Seit Januar 2015 warten wir auf diesen Tag

wir sind endlich komplett weg von der Telekom. Warum Januar 2015? Ich wollte im Kundenportal unsere Rechnungen ansehen und unsere Kündigungsfristen. Wir hatten zu diesen Zeitpunkt eigentlich nicht die Absicht zu wechseln, aber wollten einen günstigeren Vertrag. Leider kam die PIN nie an. Stundenlang habe ich mit dem Kundendienst telefoniert und die PIN kam nie auf meinem Handy an. Nach Tagen der Fehlersuche seitens der Telekom hat man mir die PIN per Post geschickt. Da war die Kündigungsfrist abgelaufen. Ich habe die Telekom angeschrieben und den Sachverhalt erklärt, aber keine Gnade. Weiter war ich in einem Vertrag und hab monatlich zwischen 45 und 52 Euro bezahlt. Nachdem die Telekom keine Kulanz gezeigt hatte, haben wir noch am selben Tag die Kündigung für beide Handyverträge sowie Festnetz und Internet geschickt.

Und es hätte nicht besser laufen können…

Wir haben das Festnetz komplett abgeschafft und so 30 Euro im Monat gespart (Die Telefonleitung ist gekappt) . Wir haben Preise online verglichen und sind dann zu M-Net gewechselt. Das hat auch ganz gut geklappt. Daher haben wir dann auch im Januar unseren ersten Handyvertrag zu M-Net gewechselt. Mein Mann war zufrieden mit dem Service und daher habe ich dann auch gewechselt. In den Wochen davor haben wir natürlich unzählige Anrufe und SMS von der Telekom bekommen, aber unsere Gründe für den Wechsel wollte sowieso niemand hören. Als ich gesagt habe, dass mir der Service zu teuer ist hat mich dann ein Mitarbeiter von Congstar angerufen (auch Telekom-Netz). Er war so penetrant und wollte nicht einsehen, dass ich während meiner Arbeitszeit nicht reden möchte, dass ich ihnen blocken musste. Gott sei Dank, haben mit dem Wechsel sofort die Anrufe aufgehört. Ab Ende des Monats bin ich dann auch endlich bei M-Net.

Mein Mann hat ca. 40 Euro im Monat gezahlt und ich zwischen 45 und 52 Euro. Jetzt zahlen wir beide nur noch jeweils 24,99 Euro. Also gut die Hälfte gespart! Und soweit können wir uns über den Service auch nicht beschweren.

So jetzt zu den Ersparnissen (aufs Jahr gerechnet):

Festnetz:

360 Euro

Handy:

480 Euro

Es ist schon der Wahnsinn, was man mit einem Anbieterwechsel sparen kann. In Arbeitszeit umgerechnet sind das ca. 2 Wochen die ich nur für die Telekom (oder besser gesagt ihr Marketingteam, das scheint den Preisunterschied auszumachen) gearbeitet habe. Ich kann nur empfehlen, dass ihr eure Verträge anschaut und vergleicht. Es muss nicht M-Net sein wie in unserem Fall, aber es gibt viele Alternativen.

 

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen: