Noch drei Monate bis Weihnachten: Der Finanz-Countdown!

Es sind nun noch gut drei Monate bis Weihnachten! Ja, Weihnachten ist nicht mehr fern. Ich weiß, es war ein verrücktes Jahr. Der Frühling hat sich wie drei Jahre angefühlt und der Sommer war in einem Augenblick vorüber. Aber jetzt konzentrieren wir uns auf feierlichen Abschluss und lassen dieses 2020 hinter uns, okay? Damit 2021 nicht mit einer finanziellen Katastrophe beginnt, planen wir also jetzt schon unser Weihnachtsbudget und legen Geld zur Seite. Keine Sorge, wir gehen die Finanzplanung für Weihnachten mit euch Schritt für Schritt durch.

Was kostet mich Weihnachten überhaupt?

Es ist quasi die Vorplanung für die Planung. Ihr habt keine Ahnung was ihr genau in den letzten Jahren ausgegeben habt? Hat sich eure finanzielle Situation geändert und ihr müsst eure gesamten Ausgaben für Weihnachten noch einmal überdenken? Keine Bange! Hier ist unsere kostenlose Vorlage für euer Weihnachtsbudget.

Warum benötigen wir ein separates Budget für Weihnachten?

Ihr denkt euch bestimmt, warum macht ihr ein separates Budget für Weihnachten, wenn ihr doch schon ein monatliches Budget erstellt? Ganz einfach: Die vielen Kleinigkeiten, die wir zu Weihnachten kaufen summieren sich schnell zu größeren Beträgen. Durch das separate Budget wissen wir wie viel wir zu stemmen haben und können das ganz einfach über mehrere Monate aufteilen und das Geld zur Seite legen, entweder auf das Sparbuch oder in einen separaten Umschlag. Es sind nun noch drei Monate bis Weihnachten, das heißt in der Regel haben die meisten Menschen jetzt noch genau drei Gehaltseingänge bis zum Jahresende: Oktober, November und Dezember. Da für viele noch andere Ausgaben zum Jahresende hinzukommen wie z. B. Versicherungen, lässt es sich so leichter budgetieren. Wir rutschen nicht ins Minus, weil wir etwas vergessen haben!

Was möchte ich überhaupt für Weihnachten ausgeben?

Setzt euch ein realistisches Ziel, dass mit den Budgets für die nächsten drei Monate im Einklang ist. Es ist okay, die Geschenkeliste zu kürzen! Es ist okay, ehrlich zu sein und zu sagen, dass man in diesem Jahr kürzertreten wird oder seine Prioritäten verschiebt. Denkt dran: “Nein.” ist ein vollständiger Satz. Ihr seid niemandem Rechenschaft über eure Entscheidungen schuldig. Ohne das Wort nein hätten wir nicht den Schuldenberg von fast 88.000 Euro abgetragen.

Geschenke werden auf keinen Fall finanziert!

Kein Geschenk der Welt ist es wert, im Januar dafür noch Rechnungen zu erhalten. Oder schlimmer noch auf Jahre hinaus zu finanzieren. Entweder ihr kauft es bis Weihnachten bar oder gar nicht. Bitte finanziert keine Weihnachtsgeschenke! Ich weiß Mediamarkt und Co. werden wieder ihre 0 % Finanzierungen anpreisen, aber glaubt mir, es ist den Seelenfrieden nicht wert. Versklavt euch nicht. Schulden nehmen euch die Freiheit euer Leben zu gestalten. Wenn ihr uns nicht glaubt, wen dann? Und jetzt mal ehrlich, könnt ihr euch noch daran erinnern was ihr in den letzten Jahren geschenkt bekommen habt? Ich kann es nicht. Außer bei meinen Kindern. Aber auch nur, weil ich ständig über die Sachen stolpere. Dieses Jahr sollen sie mehr Erlebnisse statt Spielsachen erhalten (wir hoffen es klappt eine Wanderung mit Alpakas!).

Der Überblick über euer Budget

Wer steht dieses Jahr auf der Geschenkeliste?

Bei uns natürlich ganz oben: Unsere Kinder. Natürlich noch Eltern, Paten und der ein oder andere Freund. Aber vielleicht wollt ihr ja noch jemanden eine besondere Freude machen, der einfach ein schweres Jahr hinter sich hat? Listet alle auf und seid auch ehrlich, wenn es wirklich eng wird die Liste zu streichen bzw. die DIY-Route zu gehen (auf Pinterest haben wir für euch schon ein paar Ideen für euch zusammen getragen). Ich wäre ja schon glücklich über einen Gutschein fürs Babysitten.

Lebensmittel für das Weihnachtsfest

Über Weihnachten machen wir (wie wohl jeder) einen Großeinkauf. Meistens sind dann auch schon Lebensmittel für Silvester dabei. Es wird einfach teurer als in normalen Monaten, da wir richtig auftischen. Dazu backe ich noch eine Torte für den Besuch bei der lieben Verwandtschaft. Weihnachten ist ja nur einmal im Jahr und was wäre Weihnachten ohne gutes Essen? Ich glaube dieses Jahr werden die Einkaufswägen randvoll gefüllt werden, da die Leute noch einmal einkaufen möchten bevor die Mehrwertsteuer wieder ansteigt. Wenn ihr plant mit eurer Familie über die Feiertage essen zu gehen, dann kommt das natürlich auch in das Weihnachtsbudget!

Kleidung für die Feiertage

In den letzten Jahren haben wir zum Fest dann doch noch das ein oder andere Kleidungsstück benötigt. Meistens waren dann auf einmal die Strumpfhosen der Mädchen kaputt. Friseurbesuch kommt bei mir routinemäßig jedoch ins Budget für den Dezember. Wie ihr wisst, gehe ich dreimal im Jahr zum Friseur: Zu Ostern, zu unserem Hochzeitstag im August und zu Weihnachten. Die drei Termine lege ich jeden Dezember gleich fest. Ich bin ein Gewohnheitstier.

Weihnachtsdekoration

Egal, ob ihr den Adventskranz selbst bindet oder kauft, es fehlt doch immer etwas. Benötigt ihr noch eine neue Lichterkette für den Weihnachtsbaum, oder ist der Christbaumständer kaputtgegangen? Auch der Weihnachtsbaum fällt unter Dekoration! All das gehört für uns unter den Punkt Dekoration. Unser Baum schaut fast jedes Jahr gleich aus. Die Kugeln erzählen unsere Familiengeschichte: Wir haben eine gekauft zu unserem ersten Fest nach der Hochzeit, unsere drei Kinder haben je eine Kugel und unser Hund, den wir nie vergessen werden. Falls ihr vorhabt mit euren Kindern zu basteln, fallen die Bastelmaterialien auch unter diesen Punkt.

Reisekosten für die Feiertage

Wir fahren in den Weihnachtsferien zu unserer Familie. Da diese zwei, drei Stunden von uns weg wohnen, planen wir die höheren Spritkosten in unserem Weihnachtsbudget ein.

Weihnachtliche Unterhaltung

Normalerweise treiben wir uns fast jedes Adventswochenende um. Wir lieben Ausflüge im Advent. Egal, ob ihr plant ein Adventskonzert zu besuchen oder einen Weihnachtsmarkt, den ein oder andere Glühwein und eine Bratwurst gönnt man sich ja doch. Also legen wir Geld in einem separaten Umschlag für das weihnachtliche Vergnügen beiseite. Mal schauen, was dieses Jahr überhaupt möglich sein wird. Aber wir sehen jetzt einmal positiv der Adventszeit entgegen.

Weihnachten Ausflug Christkindltram München Budget
Christkindltram München 2014 (es war so voll das sich die Scheiben beschlagen haben, aber wir hatten trotzdem Spaß!)
Weihnachten Wanderung Tegernsee Budget Kinder
3. Adventswochenende 2016: Wanderung am Tegernsee und einer der glücklichsten Tage meines Lebens..

Weihnachten der tausend Kleinigkeiten

Hier fallen bei uns noch Gelder für Weihnachtsgeschenke für die Erzieher, Spenden für Organisationen die uns am Herzen liegen, und die Sternsinger darunter. Ab und zu schicken wir auch noch Weihnachtskarten.

Die Gesamtsumme

Wenn ihr also das Budget ausfüllt und alles zusammenrechnet, habt ihr eine Summe. Seid ihr geschockt oder ist das für euch machbar? Denkt, dran Weihnachten ist kein Notfall und wir langen dafür nicht unsere Rücklagen an! Jetzt ist die Zeit zu kürzen.

Ziel: Wunschsumme stimmt mit dem geplanten Weihnachtsbudget überein

Der Countdown läuft: Es sind noch drei Monate beziehungsweise drei Gehaltseingänge bis Weihnachten. Euer Budget für Weihnachten ist nun also erstellt und es stimmt mit eurer Wunschsumme, die ihr für das Weihnachtsfest ausgeben möchtet, überein. Falls nicht, überarbeitet noch einmal euer Budget. Lasst euer Januar 2021-Ich, nicht für euer Dezember 2020-Ich bezahlen. Wenn also die Wunschsumme und die Budgetsumme übereinstimmen, dann teilt ihr diese durch drei und legt den Teil pro Gehaltseingang zur Seite oder auf ein separates Sparbuch.

Warum es sich lohnt jetzt schon Geld beiseite zu legen

Wenn ihr jetzt schon ein Drittel eures Weihnachtsbudgets zur Seite legt, könnt ihr bei Deals zugreifen. Ich habe eine laufende Liste auf meinem Handy, welche ich über das Jahr hinweg pflege. Macht jemand eine Anmerkung was er gerne hätte oder mag, dann schreibe ich das gleich auf. So vermeide ich auch Fehlkäufe. Und auf der Liste vermerke ich auch, wenn ich schon ein Geschenk besorgt habe. Manchmal finde ich nämlich schon im März etwas passendes. Das verhindert, das ich für eine Person aus Versehen zwei Geschenke kaufe.

Plus, ihr habt diese große Belastung nicht im Dezember. Dezember kann stressig werden. Bei uns kam in den letzten Jahren immer die Nebenkostenabrechnung, plus alle Versicherungen zusammen. Die Versicherungen waren kein Problem, da wir für diese monatlich einen Betrag zur Seite gelegt haben, um diese jährlich zu zahlen (und so den Rabatt zu nutzen). Die Nebenkostenabrechnung war jedoch ein reines Lotteriespiel in unserer alten Wohnung.

Bild: Canva

WERBUNG WG. AMAZON AFFILIATE LINKS, VERLINKUNGEN UND MARKENNENNUNGEN.

 *DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE LINKS FÜR AMAZON.DE. EUCH ENTSTEHEN KEINE ZUSÄTZLICHEN KOSTEN, UND IHR UNTERSTÜTZT GLEICHZEITIG UNSEREN BLOG. VIELEN HERZLICHEN DANK!