Unsere großen Ausgaben in 2021 und wie wir für sie planen

2021 wird ein finanziell spannendes Jahr! Wir planen nun den Spar-Turbo anzuschalten, nachdem wir endlich schuldenfrei sind. Endlich können wir unser Geld behalten und vermehren, statt deftige Zinsen zu zahlen. Wir sind schon ganz aufgeregt! Jedoch stehen für uns dieses Jahr auch einige größere Ausgaben an. Und wir bereiten uns jetzt schon darauf vor. Wie erklären wir euch heute.

2021 – here we come

Ich freue mich! Ich hüpfe wie ein Boxer von einem Bein auf das andere Bein. Auf gehts 2021! Klar, wird sich an unserer Lebenssituation erst einmal nichts verändern. Wir stecken im harten Lockdown und es wird sich wohl für mindestens sechs Monate nichts ändern bezüglich Corona. Aber wir nehmen es als Chance! Und du solltest es auch. Trefft euren liebsten externen Haushalt zu Hause und kocht. Spart Geld gegenüber dem Restaurant (der Biergarten ist hoffentlich im Sommer wieder offen!).

Wir haben Zeit uns zu organisieren: Meal planing, wir haben Ordner gescannt und geschreddert (den Schredder haben wir im ersten Lockdown in den Kleinanzeigen gefunden), wir haben die Garderoben der Mädchen aussortiert und Listen erstellt, was wir für die kommenden Monate benötigen. Und wir planen unsere großen Ausgaben für 2021!

Unsere große Ausgabe Nr. 1: Der TÜV

TÜV steht bei mir auf der gleichen Stufe wie ein Zahnarztbesuch. Wobei der TÜV bei weitem bisher die größeren Ausgaben mit sich zog. Wir haben vor zwei Jahren unser neues, gebrauchtes Auto gekauft. Es ist nun elf Jahre alt. Uns kommt es so jung vor. Unser altes Auto war schließlich fast zwanzig Jahre alt. Dagegen ist unser jetziges Auto noch ein Frischling.

Der TÜV hat einen bösen Geschmack hinterlassen

Vor vielen Jahren, wir haben damals noch einen alten VW Passat gefahren und ein frischgeborenes Baby auf dem Arm, waren wir in der Werkstatt, um unser Auto für den TÜV durchchecken zu lassen. Boom! Die Werkstatt ruft an und sagt, es würde 2.000 Euro kosten das Auto durch den TÜV zu bringen. Es war eine absolute Katastrophe für uns. Das Auto selbst hat nur 2.000 Euro gekostet und wir waren auf das Auto angewiesen. Wir hatten gerade einmal 1.000 Euro auf dem Sparbuch und dazu war ich noch in Elternzeit. Es war kein angenehmer Nachmittag für uns. Mein Magen dreht sich immer noch um, wenn ich daran denke. Für meinen Mann war es der erste TÜV und ich habe ihm eine Checkliste aus dem Internet ausgedruckt. Wie hat er das nicht sehen können? (Hätte er nicht, wir hatten keine Hebebühne). Ich war wütend. Ich sage euch, das war ein Streit den wir bis heute nicht vergessen haben.

Nach dem Vorfall, war ich also ein gebranntes Kind. Aber wir haben gelernt und geben euch unsere Tipps weiter, damit ihr nicht auch durch diesen Schlamassel unvorbereitet müsst und von hohen Ausgaben erschlagen werdet. Das letzte Mal (mit unserem zwanzig Jahre alten Mazda) haben wir den TÜV zwei Monate früher gemacht. Warum, fragt ihr euch? Um Optionen zu haben. Wir waren auf ein Auto angewiesen, um zu meinem Vater zu kommen. Hätte es sich nicht mehr rentiert, hätten wir die Schuldentilgung für zwei Monate anhalten können (und dazu noch unsere Steuerrückerstattung nutzen können) und Geld gespart für ein neues, gebrauchtes Auto. Den nein, ein Lease oder Autokredit kommt nicht in die Tüte! Denkt nicht einmal dran!

So werdet ihr nicht von den Ausgaben überrascht: Tipps für den TÜV

Das Auto kam natürlich nicht durch den TÜV. Aber wir hatten eine Liste und konnten recherchieren. Wir konnten bis auf das Schweißen (60 Euro in einer kleinen Werkstatt), alles selbst erledigen. Die größte Herausforderung war “Motorenwäsche.” Ich konnte mich nur erinnern, dass an jeder Waschstraße ein Verbotsschild bezüglich Motorenwäsche hängt. Ich habe alle Werkstätten in der Umgebung abtelefoniert und keiner war weißer. Keine Werkstatt hat das gemacht! Wie kann der TÜV das aufschreiben und ich ernte Gelächter am Telefon? Wir haben dann dieses Mittel online gekauft und wir sind doch tatsächlich durch den TÜV gekommen! Halleluja!

TÜV Mazda große Ausgaben planen
Unser alter Mazda

TÜV 2021: So sieht unsere Planung für die Ausgaben aus

Ja, ich weiß. Langer Vorlauf, aber wir sind hier. 2021 und der TÜV steht an im Mai. Danke Online-Terminvergabe haben wir bereits einen Termin am 20. März vereinbart. Ganz wichtig! Geht direkt zum TÜV und nicht zu einer Werkstatt! Die Gebühren für HU und AU betragen 118 Euro (in Bayern, unterschiedlich je nach Bundesland).

Der Termin am 20. März gibt uns eine Woche Zeit zu recherchieren und wenn wir dann unser Gehalt Ende des Monats erhalten, können wir, falls notwendig, Ersatzteile bestellen und haben bis zu acht Wochen Zeit die Reparaturen vorzunehmen. Diesmal haben wir sogar noch unsere eigene Garage. Letztes Mal haben wir die Reparaturen auf dem Parkplatz an der Straße durch geführt unter den Augen der vorbeilaufenden Nachbarn. Wir halten euch auf Instagram auf dem Laufenden. Hoffen wir mal das Beste, das wir ohne Beanstandungen durch kommen.

Unsere große Ausgabe Nr. 2: Unser neuer Backofen!

Der Backofen ist die nächste größere Ausgabe die wir momentan planen. Unser Backofen wird täglich genutzt (wir backen unser Brot momentan selbst!). Wir haben den Backofen kostenlos übernehmen dürfen und wir sind sehr dankbar dafür. Jedoch ist er sehr alt und erreicht nicht mehr die eingestellte Temperatur. Wenn man einen Kuchen backt, ist es mittlerweile ein echtes Glücksspiel mit der Zeit.

Brot selbsgebacken sparen Ausgaben
Unser Brot

Als wir unseren Stromverbrauch untersucht haben, war der Backofen das einzige Gerät, das wir nicht an das Messgerät anschließen konnten. Der Ofen ist so alt, dass wir auch vom Hersteller trotz Modellnummer keine Auskunft mehr erhalten konnten bezüglich des Stromverbrauches. Wir nehmen an der Backofen ist unser Stromfresser. Er muss also in Kürze ersetzt werden.

Wir haben eine Liste mit unseren Wünschen erstellt (keine Pyrolyse, aber einfache Reinigung, versenkbare Ofentüre wäre schön). Und dann natürlich ausführlich recherchiert und uns für ein Modell entschieden. Es ist der erste Backofen den wir selbst kaufen und für uns eine große Investition. Daher möchten wir den Ofen auch nicht ungesehen online kaufen. Am liebsten wäre uns ein Händler, der den Ofen auch gleich einbaut. Unser geschätzter Leser Andre, hat uns auch den Tipp gegeben von einem Werksverkauf in München. Daher werden wir warten bis der Lockdown vorüber ist und uns dann das Modell noch einmal genau ansehen bevor wir eine Entscheidung treffen. Wir behalten unsere Geräte bis zum Ende ihres Lebenszyklus, daher wollen wir die Entscheidung nicht in ein paar Jahren anzweifeln.

Wir legen die Hälfte des ungefähren Preises im Januar und im Februar auf unser Sparkonto. Da der Ofen noch läuft, können wir die Ausgabe über die nächsten Monate planen.

Unsere große Ausgabe Nr. 3: Der erste Familienurlaub

Eigentlich war unser erster Familienurlaub als Belohnung für die Schuldenfreiheit gedacht. Jahrelang haben wir geträumt davon endlich zu packen und unsere Familie in den USA zu besuchen. Und dann kam Corona. Und Corona dauerte an. Wann ist ein Ende in Sicht? Ich hatte einen kurzen Anflug von Euphorie als der erste Impfstoff zugelassen wurde. Dann sah ich den Impfplan und habe das Gefühl, dass vor nächstem Herbst keine, noch nicht einmal annähende, Normalität herrschen wird.

Wir möchten nicht viel Geld für einen Urlaub ausgeben (und für vier Personen kostet es nun mal einiges über den Atlantik zu fliegen), um uns dann nicht frei bewegen zu können. Corona hat in den USA zum heutigen Tag über 370.000 Todesopfer verursacht. Wir wollen mit unserer Familie essen gehen können und uneingeschränkt Ausflüge unternehmen. Oma und Opa sind über 60 und meine Töchter haben das wahnsinnige Glück auch noch eine Uroma zu haben. Wir wollen sie sehen, aber wenn es für sie und uns sicher ist. In der Zwischenzeit beantragen wir schon einmal neue US-Pässe und planen.

Momentan haben unsere Rücklagen Priorität. Aber ein Urlaub ist nach diesen langen, harten Jahren auch einfach mal nötig. Daher werden wir die Rücklagen so schnell wie möglich aufbauen und dann das Geld, welches sonst in die Schuldentilgung bzw. jetzt in die Rücklagen fließt, ebenfalls auf das Sparbuch legen, um die Reise vorab zu zahlen, wenn es so weit ist.

Das Geld für die zukünftigen Reisen werden wir auf das gleiche Sparkonto überweisen auf dem unser Notgroschen liegt. Da wir den Notgroschen nur in absoluten Notfällen antasten und dieser eine glatte Summe haben wird, wird es da kein Kuddelmuddel geben. Wir haben somit keine Bedenken, dass wir unseren Notgroschen versehentlich verreisen sozusagen.

Sobald wir mit den Rücklagen fertig sind, wollen wir monatlich einen festen Betrag unter den Ausgaben im Budget für den nächsten Urlaub vermerkt.

Welche großen Ausgaben sind bei euch 2021 geplant?

Bild: Canva

WERBUNG WG. AMAZON AFFILIATE LINKS, VERLINKUNGEN UND MARKENNENNUNGEN.

 *DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE LINKS FÜR AMAZON.DE. EUCH ENTSTEHEN KEINE ZUSÄTZLICHEN KOSTEN, UND IHR UNTERSTÜTZT GLEICHZEITIG UNSEREN BLOG. VIELEN HERZLICHEN DANK!