Autokauf ist kein Vergnügen

 

Wir befinden uns momentan auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen. Warum? Wie sind wir in die missliche Lage gekommen? Warum misslich? Autokauf rangiert weit vor Zahnarztbesuch oder Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel auf meiner Hassliste. Autoverkäufer sind für mich so seriös wie Wohnungsmakler in München.

Wir haben vorab schon unsere Kriterien auf einigen Gebrauchtwagenportalen eingegeben und Anrufe getätigt. Die Autos waren schon reserviert oder verkauft. Ich mag es einfach nicht wenn meine Zeit verschwendet wird. Wir haben uns vor zwei Wochen ein Auto angeschaut, aber der arabische Verkäufer wollte lieber mit meinem Mann sprechen und hat auf meine Fragen nur patzig geantwortet. Also sind wir gegangen. Wie gesagt, Autokauf ist für mich kein freudiges Ereignis. Aber da mein Schwiegervater KFZ-Mechaniker ist und mein Mann einiges an Wissen mitgenommen hat, will ich euch die Tipps nicht vorenthalten.

Tipps zum Kauf eines Gebrauchtwagens

  1. Es wäre nicht Auf Heller und Pfennig, wenn an erster Stelle nicht das Budget stände. Setzt ein Limit und macht keine Schulden!
  2. Macht eine Liste mit Kriterien. Fangt mit der Größe des Autos an und arbeitet euch dann weiter an Modele die in Frage kommen. Googelt das Model.
  3. Gebt die Modele in Vergleichsportale für Versicherungen ein um zu sehen wie teuer euch das Auto kommt.
  4. Mit den Daten aus den Automobilportalen geht zu Bundesfinanzministerium und schaut nach was an KFZ-Steuer fällig wird. Die Regierung will an diesem freudigen Ereignis des Kaufes unseres Gebrauchtwagen ja auch teilnehmen.
  5. Wenn möglich nehmt ein Familienmitglied, Freund, Kollegen oder Bekannten mit der sich mit Autos auskennt und weiß an welchen Stellen man schauen muss. Ich weiß es nicht, daher würde ich nie ein Auto ohne meinen Mann kaufen. Eine Frage die ich immer stelle: Hat das Auto einen Zahnriemen oder eine Steuerkette? Wann wurde diese zum letzten Mal gewechselt?
  6. Probefahrt machen! Schaltet die Heizung und die Klimaanlage während der Fahrt ein. Tipp von Herrn Heller: Auf gerade Strecke das Lenkrad loslassen um zu sehen ob das Auto in der Spur bleibt oder ob das Auto eingestellt werden muss.
  7. Lasst einen frischen TÜV machen! So wisst ihr das Auto ist verkehrssicher und die Chance das größere Reparaturen in nächster Zeit anfallen verringern sich.
  8. Nur Bares ist wahres. Gebrauchtwagenhändler bestehen in der Regel auf Barzahlung. Mir persönlich wäre in diesem Fall EC-Karte lieber, da ich meine alle Kriminellen in der Umgebung sehen mir an wenn ich mehrere hundert Euroscheine herumtrage. Jedenfalls ist der Punkt hier, macht keine Schulden für ein Auto. Großes Plus: Eigenfinanzierte Autos sind günstiger in der Versicherung.

PaidforCar

 

Habt ihr noch weitere Tipps?

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen: