwei kommt Schritt 3. Schritt 3 wäre den Notgroschen aufzustocken auf 3 bis 6 Monate unserer Ausgaben. Aber inzwischen merken wir das wir noch einen Zwischenschritt benötigen, nachdem wir solange Schulden abgezahlt haben.

Unser Zwischenschritt

Unser Zwischenschritt besteht aus mehreren Punkten die wir erledigen wollen, bevor wir für Schritt 3 sparen.

1) Urlaub

Urlaub zu machen ist unser großes Ziel und unsere Motivation. Es vergeht keinen Tag an dem wir nicht das Wort Urlaub erwähnen und Pläne schmieden (unsere Tochter will Strand und “Cocktails”, was für sie Saft mit Eis und Strohhalm bedeutet). Es wäre unser erster richtiger Urlaub und wir wollen es uns einfach gut gehen lassen. Sonne und leckeres Essen. Und vielleicht noch die ein oder andere Massage.

Kosten geschätzt:

Continue reading “Der Zwischenschritt”

Der Vermächtnisordner

Vorsorge für den Fall der Fälle

Nachdem wir unsere Risikolebensversicherungen abgeschlossen haben (Lebensversicherung), möchten wir uns jetzt besser organisieren, daher haben wir einen Vermächstnisordner angelegt. Wir kennen unsere gegenseitigen Wünsche, jedoch möchten wir alles festlegen, falls wir zusammen aus dem Leben scheiden sollten. Unsere höchste Priorität ist unsere Tochter und wir möchten, dass sie in diesem Fall gut versorgt ist. Auch möchten wir die Sachen so einfach wie möglich für unsere Familie machen.

Aufbau unseres Vermächtnisordners

 

Unser Vermöchtnisordner ist wie folgt aufgebaut:

Ein letzter Gruss

Anleitung

Continue reading “Der Vermächtnisordner”

Die Vermächtniskiste

Nachdem wir dieses Jahr Eltern geworden sind fühlen wir uns in der Verantwortung vorzusorgen, falls einer von uns oder schlimmstenfalls beide von uns aus der Welt scheiden. Ja, der Gedanke ist nicht schön, aber notwendig. Wir sterben alle, wir wissen nur nicht wann. Daher machen wir uns momentan viele Gedanken.

Mein Mann schaut sich gerade nach günstigen Risikolebensversicherungen um (übrigens zählt das unter Vorsorge und ist wohl steuerlich absetzbar) und ich kümmere mich um das Testament. Wir überlegen das Testament beim zuständigen Amtsgericht zu hinterlegen, damit es nicht erstens nicht verloren geht oder zweites bei Feuer zerstört wird. Außerdem mag ich den offiziellen Charakter der Testamentseröffnung.

Unsere To-Do-Liste:

Testament machen (noch nicht sicher ob handschriftlich, Anwalt oder Notar)

Testament hinterlegen

Vermächtniskiste anlegen (Buch mit Briefen für Bärchen, Versicherungsunterlagen, Bestattungswünsche, etc.)

Mein Stiefvater ist bei einem Unfall überraschend gestorben als ich gerade 18 Jahre alt war. Es gab keine letzten Worte. Das möchte ich Bärchen ersparen. Daher haben wir gestern ein schönes Notizbuch gekauft und werden dort für Bärchen niederschreiben, dass wir sie sehr lieben und unsere Erwartungen für ihre Zukunft. Sollte alles gut ausgehen und wir sind gesegnet sie aufwachsen zu sehen, bekommt sie das Buch eventuell zum 18. Geburtstag.

Unser Ziel ist es alles bis Weihnachten zu erledigen und das unseren Familien auch mitzuteilen. Das Testament ist kein Geheimnis, aber es stehen einige Entscheidungen an. Vor allem wer bekommt Bärchen? Wie trifft man solche Entscheidungen?

buch