Das sind wir

Hallo und herzlich Willkommen!

Ich schreibe hier über meine Familie und unseren Weg raus aus den Schulden in die finanzielle Unabhängigkeit. Wer sind wir? Mein Mann und ich sind Mitte und Anfang 30. Wir haben eine 2jährige Tochter und einen gemächlichen Labrador Retriever.

Mein Mann und ich haben in den Vereinigten Staaten studiert und leider einen Berg an Studienkrediten mit nach Hause genommen. Wir wohnen im schönen, aber teuren Oberbayern. Wir folgen den Plan des amerikanischen Autors Dave Ramsey. Unser Ziel ist es am 1. Mai 2017 alle Studienkredite getilgt zu haben.

Ihr fragt euch warum ich diesen Blog schreibe? Ich hoffe den ein oder anderen Anstoß zum Geld sparen zu geben. Geld ist Zeit und wenn wir weniger Geld benötigen haben wir mehr Zeit. Wer möchte nicht mehr Zeit mit seiner Familie genießen?

Wir laden Dich recht herzlich ein unserer Reise mit allen Höhen und Tiefen zu folgen. Plant mit uns und träumt mit uns. Wir freuen uns über eure Kommentare, Ideen und Anmerkungen.

 

Herzlichst,

Eure Familie Heller-Pfennig

 

Bild: Fotolia

4 Replies to “Das sind wir”

  1. Sehr geehrte Familie Hellerundpfennig,

    Ich bin per Zufall auf ihre Seite gestoßen und bin sehr fasziniert. Ich erkenne viele Parallelen zu uns. Wir sind auch dabei endlich schuldenfrei zu werden. Bei uns sind die Konsumgüter “schuld” und als dann die Kinder kamen haben wir den festen Entschluss gefasst so nicht mehr weiter leben zu wollen. Seit zwei Jahren sind wir nun am sparen und tilgen. Über die Hälfte haben wir schon geschafft und sind stolz drauf.

    Sie schreiben das sie 1000€ auf der hohen Kante haben für Notfälle. Ist das wirklich alles? Und jeder Cent der am Monatsende übrig ist wird von Ihnen in den Schuldenabbau gesteckt?

    Ich freu mich auf Ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüßen

    1. Vielen Dank für ihr Kommentar. 1000 Euro haben wir momentan auf dem Sparbuch für Dinge die wir nicht planen können. Letzten Sommer hat unsere Tochter die Brille meines Mannes kaputt gemacht. Das konnten wir am Monatsanfang natürlich nicht voraussehen.

      Wir machen Ende des Monats unser Budget für den kommenden Monat. Am Anfang des Monats werden alle Rechnungen bezahlt und wir nehmen Bargeld für Essen und Haushaltsartikel heraus und stecken dies in einem Umschlag.

      Im Budget sehen wir schon was nach allen Rechnungen (Miete, Kita, Benzin, Essen, auch mal Geburtstagsgeschenke) übrig ist und nehmen was übrig ist um die Schulden weiter zu tilgen. Das Geld bleibt also nicht bis zum Monatsende auf dem Konto. Das Konto ist also ziemlich leer während des Monats (nur Geld für Rechnung die nicht am ersten des Monats fällig sind bleibt drauf), aber alle Rechnungen sind bezahlt. Wir kommen also gar nicht erst in Versuchung das übrig gebliebene Geld anderweitig zu verwenden.

      Ich hoffe ich habe es gut erklärt. Falls noch Fragen offen sind, schreiben Sie einfach. Es ist immer schön von anderen Leute zu hören die sich auch durch Schulden kämpfen.

      1. Vielen Dank für Ihre Antwort.
        So ungefähr machen wir es auch. Am 1. geht das meiste von den Fixkosten ab. Dann holen wir Geld zum einkaufen und Tanken. Aber ich zahle immer erst das was über ist als Sondertilgung ein kurz bevor neues Geld kommt. Ich habe irgendwie Angst das noch irgendwas passiert.

        Zahlen Sie monatlich auch was aufs Sparbuch für Sachen die jährlich abgebucht werden, wie zB die Autoversicherung, ein? Was ist wenn Sie wissen das Sie auf jeden Fall mehr Geld benötigen weil zB eine Steuernachzahlung ansteht oder die Inspektion beim Auto mit Zahnriemen? Beides steht leider bei uns dieses Jahr an. Habe mit dem Notgroschen zusammen für alles drei 3000€ eingerechnet. Wir wissen das die Inspektion im August fällig wird aber wann die Steuern anstehen wissen wir noch nicht.

        Wünsche Ihnen und Ihrer Familie frohe Ostern!

        1. Im ersten Jahr als es uns ernst war zu sparen haben wir noch mein Weihnachtsgeld hergenommen, aber wir legen inzwischen 60 Euro per Dauerauftrag auf ein extra Konto zur Seite (Autoversicherung). Das wird für alle fälligen Versicherungen (Auto, Hausrat, Haftpflicht und Hund) hergenommen.

          Dadurch das wir die Zinsen der Studienkredite und Kitagebühren absetzen können und beide in Steuerklasse IV sind bekommen wir am Ende etwas Geld heraus. Wir haben für dieses Jahr zum ersten Mal Anträge zur Lohnsteuerermäßigung gestellt, da es zwar schön ist Geld zu bekommen, aber im Endeffekt ist es ein 0 % Kredit an den Bund, daher versuchen wir so Nahe wie möglich an die 0 ranzukommen. Das ist leider nicht so einfach.

          Wir wünschen Ihnen auch frohe Ostern!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *