Valentinstag – Do it yourself Edition

Ich liebe Valentinstag! Ich bin einfach eine hoffnungsvolle Romantikerin. Kritiken das es nur um Kommerz geht überhöre ich gerne, den man kann den Tag schön gestalten ohne (viel) Geld auszugeben. Es geht mir auch nicht um Geschenke, sondern in erster Linie um Zeit zu zweit. Die letzten Jahre sind stressig gewesen und mit Kind ist Zeit zu zweit ein wahres Geschenk. Also nehme ich den Valentinstag gerne als Entschuldigung her.

Karten müssen nichts kosten

Ich habe drei Schuhschachteln voll mit Karten von meinem Mann. Am Anfang unserer Beziehung waren wir mehrmals aus beruflichen Gründen längere Zeit auf verschiedenen Kontinenten. Es war nicht einfach, aber die Briefe und Karten haben es ein bisschen erträglicher gemacht. Ein Telefonat macht nur kurz glücklich, eine Karte kann man immer wieder lesen. Die besten Karten hat mein Mann selbst gemalt. Er ist talentiert und kann zeichnen. Ich würde meine künstlerischen Fähigkeiten eher im Rahmen “6. Klasse” bezeichnen. Falls ihr eher so talentiert wie ich seid, kann ich euch Pinterest empfehlen. Dort gibt es Tonnen von kostenlosen Vorlagen für Valentinstag die ihr selbst ausdrucken und weiter beschriften und gestalten könnt. Es muss keine Karte für 3 Euro sein, solange ihr einen Drucker zur Verfügung habt.

Blumen – es gibt so viele Möglichkeiten

Es muss kein Strauß für 30 Euro sein. Ich freue mich wenn mein Mann einen kleinen Strauß für 1,99 Euro aus dem Supermarkt mitbringt. Vielleicht freut sich eure oder euer liebster auch über eine kleine Topfpflanze. Im Sommer bringt mein Mann gerne Blumen von draußen mit, das ist allerdings im Winter keine Option. Als Dekoration bieten sich trotzdem vielleicht ein paar Äste an mit roten Herzen die man aus der Weihnachtsdekoration fischen kann.

Liebe geht durch den Magen – auch am Valentinstag

Einen Tisch an Valentinstag zu bekommen ist je nach Region reine Glückssache. Es ist auf jeden Fall nicht günstig. Im letzten Jahr hat mein Mann mich mit mitgebrachten Essen aus dem Asiaimbiss überrascht (ich mag liebe asiatisch plus ich musste an dem Abend nicht mehr kochen). Es muss kein Sternerestaurant sein – der Gedanke zählt. Da normalerweise der Valentinstag auf einen Wochentag fällt kochen wir keine große Menüfolge auf. Jedoch mache ich gerne eine Nachspeise, von der ich weiß, dass mein Mann sie liebt: Tiramisu. Nicht nur günstiger als im Restaurant, sondern auch noch leckerer. Plus man hat mindestens zwei Tage etwas davon. Der Aufwand ist gering, aber es ist trotzdem handgemacht und kommt vom Herzen.

 

 

Wie haltet ihr es mit dem Valentinstag? Habt ihr noch Tipps den Tag schön zu gestalten?

Gerne könnt ihr uns auch hier folgen: