Unser Budget im Februar

Budget Haushaltsbudget

Der Februar ist da

Um ehrlich zu sein ist der Februar nicht mein Lieblingsmonat. Ich bin kein Winterkind. Februar ist quasi die Hochzeit des grauen Wetters und Matsches. Von daher bin ich froh das der Februar relativ kurz ist. Besonders im Angesicht unseres Countdowns zur Schuldenfreiheit. Hätten wir nicht die Zügel an unseren Ausgaben angezogen würden wir uns einen Tag in der Therme gönnen. Vielleicht nächstes Jahr…

Aber jetzt zu den Ausgaben im Februar

Wie ihr in unserem Haushaltsbudget sehen könnt, gleichen sich die meisten Ausgaben jeden Monat. Von der Miete (die schon wieder zum 1. Januar erhöht wurde, nachdem diese schon im Juli um 100 Euro erhöht wurde), über unsere Ausgaben für Essen zu den regelmäßigen Ausgaben für Strom, Internet, Mobilfunk, Kindergartengebühren, etc. Jedoch ist es wichtig für jeden Monat ein neues Budget zu erstellen, denn auch wenn sich manche Monate gleichen, ist kein Monat wie der andere.

Hundesteuer

Ich weiß nicht wann eure Gemeinde die Hundesteuer einzieht, aber unsere Gemeinde verlangt diese im Februar – ohne Rechnung oder Erinnerung. Für unseren Labrador Retriever werden 50 Euro fällig.

Schwimmkurs

Uns war es wichtig, dass unsere große Tochter schwimmen kann bevor sie in die Schule kommt. Sie wird nun bald schon 5 Jahre alt und daher haben wir sie für den Mai zu einem Schwimmkurs hier im Ort angemeldet. Der Kurs findet auch im Herbst statt, aber im Mai ist es schon wärmer und da ist die Chance geringer, dass sie sich erkältet. Plus da ich momentan noch in der Elternzeit bin, kann ich sie ohne Stress begleiten. Der Kurs findet zehnmal statt (zweimal pro Woche für 45 Minuten) und schliesst hoffentlich mit dem Seepferdchen ab. Sie freut sich jetzt schon sehr auf den Kurs. Pluspunkt, eine weitere Freundin möchte den Kurs besuchen und hoffentlich können wir Eltern uns dann mit der Fahrerei abwechseln. Die Kosten belaufen sich auf 130 Euro plus Eintritt. Die 130 Euro werden diesen Monat fällig. Der Eintritt dann im Mai (ingesamt noch einmal 30 Euro für unsere Tochter plus eine Begleitperson umsonst die dann die Haare föhnen darf und aufpassen darf das alle Kleidung wieder eingepackt wird).

Fasching

Continue reading “Unser Budget im Februar”

Valentinstag – Do it yourself Edition

Valentinstag

Ich liebe Valentinstag! Ich bin einfach eine hoffnungsvolle Romantikerin. Kritiken das es nur um Kommerz geht überhöre ich gerne, den man kann den Tag schön gestalten ohne (viel) Geld auszugeben. Es geht mir auch nicht um Geschenke, sondern in erster Linie um Zeit zu zweit. Die letzten Jahre sind stressig gewesen und mit Kind ist Zeit zu zweit ein wahres Geschenk. Also nehme ich den Valentinstag gerne als Entschuldigung her.

Karten müssen nichts kosten

Ich habe drei Schuhschachteln voll mit Karten von meinem Mann. Am Anfang unserer Beziehung waren wir mehrmals aus beruflichen Gründen längere Zeit auf verschiedenen Kontinenten. Es war nicht einfach, aber die Briefe und Karten haben es ein bisschen erträglicher gemacht. Ein Telefonat macht nur kurz glücklich, eine Karte kann man immer wieder lesen. Die besten Karten hat mein Mann selbst gemalt. Er ist talentiert und kann zeichnen. Ich würde meine künstlerischen Fähigkeiten eher im Rahmen “6. Klasse” bezeichnen. Falls ihr eher so talentiert wie ich seid, kann ich euch Pinterest empfehlen. Dort gibt es Tonnen von kostenlosen Vorlagen für Valentinstag die ihr selbst ausdrucken und weiter beschriften und gestalten könnt. Es muss keine Karte für 3 Euro sein, solange ihr einen Drucker zur Verfügung habt.

Blumen – es gibt so viele Möglichkeiten

Es muss kein Strauß für 30 Euro sein. Ich freue mich wenn mein Mann einen kleinen Strauß für 1,99 Euro aus dem Supermarkt mitbringt. Vielleicht freut sich eure oder euer liebster auch über eine kleine Topfpflanze. Im Sommer bringt mein Mann gerne Blumen von draußen mit, das ist allerdings im Winter keine Option. Als Dekoration bieten sich trotzdem vielleicht ein paar Äste an mit roten Herzen die man aus der Weihnachtsdekoration fischen kann.

Liebe geht durch den Magen – auch am Valentinstag Continue reading “Valentinstag – Do it yourself Edition”

Das Februar-Budget

Der Februar steht vor der Tür. Das heißt in der Regel Kälte und Schnee. Es heißt aber auch Valentinstag und Fasching stehen vor der Tür.

Was steht an im Februar?

Wir feiern Valentinstag nicht überschwänglich, aber eine kleine (manchmal auch selbstgemachte) Aufmerksamkeit schenken wir uns gegenseitig. Auch Kleinstbeträge kommen in unser Budget.

Der Fasching steht ebenfalls vor der Tür und ich muss zugeben ich bin kein Faschingsfan. Mich in der Kälte auf einen Umzug zu stellen hat für mich absolut keine Anziehungskraft. Jedoch wird Fasching in der Kita beziehungsweise im Kindergarten gefeiert. Unser Kind wird wohl oder übel ein Kostüm benötigen. Vielleicht stell ich auch etwas selbst zusammen. Das Geld muss jedenfalls ins Budget eingestellt werden. Continue reading “Das Februar-Budget”